10 Dinge, die nur kreative Menschen kennen

Dein Leben ist für dich wie ein bunter Spielplatz: Probleme nimmst du nicht so ernst und auf deinem Schreibtisch entdeckst du immer wieder etwas Neues, das du schon seit Wochen gesucht hast?! Herzlichen Glückwunsch, du gehörst offensichtlich zur kreativen Spezies dieses Planeten. Die soll ja allgemein etwas chaotisch und unorganisiert sein (oops… ). Bestimmt kommen dir folgende Punkte ziemlich bekannt vor.

1. Du ziehst Katastrophen magisch an

Ideen kommen dir aus dem Nichts – während du auf dem Fahrrad sitzt, Auto fährst oder unter der Dusche stehst. Und schwupps, schon liegt dein Autoschlüssel im Gulli.

2. Du bist immer zu spät

Wer braucht schon so was wie Uhrzeiten? Die kannst du eh nicht einhalten, denn wenn du gerade beschäftigt bist, vergisst du alles, was um dich herum passiert. Und auch wenn du gerade nicht beschäftigt bist, kommt dir garantiert irgendwas dazwischen. Mal ist es die Kaffeetasse, die dir in der Küche herunterfällt, mal dein iPhone, das du in der Wohnung liegen gelassen hast. Womit wir auch schon bei Punkt 3 wären:

3. Du zahlst für jede Rechnung Mahngebühren

Deinen Briefkasten öffnest du alle zwei Wochen – reicht doch, oder? Und wer braucht schon so etwas wie Ordner für Rechnungen und Verträge… Kein Wunder, dass du bei jeder Bestellung regelmäßig Mahngebühren zahlen musst.

4. Du bist offen für alles

Du hasst Routine, feste Rituale und Verabredungen. Viel lieber probierst du neue Dinge. Warum nicht mal trampen statt Taxi fahren? So sammelst du neue Erfahrungen und erlebst immer wieder Neues, das dich inspiriert.

5. Du stehst erst mit Ende 20 auf eigenen Beinen

Studium, unbezahlte Praktika, Volontariate – während deine Freunde schon die ersten Bausparverträge abschließen, freust du dich, dass du jetzt endlich ganz ohne Taschengeld auskommst.

6. Du liebst deinen Job

Wenn du ihn erst mal gefunden hast, DEINEN JOB, in dem du deiner Kreativität freien Lauf lassen kannst, fühlt sich das nicht mal mehr wie Arbeit an. Deshalb stört es dich auch nicht großartig, mal ’ne Nacht durchzuarbeiten. Hat doch irgendwie was Romantisches…

7. Du kannst Alleinsein genießen

Du liebst Menschen, aber wenn du produktiv sein willst, gibt’s nichts Besseres, als sich mal eben allein in sein Zimmer einzuschließen und sich wegzuträumen. Musik an, Welt aus, los geht’s.

8. Achtung, sensibel!

Du beobachtest die Welt um dich und kannst dich in andere Menschen hineinversetzen. So sehr, dass du auch gern mal mitheulst, wenn mit deiner Freundin Schluss gemacht wurde.

9. Du brauchst keine To-Do-Listen

Also, natürlich hast du welche. Aber ob da nun so Dinge draufstehen wie Sommerreifen wechseln oder Steuererklärung abgeben – du erledigst die Dinge erst, wenn dich die Muse küsst. Auch wenn’s dadurch manchmal schon fast zu spät ist.

10. Du nimmst dich selbst nicht zu ernst

Weil dich andere regelmäßig für verrückt halten, nimmst du dich selbst nicht zu ernst. Das wiederum hilft dir zum Beispiel, wenn du die nächsten Mahngebühren zahlen oder deinen Autoschlüssel aus dem Gulli fischen musst.

 

Credit: le 21ième, Giphy

Mehr über: Chaos, kreativ, 10 Dinge

Das wird dich auch interessieren

Penis-Festival
20. März 2019

Es gibt ein Penis-Festival und jap, dort sieht ALLES auch so aus

Gin ODER Wein? Pff, wir trinken ab sofort beides in einem!
15. März 2019

Gin ODER Wein? Pff, wir trinken ab sofort beides in einem!

giphy
15. März 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Wann beginnt Fremdgehen für euch?

janinauhse
20. März 2019

Janina Uhse verrät ihren simplen Trick zum Glücklichsein

morningsexthumb
22. März 2019

SEXTALK – Wir haben Männer und Frauen gefragt: Wie steht ihr zu Sex am Morgen?

_burlesque_600x400
20. März 2019

So fühlst du dich nackt wohl: Lernen von Burlesque-Tänzerinnen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X