Sechs Fertiggerichte, die dich nicht fertig machen

Das Einzige, das du dir aufreißt, sind Tütensuppen? Das einzig Frische, was es in deiner Küche gibt, sind die neuen Nagellacke in Beerentönen, die du im Kühlschrank aufbewahrst? Und dein Motto ist: Miracoli machen ist auch kochen? Dann können wir dir sagen: alles kein Problem! Denn Fertigprodukte sind gar nicht so schlecht, wie ihr Ruf! Sie können sogar ganz gesund sein. Es kommt nur darauf an, welche du wählst. Diese sechs zum Beispiel, die wir für dich auf Stern.de gefunden haben. Da musst du fast nichts selbst machen – außer essen!

Pizza -Express

Nein Tiefkühlpizza bleibt leider weiterhin eine echte (und sehr leckere) Fett- und Kalorienbombe. Aber der Fertig-Pizzateig aus dem Kühlregal ist, laut Experten, sehr empfehlenswert. Er braucht dank Kühlung keine Konservierungsstoffe und wird mit Tomatensoße, Rucola und etwas Käse belegt zur Ruckzuck-Lecker-Pizza.

Pasta und Pesto? Passt!

Faustregel: keine Geschmacksverstärker? Keine Konservierungsstoffe? Kein Problem! Einfach aufs Glas schauen, dort müssten die unbeliebten Zusätze drauf stehen. Nichts da? Dann guten Hunger!

Voll Supper!

Suppen aus der Tüte sind ein No, Suppen aus dem Tetrapack hingegen ein Go! Sie enthalten zwischen 50 und 70 Prozent Gemüse, was verhältnismäßig viel ist. Und anders als Dosensuppen, kommen sie oft ohne Geschmacksverstärker aus. Tipp: Mit leckeren Extras, wie Parmesan und frischen Kräutern für einen Geschmacksboost sorgen.

Ganz schön cool:

Tiefkühlgerichte können auch in deinen Chanel-Einkaufskorb wandern – zumindest, wenn sie hauptsächlich aus Gemüse bestehen. Rahmspinat, Buttergemüse und Asia-Pfanne werden besonders empfohlen. Sie können dank speziellen Beuteln super in der Mikrowelle ohne Extrafett gedämpft werden. P.S.: Tiefgefrorenes Gemüse und Obst hat oftmals sogar mehr Vitamine und Nährstoffe, als ihre ‚frischen‘ Kollegen, da sie direkt nach der Ernte schockgefroren werden.

Öko? Logisch!

Fertiggerichte in Bio-Qualiät sind tatsächlich gesünder als die anderen.Das fängt schon bei den Rohstoffen an, denn die kommen vom Ökobauern und müssen ohne Spritzmittel & Co. gedeihen. Und geht bei der Verarbeitung weiter, denn die erfolgt ohne Geschmacksverstärker und andere unnötige Zusätze.

FISCHSTÄBCHEN!!!!

Außen pfui, innen hui: Der Fisch in den Stäbchen hat eine viel bessere Qualität, als ihm nachgesagt wird. Das ‚Problem‘ liegt eher in der Panade. Die saugt sich bei der Zubereitung in der Pfanne mit Fett voll. Deshalb einfach ab in den Ofen damit und schon ist alles lecker,

Das wird dich auch interessieren

Hey Rom-Com-Lover: Wir haben cheesy Nachschub und den Trailer zu „Falling Inn Love“ für euch
20. August 2019

Hey Rom-Com-Lover: Wir haben cheesy Nachschub und den Trailer zu „Falling Inn Love“ für euch

Die Bachelorette
22. August 2019
by Très Click

Vorhang auf für … die geilsten Bachelorette-Tweets!

heidi-klum-nippel
19. August 2019
by Très Click

Heidi hat’s geschafft: Ihre Nippel sind Gesprächsthema Nummer 1

Die ersten Details, die wir zu J.Lo und A-Rods Hochzeit haben
22. August 2019
by Très Click

Wir haben die ersten Details zu J.Lo und A-Rods Traumhochzeit

Wer zaubert uns bitte diesen magischen „Harry Potter“-Adventskalender herbei?
23. August 2019
by Très Click

Wer zaubert uns bitte diesen magischen „Harry Potter“-Adventskalender herbei?

matrix-4-keanu-reeves
21. August 2019
by Très Click

Comeback eines Kultfilms!!! „Matrix 4“ kommt auf die Leinwand

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X