Fünf Ernährungstipps, auf die sich ALLE Experten einigen können

Fleisch ist schlecht, aber fleischlos angeblich auch. Gluten sind gefährlich, aber nicht wirklich. Und Laktose ist mal der Teufel, dann wieder harmlos. Argh! Kein Wunder, dass Bücher mit dem Titel „Esst endlich normal“ und „Lizenz zum Essen“ sich so gut verkaufen, wie geschnittenes (veganes) Brot!

Statt jedem neuen Food-Trend hinterherzurennen, hören wir ab jetzt nur noch auf unser Bauchgefühl. Und auf diese fünf Tipps, auf die sich wirklich alle (ernstzunehmenden) Experten einigen konnten. Guten Appetit!

1. Selber kochen

Finger weg von industriell verarbeiteten Lebensmitteln! Dazu zählen Fertiggerichte, Backmischungen und Softdrinks. Wir sagen ja nicht, dass ihr auf Tiefkühlpizza verzichten müsst. Man kann schließlich auch selbstgemachte Pizza einfrieren! Außerdem gehört dazu, sich nach dem Feiern-Gehen lieber mal ein Sandwich zu machen, als sich einen Cheesie bei McDonald’s reinzuziehen.

2. Setz auf Fett

Wir meinen natürlich nicht Chips und Schokolade sondern ihre gesunden Cousins. Besonders Nüsse enthalten gute, also ungesättigte Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel senken und ein leckerer Snack sind! Aber auch nicht mehr als das: eine Handvoll ist genug! Für die Süßen: Wie wärs mit in Zarbitterschokolade getauchte Mandeln? Und die Salzigen können zum Beispiel eine Portion Erdnüsse in ein bisschen Olivenöl und Meersalz schwenken.

3. Wasser, marsch!

Wir schlagen vor: Eine Karaffe mit Wasser immer in greifbarer Nähe aufstellen. Häufig haben wir nämlich schon Flüssigkeitsbedarf, wenn wir es gar nicht vermuten. Wenn wir Durst bekommen, hat unser Körper schon längst Wassermangel. Das führt zum Beispiel schnell zu Kopfschmerzen und zu einsetzender Müdigkeit. Und das können wir ja so gar nicht gebrauchen! 1,5 Liter und bis zu 3 Liter an heißen Tagen ist die angesetzte Tagesmenge.

4. Trink grünen Tee!

Dieses über 2000 Jahre alte Gebräu aus China ist ein wahrer Alleskönner. Er enthält genau wie Kaffee Koffein aber hat dazu noch gefühlt tausend andere positive Wirkungen. Um nur ein paar zu nennen: grüner Tee wirkt Stress abbauend, steigert die Fettverbrennung, unterstützt dein Immunsystem, schützt vor Krebs, Schlaganfällen, Bluthochdruck, Hautalterung und und und…

5. Sei sparsam bei Obst!

Ja ja, Obst ist prima und gehört unbedingt in jeden Einkaufswagen. Aber statt Bananen, Birnen und Weintrauben, die viel Fruchtzucker enthalten, greift lieber vermehrt zu Beeren. Diese sind kalorienarmer und sehr nährstoff- und vitaminreich. Brombeeren sollen zum Beispiel die Kollagenproduktion anregen und ein schönen Teint zaubern und Himbeeren vor Sehverlust schützen.

Das wird dich auch interessieren

Oh Deer! Wenn ein Hirsch deine Hochzeitsfotos crasht…
11. September 2019
by Très Click

Oh, Deer! Wenn ein Hirsch dein Hochzeits-Shooting crasht …

urban-farming-paris
12. September 2019

In Paris entsteht gerade ein 14.000 m² großer Gemüsegarten – über den Dächern der Stadt

sukkulenten-schwarz
16. September 2019
by Très Click

Schwarze Sukkulenten? Unsere Halloween-Deko steht!

einbriefandichwenndueinsambist
16. September 2019

Ein Brief an dich, falls du dich gerade einsam und verloren fühlst

Nein, Boys! Man sollte sich keine ZAHNPASTA auf den Penis schmieren, um beim Sex länger durchzuhalten
12. September 2019

Nein, Boys! Man sollte sich keine ZAHNPASTA auf den Penis schmieren, um beim Sex länger durchzuhalten

Dieses Insta-Model zeigt, was hinter solchen Mega-Fotos wirklich steckt
17. September 2019

Dieses Insta-Model zeigt, was hinter solchen Mega-Fotos wirklich steckt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X