Auffällig blaue Adern an den Boobies? Das sind die Gründe für eine stärkere Sichtbarkeit!

Symbolbild

Hach ja, time flies by. 🥺 Etwas über 15 Jahre ist es nun schon her, als mein damaliger Ex-Freund Maddin mich völlig panisch aus einem Kuschel-Nap aufgeweckt und besorgt auf meine Brüste gestarrt hat. Ja, nicht unbedingt die Reaktion, die man als verknallter Teenager von seinem Boyfriend im Bezug auf die eigenen Boobies so erwartet. Der Grund: Auf meiner sowieso schon schwächer pigmentierten Haut waren unüblich viele Adern in intensiven Blautönen zu sehen – und das eben nur auf meinen Brüsten. 

Logisch, dass wir beide uns damals die ganze Nacht verrückt machten! Denn auf die „Wieso, weshalb, warum„-Fragen hatten wir nicht wirklich eine beruhigende Antwort! Was folgte, war also eine Nacht im Gedankenkarussell (Krebs, Vergiftung, Durchblutungsstörungen, usw.) – definitiv nicht nice. Und so einfach mal nebenbei das Smartphone zücken und mitten in der Nacht Dr. Google fragen oder Freunden schnell ein Foto via WhatsApp schicken, war damals noch nicht möglich.

Fakt ist: Bis heute ist war mir diese Nacht ein Rätsel – dabei bin ich mit dieser körperlichen Erscheinung überhaupt nicht alleine! Viele Frauen (und Menschen mit Brüsten) kennen diesen Anblick. Doch obwohl Adern auf der Brust unglaublich häufig vorkommen, fühlen sich dennoch viele unsicher damit. Es ist daher kein Wunder, dass wir genauer wissen möchten, welche Gründe dazu führen und wie man die sichtbar blauen Linien an der Brust wieder loswird!

Kleiner Spoiler vorab: Loswerden gelingt in erster Linie nur durch Akzeptanz. 😉 Wir sollten uns alle wohl in der eigenen Haut fühlen. Und eben dieser erste Schritt zur Selbstakzeptanz gelingt, indem man mehr darüber erfährt, warum der Körper so aussieht, wie er eben aussieht.

Sind venöse Brüste weit verbreitet und was verursacht sie?

Vorab also ein kleiner Exkurs in die Biologie: Wie wir alle (wahrscheinlich) bereits wissen, sind Adern ein wichtiger Teil unseres Körpersystems. Sie transportieren Blut (welches Nährstoffe enthält) durch unser Körpersystem. Normalerweise sind sie unter der Haut vergraben, aber an einigen Stellen des Körpers sind sie besser sichtbar – typischerweise an unseren Armen und Beinen und in einigen Fällen auch an unseren Brüsten. Jahaaa, der ganze Körper ist von Adern und Arterien durchzogen. Das ist meist unproblematisch, allerdings sollte man die Adern an der Brust im Auge behalten, da sie Anzeichen für bestimmte körperliche Veränderungen sein können. Jep, es gibt viele unterschiedliche Gründe, weshalb sich die blauen Adern plötzlich vermehrt an der Brust zeigen. Und wie ich heute herausfinden durfte, sind vor 15 Jahren zwei dieser Gründe treffend gewesen. Aber erstmal hier weiter.

Symbolbild

Die Venenexpert:innen und Gründer:innen der Whiteley Clinics, Professor Mark Whiteley und Lucy Khan, haben in einem Interview mit der britischen Cosmopolitan (hier) erklärt, wie es zu Brustadern kommen kann und in meinem Kopf verbinden sich sofort die Punkte:

Als Khan gefragt wird, warum die Venen in den Brüsten prominenter erscheinen können und inwiefern sich unsere Brüste vom restlichen Körper unterscheiden, erklärt sie: „Die Brüste hängen außerhalb des Oberkörpers, so dass sich Blut in den Adern sammelt, wodurch sie voller und damit markanter erscheinen. An anderen Stellen im Körper fließt das Blut direkt durch die Adern, ohne diesen Sammeleffekt.“ Aha, das macht Sinn. Allerdings ist das nur eine von vielen Möglichkeiten, die die Hervorhebung von Brustadern beeinflussen. What else?

Hormonelle Veränderungen

Wenn euer Körper Hormonschwankungen erfährt, vielleicht weil ihr menstruiert oder ein neues orales Kontrazeptivum (Pille) einnehmt, kann dies dazu führen, dass sich eure Brüste vergrößern und die Adern stärker als gewöhnlich auffallen“, bemerkt Whiteley.

 Gewichtszunahme

Gewichtszunahme kann dazu führen, dass sich die Haut an den Brüsten dehnt, wodurch eure Adern leichter zu erkennen sind“, so Whiteley. „Mit zunehmendem Gewicht nimmt die Menge an Fettgewebe unter der Haut zu und dies kann Adern weniger sichtbar machen„, erklärt Khan. „Umgekehrt kann Abnehmen den gegenteiligen Effekt haben.

