Très Click
10.08.2016 von Très Click

4 Dinge, die du wissen solltest BEVOR du dein Pali-Tuch trägst

Dass Palitücher auf keinen Fall als cooles Fashion-Accessoire bezeichnet werden dürfen, weißt du mit Sicherheit. Dafür ist es mit zu viel politischer Bedeutung aufgeladen. Und, dass es bei uns zum ersten Mal in den 70ern getragen wurde, weil es aus den Protestoutfits der Kriegsgegner nicht wegzudenken war? Und, dass es danach hierzulande erst Anfang der 2000er, dank dem Label Lala Berlin, wieder da war, sicher auch, oder? Vielleicht hast du seit ein paar Wochen eines dieser Tücher oder ein Kleid des Labels Cecilie Copenhagen im Schrank?

Dann mach dich darauf gefasst: Die Hamburgerin Miriam Amro (selbst Halb-Palästinenserin) holt mit The Original Pali die richtig echten, in Palästina gefertigten Schals zu uns. Doch bevor du eins bei ihr orderst (HIER), solltest du DAS wissen:

1. „Pali-Tücher haben eine Bedeutung (wer hätte das gedacht!). Sie sind das National-Symbol der Palästinenser. In den 60er und 70er Jahren machte Palästineser-Führer Jassir Arafat das Tuch weltweit bekannt.“

2. „Pali-Tücher nennt man auch „Kufiyas“. Sie wurden und werden von Beduinen im arabischen Raum zum Schutz gegen Sandstürme getragen. In Palästina werden sie direkt auf dem Kopf getragen. Jede Region hat dabei ihre eigene Art, die Ecken des Tuches vorne oder hinten oder hochgeklappt usw. zu tragen, so dass man teilweise anhand der Farbe und der Art, wie die Kufiya getragen wird, sagen kann, wo der Träger herkommt.“

 3. „Der politische Aspekt: Klar, ein Pali-Tuch wird in Verbindung mit dem Nah-Ost-Konflikt gebracht. In der klassischen Schwarz-Weiß-Kombination nennt man es auch Arafat-Tuch, da dieses Modell das Lieblingsmodell des Politikers war. Übrigens – er wickelte es so um Kopf und Schultern, dass (von oben betrachtet) man die früheren Ländergrenze von Palästina erkennen konnte. Bis heute löst das Tuch Diskussionen aus!“

4. „Die Tücher von The Original Pali kommen aus der weltweit einzigen Produktionsstätte in Hebron. Sie haben das Etikett „made in Palestine“ und sind damit Originale. (Memo an alle: tragt doch lieber ein echtes Tuch, bevor ihr irgendeinen Fake-Look shoppt!). „

UND MIRI WEIß NICHT NUR, WARUM MAN DIE TÜCHER TRÄGT, SONDERN AUCH WIE: ALS ROCK!

TheOriginalPaliIMG_3073-Bearbeitet
pali_01
Mehr über: Pali-Tuch, Palästinensertuch, GRAZIA, Kufiya
Credits: @maddina_macht_fotos für The Original Pali by Miriam Amro
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Erfahre als Erste, wenn Ryan Gosling wieder Single ist!

Nein danke, Ryan interessiert mich nicht
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.