Très Click
30.01.2019 von Très Click

8 Zeichen, dass deine Beziehung die reale Version von „YOU“ ist – und somit toxisch!

Der Hype um die Netflix-Serie „You“ geht von einer Runde in die nächste – und so langsam bekommen wir das Gefühl, „Joe Goldberg“ gäbe es wirklich und er belästigt uns schon im realen Leben, weil er uns irgendwie ständig im Nacken sitzt. 😭 Allerdings bietet die Handlung eben auch so einiges Material, über das sich diskutieren lässt. Und während wir das immer wieder tun, wächst unsere Abneigung gegen creepy Joe langsam aber sicher ins Unermessliche. Nochmal zum Mitschreiben: Seine Rolle, gespielt von Penn Badgley, ist n-i-c-h-t hot, sondern völlig, also wirklich völlig gestört. (LIES DAS, falls du es anders sieht!) Ladys, ihr wollt keine toxische Beziehung, ihr wollt sie einfach nicht.  Und um das zu vermeiden – oder am besten direkt vorzubeugen, sobald sich Zeichen bemerkbar machen – hat die Cosmopolitan 8 Warnsignale zusammengestellt, an denen ihr erkennen könnt, ob ihr basically schon kopfüber in der Psycho-Scheiße steckt. Listen closely!

8 Zeichen, dass du in einer ungesunden Beziehung lebst

1. Er ist von Anfang an total anhänglich

Die Chancen stehen gut, dass sich das im Laufe der Beziehung nur noch exponentiell steigert und irgendwann in einer Besessenheit endet. Und eine Beziehung sollte am Ende des Tages immer noch aus zwei Individuen bestehen, die auch mal ohne einander funktionieren können.

2. Er braucht ständig deine Bestätigung

Anscheinend hat er Komplexe, die er mit deiner Aufmerksamkeit und deinem ständigen Honig-um-den-Mund-Schmieren kompensieren muss. Girl, das ist nicht deine Aufgabe, sondern seine eigene! Und wer mit sich selbst keine gute Basis hat, wird niemals eine gesunde Beziehung zu einer anderen Person aufbauen können!

3. Er gibt dir das Gefühl, nicht gut genug zu sein

Ein ziemlich fieser und manipulativer Trick, der hochkomplex ist. Wenn er dir immer wieder durch die Blume sagt, dass dieses und jenes an dir Verbesserungsbedarf benötigt, nur um dich klein zu halten und sich selbst auf ein Podest zu stellen, stimmt etwas mit ihm nicht. Sätze wie „Deine Oberlippe ist ziemlich schmal, oder?“ oder „Du könntest dich ja ruhig mal ein wenig stärker für mich schminken, Schatz“ (SPEAKING FROM EXPERIENCE!) erscheinen dir vielleicht nichtig, sind aber einfach nur scheiße und unangebracht!

4. Er versucht dich in allem zu beeinflussen

Auch das ist ein klares Zeichen, dass er dir gegenüber eine Machtposition ausspielen will und die Kontrolle über dich braucht. Toxische Männer sorgen oftmals ganz sneaky dafür, dass du z.B. Verabredungen mit deinen Mädels cancelst, nur um dich mehr für sich einzuverleiben. Auch die Wahl deiner Kleidung ist voll und ganz dir überlassen, dein Partner sollte dir da nicht reinpfuschen!

5. Er findet ständig Ausreden für ihr eigenes Verhalten

Die klassische Doppelmoral: Was er macht ist okay, machst du aber das Gleiche, bist du die Böse. Bei ihm sei es schließlich was anderes, bei ihm gäbe es schließlich plausible Gründe dafür, bla bla bla. Nein. Wenn sein Verhalten ein Fail ist, dann ist es ein Fail. No excuses Boy.

6. Er weiß ständig was du tust und wo du bist

Das grenzt an Stalking, wenn es darüber hinaus geht, was du ihm freiwillig mitteilst, und zeigt, dass er definitiv nicht verliebt, sondern fast schon süchtig nach dir ist. Nicht gut. Wiederhole: Nicht gut. Hat er kein eigenes Leben, um das er sich kümmern kann?

 

7. Er spammt dich auf sämtlichen Kanälen zu

Du antwortest mal 10 Minuten nicht und es kommt direkt ein „???“ hinterher, danach folgt ein Snap, dann eine DM bei Instagram und später ruft er dich auch noch „einfach nur so an“, weil er grade nichts zu tun hat? Boy, mind your own business und entspann dich mal. Nicht unbedingt ein gutes Zeichen, wenn du offenbar seine einzige Beschäftigung im Alltag bist.

8. Er taucht plötzlich da auf, wo du auch bist

Und zwar ohne Einladung oder Vorankündigung. Muss man nicht viel mehr zu sagen, oder?

LISTEN UP, Ladys! Bitte, bitte, bitte tut euch selbst einen Gefallen und ignoriert diese roten Fahnen nicht! 🙏🏽 Wir wissen, dass es schwer ist, so etwas zu erkennen während man in einer solchen Situation ist. Alle, die es schon mal waren, hatten im Nachhinein sicherlich die Erleuchtung und dachten sich: „Wie konnte ich das nur zulassen?!“ – Auch dieser Prozess ist wichtig, um zu wachsen. Aber wenn ihr irgendwie könnt, werdet hellhörig, wenn die oben genannten Dinge auftauchen oder sich sogar häufen. Offene Kommunikation hilft viel, kann aber nicht immer alles retten. Und am Ende des Tages ist nichts wichtiger als auf sich selbst am dollsten aufzupassen. ❤️

Credits: giphy

Das wird dich auch interessieren

youthumb
21. Januar 2019

8 Fragen, die wir nach der 1. Staffel von „YOU“ haben – und sich in Staffel 2 aufklären müssen!

thumb
18. Januar 2019

Deshalb war Becks Selbstbefriedigungs-Szene in „You“ so wichtig

giphy
18. Februar 2019

„YOU“-Fans aufgepasst, wir haben alles erstalkt, was ihr über Staffel 2 wissen müsst

giphy
11. Januar 2019

Penn Badgley hat eine Nachricht an alle „You“-Fans, die seine creepy Rolle heiß finden

Dieser neue Netflix-Thriller könnte der neue „Bird Box“ werden – also Augen auf, wenn ihr euch traut!
16. Januar 2019

Dieser neue Netflix-Thriller könnte der neue „Bird Box“ werden – also Augen auf, wenn ihr euch traut!

Warum der Film „Bird Box“ jetzt zu einer gefährlichen Challenge geführt hat und sogar Netflix davor warnt
3. Januar 2019

Warum der Film „Bird Box“ jetzt zu einer gefährlichen Challenge führt und sogar Netflix davor warnt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X