Très Click
26.06.2017 von Très Click

So war es für „13 Reasons Why“-Katherine Langford, die umstrittene Suizid-Szene zu drehen

artikelhannah

Die Netflix-Serie „13 Reasons Why“ hat seit ihrem Start in vielen Hinsichten polarisiert. Da Themen wie Suizid oder Vergewaltigung so offen behandelt und auch dargestellt wurden, haben sich sogar Mental Health Organisationen eingeschaltet und die Serie als gefährlich eingestuft.

Trotzdem war es eine bewusste Entscheidung diese Szenen SO zu zeigen, sagen die Produzenten Selena Gomez und Brian Yorkey: „(…) Wir wollten, dass es schmerzvoll ist, zuzugucken. Weil wir wollten, dass klar wird, dass nichts an Suizid, in irgendeiner Weise lohnenswert ist.“

Wie es aber für Hannah-Darstellerin Katherine Langford war, diese Suizid-Szene zu drehen, verrät sie jetzt in einem Interview mit Deadline: 

„Es ist qualvoll und schmerzhaft anzuschauen“

„Ich denke nicht, dass da jemals ein Moment war, in dem wir Hannahs Suizid-Szene nicht zeigen wollten, weil das dem Vorhaben der Show nicht gerecht werden würde. Ich hätte das Gefühl, das würde die Schwere dieses Themas beschönigen. Es ist nicht schön, es ist nicht romantisiert, es ist keine schöne Tragödie – es ist qualvoll und schmerzhaft anzuschauen.“

Katherine Langford hat viel mit Produzent Brian Yorkey über die Szene gesprochen. „Natürlich hatte ich ein paar Bedenken … weil es so ein wichtiger Moment war. (…) Ich hab Brian hinzugezogen und auch mit Gesundheitsexperten gesprochen. Ich hab mit einem Psychiater gearbeitet, der auf psychische Probleme von Jugendlichen spezialisiert ist (…).“

Und obwohl sie sich während der Dreharbeiten„super supportet“  gefühlt hat, gab es natürlich auch negative Gefühle: „Ein Teil von mir war immer noch wirklich traurig für Hannah. Es war dieser Moment, wo du dieses Mädchen spielst, aber du ihr auch sagst, dass sie das nicht tun soll (…).“

In der zweiten Staffel von „13 Reasons Why“ – die 2018 anlaufen wird – soll Hannah trotzdem noch eine große Rolle spielen.

Falls ihr oder jemand, den ihr kennt, Hilfe benötigt, wendet euch bitte an diese Nummer: 0800 111 0 111.

Credits: Netflix, Deadline
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.