Abnehmpflaster sind gerade angeblich DAS neue „Wundermittel“ – Doch taugen sie wirklich was?

Klar, wenn es um Abnehm-Methoden geht, bei denen wir mit wenig Aufwand VIEL und besonders SCHNELL abnehmen können, sind wir natürlich immer ganz vorne mit dabei. Schließlich träumen wir doch alle davon, wie durch Zauberhand ein paar Kilos zu verlieren. Und zwar am besten ganz ohne den nervigen Gang ins Fitnessstudio und ja, ein Stückchen Schokolade zwischendurch muss auch mal sein. Versteht sich! 🍫☝️

Tjaaaa, dass das allerdings nur in unserer Traumwelt funktioniert, ist (leider) nichts Neues. Und doch lassen wir uns immer wieder gerne von neuen, raffinierten Abnehm-Trends verführen – die ja scheinbar sooo gut sind und all unsere Body-Wünsche erfüllen.

Kein Wunder also, dass das neueste Wundermittelchen, das uns nun zu Ohren gekommen ist, sofort unser Interesse geweckt hat. Und das heißt Abnehmpflaster!

Klingt ja erstmal mega easy, oder? Also genau das Richtige für uns! Denn ein Pflaster auf den Bauch oder Rücken kleben, DAS sollten sogar wir hinkriegen. 😄

Auf der Internetseite, auf denen es die kleinen Abnehm-Wunderteile zu kaufen gibt, heißt es übrigens, dass die Patches bestimmte Kräuter und Appetitzügler enthalten, die zum Abnehm-Erfolg beitragen sollen.

Und wenn man sich die Vorher-Nacher-Fotos mal so anschaut, kann man echt nur staunen. Bauch weg, Dellen weg, Po geschrumpft, neue Frisur, neuer Teint – jaaa, man könnte fast meinen, wir haben hier einen KOMPLETT neuen Menschen vor uns. 🤔 Ach ja, und hatten wir erwähnt, dass zwischen den zwei Fotos nur 20 Wochen (!!) liegen?

Jup. Spätestens an dieser Stelle sind unsere Alarmglocken dann doch angesprungen. Denn kann DIESES Ergebnis wirklich stimmen?

Fragwürdig, sehr fragwürdig.

Sind Abnehmpflaster echt DAS neue „Wundermittel“, auf das wir gewartet haben?

Und zwar so fragwürdig, dass wir lieber mal bei einem Experten nachgefragt haben. Denn, so toll die Vorstellung von kleinen Wunder-Abnehmpflastern auch sein mag, wir sind leider schon zu oft auf irgendwelche Abnehm-Trends reingefallen. Und die haben uns am Ende eigentlich nur eines: Geld gekostet.

Und dass wir mit unserer Vermutung gar nicht mal so falsch liegen, bestätigt uns nun auch Dr. Felix Bertram, einer der führenden Hautspezialisten in der Schweiz. Denn dass das „Fast Fit Patch“ wirklich den gewünschten Gewichtsverlust erzielen kann, hält er für sehr unwahrscheinlich. 

 

» Wenn dieses Pflaster eine Wirkung hat, dann nur, weil der Kunde ganz fest daran glaubt. «
Dr. Felix Bertram

Es gibt zu den Inhaltsstoffen des Pflasters keine wissenschaftliche Belege, dass sie beim Abnehmen helfen. Bei einigen der enthaltenen Kräuter wird eine erhöhende Wirkung auf die Körpertemperatur beschrieben. Das hat aber keinen wesentlichen Effekt, da vermutlich nur geringste Mengen in den Kreislauf gelangen. Gott sei Dank muss man sagen, andernfalls hätte ich erhebliche Bedenken, was Nebenwirkungen angeht“, so der viliv-Dermatologe im „trèsCLICK“-Interview.

Und auch der zu Beginn beschriebene Appetitzügler, der über das Pflaster in die Haut gelangen soll, wirft bedenkliche Fragen auf: Das wäre theoretisch schon möglich, wenn entsprechend hohe Konzentrationen im Pflaster enthalten wären. Allerdings wäre es dann ein Arzneimittel und könnte nicht einfach so verkauft werden. Zudem hätten hohe Wirkstoffkonzentrationen erhebliche irritative Nebenwirkungen auf der Haut.“

Dr. Bertram: „Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass es etwas nützt“

Sein Fazit zum Abnehmpflaster? „Fragwürdig“ und „unseriös“! Also lieber Finger weg davon! ☝️

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis, dass es etwas nützt. Auch die Kundenfeedbacks, die man findet, gehen von Enttäuschung bis hin zu erheblichen Nebenwirkungen und Ekzemen an der Haut, erklärt Dr. Bertram weiter.

Und er fügt noch hinzu: Wenn dieses Pflaster eine Wirkung hat, dann nur, weil der Kunde ganz fest daran glaubt.“ 

Ach, mennoooooo! 😅Es wäre ja auch einfach zu schön gewesen, wenn es wenigstens einmal ganz easy und ohne Sport gehen würde. Das sagt übrigens auch Dr. Bertram.

Also Girls, dann laufen wir doch lieber ein, zwei Treppen mehr, verzichten ab und zu mal auf das Eis zwischendurch oder trinken abends einfach ein Gläschen Wein mehr vor dem Schlafengehen (ja, das soll angeblich wirklich beim Abnehmen helfen).

SO klappt es mit dem Abnehmen bestimmt:

Und sonst hat Dr. Bertram auch noch ein paar schlaue Tipps für uns: „Esse möglichst frische und unverarbeitete Lebensmittel und verzichte so gut es geht auf Industriezucker und Weissmehl. Zusätzliches Intervallfasten kann ich sehr empfehlen – d.h. z.B. zwischen 18:00 Uhr abends und 10:00 Uhr morgens keine Nahrung mehr zu sich nehmen. On top etwa 3x pro Woche 30 min Sport und schon sollte man keine Gewichtsprobleme mehr haben.“

Alles klar, wir versuchen das mal umzusetzen. 💪🏻

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

Gin-Tonic-Sorbet
14. Juli 2018

Was ist noch besser als Gin Tonic? Gin Tonic Eis!

Warum dieses Kuscheltier nicht nur super süß ist, sondern auch noch eine große Bedeutung hat
20. Juli 2018

Warum dieses Kuscheltier nicht nur super süß ist, sondern auch noch eine große Bedeutung hat

Traumjob: Lego-Spieler
16. Juli 2018

Was für ein Traumjob: Du kannst jetzt fürs Legospielen bezahlt werden!

Oreo-Eiscreme-Torte
17. Juli 2018

Foodporn-Alarm: Die Oreo-Eiscreme-Torte ist zu cool, um wahr zu sein

Diese Kids haben das erste Mal Sexualkunde und ihre Fragen sind einfach nur herrlich
19. Juli 2018

Diese Kids haben das erste Mal Sexualkunde und ihre Fragen sind einfach nur herrlich

So sagst du deinem Partner, dass du im Bett unzufrieden bist – ohne dass es peinlich wird!
13. Juli 2018

So sagst du deinem Partner, dass du im Bett unzufrieden bist – ohne dass es peinlich wird!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!