30 Teile, die du auch bei 30 Grad garantiert schweißfrei tragen kannst

View this post on Instagram

Layered up. 🌴💕

A post shared by JULIE SARIÑANA (@sincerelyjules) on

Seit Tagen brüten wir so vor uns hin. Oder vielleicht auch mehr als das. Man kann es wohl fast schon als Glühen bezeichnen.

Denn ja, so sehr wir den Sommer auch lieben und so sehr wir uns über die Sonnenstrahlen freuen (immerhin sitzen wir in Hamburg *hust hust*) – die Temperaturen bringen uns kreislauf- und kleidungstechnisch dann doch an unsere Grenzen.

Denn ob Büro, Eisdiele, Sandstrand oder Uni-Bib… am liebsten würden wir einfach nur den ganzen Tag alle viere von uns strecken. Nackt. Da das aber leiiiider (😅) in der Öffentlichkeit weniger gerne gesehen ist, haben wir für all die Hitzegeschädigten unter uns (also ALLE) die 30 tollsten Kleidungsstücke herausgesucht, die uns diese 30-Grad-Wochen garantiert überstehen lassen.

Dabei kommt es bei der Outfit-Wahl vor allem auf die Materialien an – und natürlich auf die Schnitte. Luftdurchlässig ist immer gut, fließend natürlich auch, im besten Fall feuchtigkeitsregulierend. Und (das geht raus an all diejenigen mit Arbeitskleidung) kürzer ist dabei tatsächlich gar nicht mal unbedingt kühlender. 👌🏻

Also legen wir am besten direkt los! Wir verraten euch 5 einfache Tricks, mit denen ihr garantiert jede Hitzewelle „cool“ übersteht…

Tragt Leinen, den unterschätzten Alleskönner:

Generell gilt: für heiße Tage IMMER lieber Naturfaser anstelle von Synthetik wählen. Besonders eignet sich Leinen, denn dessen Webart hält Hitze tatsächlich bis zu einem gewissen Punkt vom Körper ab. Außerdem trocknet das Material sehr schnell, wodurch Schweißflecken meist unentdeckt bleiben oder schnell wieder verschwinden.

Am besten setzen wir dabei auf weite Schnitte, denn die umspielen den Körper und sorgen zusätzlich für ein zartes Lüftchen.

Seide und Viskose bringen euch einen (Wind-)Hauch von Luxus:

Seide hört sich irgendwie schon luftig an. So körperumschmeichelnd. Und das ist sie auch. Allerdings ist reine Seide eben auch teuer und aufwendig in der Pflege. Alternativ können wir deshalb auf Viskose ausweichen. Aber Achtung! Beide Materialien sorgen nur ohne zusätzliche Synthetikstoffe wirklich für einen kühlenden Effekt. Denn sonst kann die Luft schlechter zirkulieren und die Haut weniger atmen.

Für ein oder zwei Teile lohnt sich die Investition also auf jeden Fall, denn sie bringen uns nicht nur durch die heißen Tage, sondern sehen auch noch super aus!

Lasst das Schwarz im Schrank – helle Farben sind angesagt:

Ja, uns fällt es auch schwer, aber es ist ja nur für wenige Tage (oder Wochen). Hoffentlich. Schwarz zieht Hitze an, speichert sie und lässt uns darunter noch viel schneller kochen. Außerdem sieht man auf dunkleren Stoffen Schweißflecken viel schneller (Ausnahme Grau – da sieht man sie IMMER)…

Bleiben wir also am besten bei hellen Tönen. Wir werden uns daran gewöhnen, versprochen. Und auch die unsichtbaren Schweißflecken sind wirklich absolut überzeugend.

Setzt auf weite Schnitte für luftige Momente:

Wir wollen einen Luftzug spüren! Und wenn das der Wind schon nicht erledigt, dann doch wenigstens unsere Klamotten. Ob Röcke, Kleider, Hosen oder Oberteile. Alles was weit ist, schwingt und Luft ranlässt, ist für die nächste Zeit unser bester Freund. Jetzt fehlt nur noch das passende Material und tadaaa – die Hitze ist schon wesentlich erträglicher!

Psst, übrigens bilden sich auf weiteren Flatterärmeln auch weniger gut Schweißflecken. Immer schön die Achseln freihalten ist daher angesagt… 😉

Vorne, hinten, oben, unten ein Ausschnitt? Genau richtig!

Ihr liebt eng anliegende Kleidung einfach zu sehr? Und könnt schon mal gar nicht niemals nie auf Schwarz verzichten? Na guuuuut, dann haben wir auch dafür eine Idee. Für diesen Fall gilt aber: Schafft euch anderweitig Abhilfe. Zum Beispiel durch verspielte Cut Outs in der Kleidung.

Ob ein Rückenausschnitt, freie Schultern oder ein Ausschnitt am Bauch – ihr werdet die freien Stellen zur Abkühlung gebrauchen können. Und klar, die ganz Cleveren kombinieren natürlich einfach alle fünf Tricks, um so effektiv (und stylisch) wie möglich diese Hitzewelle zu überstehen. 🤗

Das wird dich auch interessieren

Meghan Markle trägt Trenccoat ohne Ärmel als Kleid und es gibt ihn noch zu kaufen
18. Juli 2018

Yes! Meghans ärmelloser Trenchcoat ist noch zu haben – und wir verraten dir, wo du ihn herbekommst

Kylie Jenner Signature-Hose wird zum Trend
12. Juli 2018

Jap, die „Kylie Jenner“-Gedächtnishose landet bald auch in deinem Kleiderschrank

"Upside Down"-Shorts
4. Juli 2018

Trägst du deine Shorts auch schon falsch herum?

BFF-Badeanzug
27. Juni 2018

Hahaha, in diesen Badeanzügen geht ihr immer mit eurer BFF baden

7 Wege Kleider ohne High Heels zu tragen
19. Juni 2018

7 Wege Kleider ohne High Heels zu tragen

Tricks gegen wunde Oberschenkel
18. Juni 2018

Aufgescheuerte Oberschenkel? Zwei Produkte, die wirklich helfen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X