Gewichtsverlust

In diesem Zusammenhang stellt Whiteley klar: „Abnehmen kann dazu führen, dass die Fettschicht, die normalerweise die Adern verbirgt, viel dünner wird, wodurch die Venen exponierter und leichter zu sehen sind.“

Während der Schwangerschaft

Besonders in der Frühschwangerschaft können eure Brüste viel geäderter werden“, sagt Whiteley. „Das liegt daran, dass das Blutvolumen während der Schwangerschaft um etwa 20-40 % zunimmt und die Adern mehr als normal füllt.“ Aber das ist noch nicht alles, wie Khan erklärt: „Wenn sich die Brüste auf die Milchproduktion vorbereiten, erhöht sich die Aktivität des Brustgewebes. Die Brust benötigt mehr Blut, was bedeutet, dass die Adern stärker hervortreten.“

Brustvergrößerung

Brustimplantate können zu sichtbaren Adern in den Brüsten führen, daher sollte jede, die eine Operation in Betracht zieht, dies berücksichtigen, bevor sie fortfährt“, sagt Whiteley. „Dies wird normalerweise bei schlanken Frauen mit Implantaten beobachtet, da sie wenig Körperfett haben, um die Adern zu verbergen, und die Implantate die Adern nach vorne in Richtung Haut drücken.

Alter

Ältere Frauen haben sehr wahrscheinlich sichtbare Adern in ihren Brüsten“, betont Whiteley. „Das liegt daran, dass ihre Haut mit zunehmendem Alter von Natur aus dünner und transparenter wird und das Fett an der Brust mit sinkendem Hormonspiegel abnimmt.“

Große Brüste

Frauen mit größeren, schwereren Brüsten bekommen auch eher sichtbare Adern, da die Wirkung der Schwerkraft dazu führen kann, dass sich die Haut dehnt, was bedeutet, dass die Adern viel leichter zu sehen sind. Je mehr Masse an der Brust ist, desto mehr Blut wird benötigt – und umso mehr venöses Blut muss von der Brust zum Herzen zurückfließen“, sagt Whiteley.

Wir können also festhalten: Jede körperliche Veränderung kann sich auf die Intensität der Brustadern auswirken und ist kein Grund zur Panik oder dafür, seinen Körper deswegen unattraktiver zu finden. Fühlt sich jedoch keine der oben genannten Gründe wirklich passend an, empfehlen die Expert:innen auf Nummer Sicher zu gehen: Wenn ihr bemerkt habt, dass die Adern in euren Brüsten sichtbarer geworden sind und ihr den Grund nicht genau bestimmen können, würde ich immer raten, einen Termin bei eurem Hausarzt oder einem Brustspezialisten zu vereinbaren, um diese untersuchen zu lassen.“ Eben um sicherzugehen, dass alles in Ordnung ist. Denn natürlich gilt auch hier: Safety first!

An dieser Stelle muss ich vielleicht auch noch mal meinen Schreck von damals auflösen: Ich hatte vor 15 Jahren innerhalb kürzester Zeit viel Gewicht verloren und deswegen mit hormonellen Veränderung zu kämpfen. Kein Wunder also, dass meine Adern so stark sichtbar waren.

Wie kann man Brustadern vorbeugen?

Der Venenexperte Whiteley verrät, dass sich sichtbare Adern in der Brust nicht immer verhindern lassen. C’est la vie, ihr Lieben! Manche Frauen sind genetisch bedingt oder durch eine Schwangerschaft einfach anfälliger dafür.

Natürlich kann eine gesunde Lebensweise und regelmäßige Bewegung dabei helfen, die Adern in Form zu halten und so ihr Aussehen zu reduzieren. Auch das Tragen eines richtig sitzenden BHs ist ratsam! Ein zu enger BH kann die Adern in der Brust verschlimmern, weil so das umgebende Gewebe gereizt wird und Entzündungen oder Schwellungen verursachen. Dem stimmt Khan zu und bemerkt:  „Man kann nicht viel tun, um das Aussehen der Adern in der Brust zu verändern, aber das Beste ist, einen stützenden Sport-BH zu tragen, der keine Bügel hat. Bügel-BHs können gelegentlich die Durchblutung eines Teils der Brust unterbrechen und die Adern als Blutansammlungen hervortreten lassen.

Wie können die Adern behandelt werden?

Es gibt Behandlungsmöglichkeiten für Menschen, die sehr starke Gefühle wegen der Adern in ihren Brüsten haben. Doch zurück zur Akzeptanz! Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass unser Körper einzigartig ist und es sich immer lohnt, ihn anzunehmen, bevor wir potenziell unnötige medizinische Verfahren in Betracht ziehen. Außerdem reguliert sich die Intensität der Adern, wenn z. B. die hormonelle Disbalance wieder hergestellt ist oder wie in meinem Fall wieder mehr Gewicht auf die Hüften und die Boobies wandern. 😉

Das wird dich auch interessieren

thumbnailsportbh
20. August 2021

Big Boobs und Sport? Plus-Size-Fitness-Influencerin Jada Sezer über die besten Sport-BHs für große Brüste

Warum der #SaggyBoobsMatter-Hashtag gerade so vielen Frauen da draußen Mut macht
16. August 2018

Warum der #SaggyBoobsMatter-Hashtag gerade so vielen Frauen da draußen Mut macht

bh-bruste-vorteile-nachteile
23. März 2020
by Très Click

Sollten wir alle damit aufhören, einen BH zu tragen?

thumbnailexhanna
16. März 2021

Curvy-Model Hanna Wilperath im Interview über den Vorwurf, „sie fördere Dick- und Ungesund-Sein“

trevengebody
10. Februar 2022

Darum finde ich es gefährlich, Khloé Kardashians „Revenge Body“ zu loben!

nike-sport-bra-korbchen
29. März 2019

Yeees! In den neuen Sport-BHs von Nike finden wirklich ALLE Boobs den perfekten Halt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X