Achtung Mädels, diese Antibabypillen werden jetzt zurückgerufen!

Diamilla, Tevanette, Yvette – na, kommt euch einer der Namen bekannt vor? Dann solltet ihr genau jetzt hellhörig werden, denn diese drei Antibabypillen werden laut dem Internetportal Produktwarnung.eu zurückgerufen.

Bei Qualitätskontrollen wurden Mängel an den Blistern festgestellt, durch die Luft an die Präparate gelangen konnte. Deshalb kann es nun zu Problemen mit der Haltbarkeit und der Reinheit der Tabletten kommen. Auf die Wirkung der Antybabypillen haben die defekten Verpackungen allerdings keine Auswirkungen. Die Präparate seien alle „sicher und wirksam“, sagte ein Sprecher gegenüber der Berliner Morgenpost. Aus diesem Grund werden auch nur die noch in den Apotheken vorrätigen Packungen zurückgerufen. Die betroffenen Patientinnen müssten nicht aktiv werden.

Aber wie heißt es doch so schön: Bei Risiken und Nebenwirkungen – oder in diesem Fall besser gesagt bei Unsicherheiten – fragen Sie ihren Arzt oder Apotheker.

Das wird dich auch interessieren

arschloch-beziehung
2. Dezember 2019

10 wertvolle Dinge, die du lernst, nachdem du dich von einem Arschloch getrennt hast

blowjob
6. Dezember 2019

SEXTALK – Wir haben Frauen gefragt: Was geht euch beim Blasen durch den Kopf?

riccardo-simonetti-buch
4. Dezember 2019

Warum alle Kinder (und Eltern, ach alle) dieses Kinderbuch brauchen

armband-freundschaft-distanz
6. Dezember 2019
by Très Click

Mit diesem Armband kannst du deiner BFF zeigen, dass du an sie denkst

174a7772
2. Dezember 2019

Anine Bing: „In meinem Blazer kannst du auch stillen!“

geschwister-studie
9. Dezember 2019

Studie beweist: Ältere Kids sind tatsächlich schlauer als ihre jüngeren Geschwister

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X