10 Gründe, warum du nicht abnimmst

Du zählst Kalorien, trackst dein Essen und rackerst dir im Fitnessstudio den A**** ab — und trotzdem tut sich nichts auf der Waage? Vielleicht liegt es an diesen 10 Gründen…

1. Du trinkst nicht genug

Der Mensch besteht größtenteils aus Wasser; da liegt es irgendwie nahe, dass ohne ausreichende Flüssigkeitszufuhr der Stoffwechsel nicht richtig rund läuft. Schon ein leichtes Defizit führt dazu, dass wir uns schlapp fühlen. Außerdem wird Durst häufig als Hunger fehlinterpretiert. Deshalb: Immer ein Glas Wasser auf dem Tisch stehen haben!

2. Du isst nicht genug Proteine

Nicht umsonst gibt es so viele Low– und No-Carb-Diäten: Proteine unterstützen das Sättigungsgefühl, halten länger vor und lassen sich schlechter verstoffwechseln als Fett oder Kohlenhydrate. Das heißt, dass du mehr Energie aufwenden musst, um die Kalorien aus Proteinen zu nutzen. Trotzdem: Low- oder sogar No Carbs sind keine Dauerlösung. Achte lieber darauf, zu jedem Gericht eine proteinreiche Beilage (zum Beispiel Fisch, Linsen, Soja-Schnetzel o.ä.) zu essen.

3. Du hast Stress

Stress macht dick. Wenn du bei näher rückenden Deadlines und Termindruck regelmäßig zu Schokolade und Chips greifst, kannst du ein Lied davon singen. Doch auch wenn du nicht zu den Stressessern gehörst, kann Stress auf die Linie gehen. Fühlen wir uns gestresst, produziert der Körper das Hormon Cortisol – und das bremst den Stoffwechsel. Der Körper speichert sogar besonders viel Fett ein, weil Cortisol den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt und Insulin ausgeschüttet wird.

 

4. Du snackst zu viel

Die paar Nüsse beim Lernen, die Gummibären bei der Arbeit und das Gläschen Wein vor dem Fernseher… Mit all diesen “Kleinigkeiten“ nimmst du ganz nebenbei die Kalorienmenge einer ganzen Hauptmahlzeit zu dir! Deshalb: Wirklich nur zu den Mahlzeiten essen. Oder zumindest im Kopf haben, was man alles schon ganz nebenher konsumiert hat.

5. Du sitzt die meiste Zeit des Tages

Du sitzt den ganzen Tag am Schreibtisch? Dann fährt dein Körper seinen Fettstoffwechsel herunter. Grund dafür ist das Enzym Lipase, das Fett verbrennt, aber NUR IM STEHEN freigesetzt wird. Die gute Nachricht: Schon mit ein paar Schritten zwischendurch, kannst du die Produktion von Lipase wieder anregen. Wir sagen demnächst deshalb nur noch: “Klar können wir das kurz kopieren gehen!“

6. Du machst nur Cardio-Training

Schwimmen, Joggen, Spinning – ist ja alles ganz nett. Wenn du nachhaltig mehr verbrennen willst, solltest du aber vor allem auf Muskelaufbau setzen. Muskeln verbrauchen nämlich auch im ruhigen Zustand mehr Energie, außerdem ist beim Krafttraining der sogenannte Nachbrenneffekt höher. Soll heißen: Auch wenn du schon lange auf der Couch sitzt, verbrennt dein Körper weiterhin Fett. We like!

7. Du schläfst nicht genug

Du kannst abends nicht einschlafen und bist regelmäßig übermüdet? Gut möglich, dass das der Grund dafür ist, dass sich auf der Waage nichts tut. Zu wenig Schlaf führt dazu, dass du mehr Appetit hast, gleichzeitig leidet der Stoffwechsel. Nicht umsonst heißt es “Schönheitsschlaf“!

 

8. Du überschätzt den Effekt von Sport

Du warst eine halbe Stunde joggen, damit hast du dir den Nachtisch doch locker verdient, oder? Nicht unbedingt. Natürlich verbrauchst du beim Sport ein paar Extra-Kalorien. Die füllen sich aber schneller lieber auf, als dir lieb ist. Bei einer halben Stunde Jogging in moderater Geschwindigkeit (8-10 km/h) verbrauchst du gerade mal 250 Kalorien. Das ist ein großer Becher Joghurt.

9. Du hungerst

Iss immer so viel, dass du dich satt fühlst (natürlich von den richtigen Sachen und nicht von der Tafel Schokolade!). Wenn du hungerst, ruinierst du auf Dauer nur deinen Stoffwechsel und verbrennst immer weniger Energie. Außerdem ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass dich irgendwann doch der Heißhunger einholt.

10. Du trinkst zu viel Alkohol

Dass es durchaus mal Sinn machen kann, eine Zeit lang auf Alkohol zu verzichten, beschreiben wir ja schon in diesem Artikel. Der Verzicht auf Alkohol tut aber auch der Figur gut. Das liegt zum einen daran, dass Alkohol immens viele Kalorien hat (Bier 40 kcal/100 ml Wein ca. 83 kcal/100 ml, Wodka 231 kcal/100 ml). Viel schlimmer ist allerdings, dass beim Trinken von Alkohol dein Körper so mit dem Verbrennen des Alkohols beschäftigt ist, dass alle anderen Stoffwechselvorgänge, inklusive Fettverbrennung, lahmgelegt werden. Uncool.

 

Credit: Giphy, Corbis

Das wird dich auch interessieren

Get ready, Witches! „Chilling Adventures of Sabrina“ geht in die 2. Runde – und es gibt einen ersten Trailer
3. Dezember 2018
by Très Click

Get ready, Witches! Hier kommt der Trailer zur 2. Staffel von „Chilling Adventures of Sabrina“

Der Bachelor
3. Dezember 2018
by Très Click

Aaaaaah!!! Ladys, RTL hat’s bestätigt: ER ist der neue BACHELOR! 🌹

Der Bachelor
10. Dezember 2018
by Très Click

Heiße Bachelor-News! Diese Neuerung verspricht NOCH MEHR Trash

Cancelt sofort alle Pläne! And diesem Tag warten Disney-Filme in Dauerschleife auf euch
7. Dezember 2018

Cancelt sofort alle Pläne! Am Sonntag könnt ihr Disney-Filme in TV-Dauerschleife schauen

riccardohaartipps
10. Dezember 2018

Riccardo Simonetti: 10 Haar-Tipps von dem Mann, dessen Haare du gerne hättest

younetflix
4. Dezember 2018

„Gossip Girl“-Hottie Penn Badgley kommt zurück – in einer neuen Psycho-Serie auf Netflix

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X