Gute Nachricht: Wenn ihr abnehmen wollt, müsst ihr WENIGER trainieren!

Wer abnehmen will, muss sich bewegen. Möglichst viel, möglichst oft, möglichst lange. Ach ja?

Das dachten wir bislang auch, haben brav unsere Joggingschuhe geschnürt und uns dabei immer ein bisschen geärgert, über die Stunde die dabei mindestens drauf ging und die wir so viel lieber mit Netflix verbracht hätten. Ist ja nicht so, als kämen wir so besonders gut hin mit unseren 24 Stunden (Hände hoch, wer immer noch keine Zeit hatte, das Geschirr vom Wochenende abzuwaschen!).

Das könnte sich jetzt ändern. Wie eine neue Studie der Tennessee State University zeigt, müssen wir gar nicht so lange trainieren, um abzunehmen. Es kommt sogar noch besser:  

» Wenn wir wirklich abnehmen wollen, DÜRFEN wir nicht zu oft und zu lange trainieren. «

Unser Körper ist nämlich nicht dumm und gewöhnt sich an lange Cardio-Einheiten. Wenn wir also sehr oft Joggen, Schwimmen, Radfahren gehen, geht unser Körper einfach ökonomischer mit seinen Energiereserven um, und verbrennt dabei immer weniger. Es kommt sogar noch schlimmer: Weil wir bei besonders langen Einheiten (ab ca. 60 Minuten) vermehrt Cortisol, ein Stresshormon, ausschütten, werden sogar Muskeln abgebaut. Hilfe!

Was wir dagegen tun können?

Lieber auf kurze, knackige Cardio-Einheiten setzen, die maximal 30 Minuten dauern. Perfekt ist HIT beziehungsweise Intervalltraining: Dabei rennen wir 20 bis 60 Sekunden, so schnell wie wir kommen. Anschließend folgt eine gemächliche Trabpause von 30 bis 90 Sekunden. Das Ganze wird 10 Mal wiederholt – fertig! Bei Anfängern sollte die Trabpause ungefähr doppelt so lang sein wie die Sprints, bei trainierten Personen darf das Verhältnis ruhig 50:50 sein. Wer besonders effizient trainieren möchte, hängt das Cardio-Training übrigens direkt an das Krafttraining an. Weil unser Körper dann schon geleerte Glykogenspeicher hat, greift er direkt auf das Fett zu. Perfekt!

Überhaupt sollte, wer abnehmen will, den Fokus lieber auf Krafttraining setzen, denn nur durch den Aufbau von Muskeln verbrennen wir dauerhaft (also auch wenn wir gerade nicht wild durch die Gegend laufen oder Hanteln stemmen) mehr Energie und können mehr essen. Mmmhhh.

Ach ja: Wer nicht nur des Abnehmens wegen sportelt (solche Menschen soll’s ja auch geben!) und einfach Spaß daran hat, stundenlang seine Joggingrunden zu drehen oder sich im Spinning-Kurs so richtig auszupowern, darf das natürlich tun. Und sich über die Anpassungsfähigkeit des menschlichen Körpers freuen. So fällt uns das Training jedes Mal leichter und wir werden besser, Energieverbauch hin oder her.

Das wird dich auch interessieren

snickers-milch-thumb
17. Mai 2019

TWIX & SNICKERS flavoured Milch? Wie KUHL ist das denn?!

sextalk
24. Mai 2019

SEXTALK – Wir haben Männer gefragt: Was meint ihr WIRKLICH, wenn ihr sagt „Mal schauen, wo’s mit uns hinführt“?

Wer das Hintertürchen nehmen will, sollte DAS auf jeden Fall beim Analsex beachten
23. Mai 2019

Wer das Hintertürchen nehmen will, sollte DAS auf jeden Fall vorm Analsex beachten

spinnen-badezimmer
20. Mai 2019

Wenn du dieses Spinnen-Badezimmer siehst, brauchst du vor allem eins: Nerven!

blumchen-therapie-gesundheit
24. Mai 2019

Helfen Blumen tatsächlich gegen Stress und Ängste? YES, sagt die Wissenschaft

schnell-laufen-studie
23. Mai 2019
by Très Click

Studie zeigt: Schnell-Geher leben bis zu 15 Jahre länger als Rumtrödler

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X