10 Gründe, warum wir zuerst „Ich liebe dich“ sagen sollten

Jaaa, wir sind alle total tough und leben nach dem Motto „Selbst ist die Frau“. Aber wenn es um das Thema Liebe geht, sind wir alle ziemliche Mädchen.

Wer sollte sich nach dem Date zuerst melden? ER!
Wer überlegt sich die nächste Date-Location? ER!
Wer sollte den ersten Schritt machen? Natürlich ER!
Und nach vielen weiteren Fragen, die wir mit „ER“ beantworten würden, kommt irgendwann die Frage „Wer sollte zuerst ‚Ich liebe dich‘ sagen?“ Und auch da würden wir wohl alle keine Sekunde zögern und „ER“ antworten, obwohl wir uns selbst schon seit WOCHEN sicher sind, dass er der Eine ist.

Zeit für ein bisschen Emanzipation, meine Damen. Denn es gibt genug Gründe, warum wir in diesem Fall auch mal eine Ausnahme machen können.

10 Gründe, warum wir zuerst die drei magischen Worte sagen sollten

1.  Jemand, der bei den Worten „Ich liebe dich“ einen völligen Blackout bekommt und am liebsten Reißaus nehmen würde, der hat euch nicht verdient. Klar, beim dritten Date ist’s vielleicht noch etwas früh, aber wenn eure Beziehung schon fortgeschritten ist und ihr euch ganz sicher seid, dann sollte es ihn nicht mehr in Panik versetzen. Wenn doch: NEEEXT!

2. Ihr wartet darauf? Na, er ja vielleicht auch! Wenn ihr nicht gerade für eure warmherzige Art bekannt seid und euch ohnehin ungern in die Karten schauen lasst, dann ist das der Moment, euren Gefühlen freien Lauf zu lassen. Er weiß schließlich genauso wenig wie ihr es wisst, wie ihr darauf reagieren würdet, wenn er die magischen drei Worte zuerst aussprecht.

3. Männer brauchen ab und an mal so etwas wie einen Ego-Push: Seht es also als Gefallen an, den ihr ihm tut.

4. Ganz ehrlich? Wenn ihr gemeinsam auf dem Schaukelstuhl auf eurer Veranda mit euren zehn Enkelkindern um euch herum sitzt, interessiert es euch überhaupt nicht mehr, wer denn damals, vor 50 Jahren, zuerst „Ich liebe dich“ gesagt hat.

5. Ja, spätestens jetzt kommt sicherlich dieser total absurde Gedanke, den wir alle schon einmal hatten: „Wenn er dann nur ‚ich dich auch‘ sagt, dann sagt er es bestimmt nur, um mir einen Gefallen zu tun/um mich nicht zu verletzten und meint es GAAAAANZ sicher nicht so.“ Hallo? Vertrauen ist ja bekanntlich das Geheimnis jeder gutlaufenden Beziehung, also warum ihm nicht auch einfach mal glauben, wenn er es sagt?

6. Wer hat die Macht? Ihr habt die Macht! Ja, okay, es sollte zwar niemand in einer Beziehung so etwas wie eine Machtposition einnehmen, aber ihr macht es euch und dem gemeinsamen Leben um einiges leichter, wenn ihr die Karten auf den Tisch legt. So gibt’s außerdem keinen Spielraum für Fehlinterpretationen.

7. Diese Phase, in der man zwar voll verliebt ist, aber es keiner aussprechen möchte, ist nur für eine gewisse Zeit spannend. Irgendwann will man doch auch einmal Gewissheit haben, und da können wir ja wohl auch einmal selbst das Zepter in die Hand nehmen.

8. Und wenn das ‚Ich liebe Dich‘ so richtig schiefgeht und auf ganz taube Ohren oder ganz viele schwammige Antworten und wenig Begeisterung trifft? Ja, dann habt ihr ein Problem weniger, auch wenn es erst einmal echt weh tut. Aber wie schon Carrie Bradshaw sagte: „Vielleicht gibt es pro Mann nur eine bestimmte Anzahl Tränen.“

9. Kennt ihr das? Dieses Gefühl von Erleichterung, wenn ihr etwas das euch auf dem Herzen lag, endlich losgeworden seid? Ja? Tolles Gefühl, oder?
Wollt ihr das Gefühl mal wieder haben? Dann nichts wie ran an die Buletten! 

10. Jetzt kommt der allerbeste Grund: Ihr könnt es euch danach einfach immer und immer wieder sagen.
Ein Post-it am Spiegel mit „Hab‘ einen tollen Tag. Ich liebe dich“ ist ja wohl mitunter die schönste Art und Weise einen Tag zu starten, oder?

Und jetzt sind wir mal ehrlich: Jaaaa, es sind wirklich wichtige drei Worte für eine Beziehung, aber es ist ja kein Heiratsantrag. Den überlassen wir nämlich wirklich IHM… 

Das wird dich auch interessieren

dating-in-quarantane
30. März 2020
by Très Click

Wie Dating in Quarantäne funktioniert? Mit Drohne, FaceTime und Mindestabstand beim Dinner

alkohol-isolation-thumb
1. April 2020
by Très Click

Angst, zum „Coronaholic“ zu werden? So klappt’s mit dem gesunden Alkohol-Umgang in der Isolation

sextalkquarantnethumb
3. April 2020

SEXTALK – Wir haben Pärchen gefragt, wie sich die Quarantäne auf ihr Sexleben auswirkt

adele-hello-parodie
3. April 2020

Dieser Musiker macht aus Adeles „Hello“ eine Isolations-Parodie – und wir fühlen uns verstanden wie nie

_klopapier_thumb
3. April 2020

Corona und die KLOPAPIER-KRISE: In wieviele Läden ich gehen musste, um Klopapier zu bekommen

video-chats
1. April 2020

Ja, Video-Chats sind besser für unser Gehirn als Telefonate – und der Grund ist SO nachvollziehbar!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X