Ähm, was genau hat sich Kanye West bei seiner Yeezy-Show gedacht?!

Dass Kanye West grundsätzlich eine Extrawurst braucht und ein großer Fan von Selbstinszenierungen der etwas anderen Art ist, wissen wir ja bereits. Dank Größenwahn (nein Kanye, du bist nicht Jesus!) und ständigem Beef (ja, wir wissen, dass du Taylor Swift nicht magst!) spricht die Welt aber auch jedes mal wieder über den Rapper.

Dieses Mal geht es um seine Präsentation der Yeezy 4 Season auf der New York Fashion Week. Was da los war? So einiges!

Natürlich war (fast) die gesamte Kardashian-Jenner-Familie da. Kim saß im Publikum, Kylie (sogar mit Boyfriend Tyga) und Kendall auch, alle im beigefarbenen Einheitsfummel. Außerdem sah man Teyana Taylor (die Frau mit Katzengesicht aus dem ‚Fade‘-Clip) und Sofia Richie (die Flamme von Justin Bieber) auf dem Laufsteg. Die Show eröffnete allerdings Kanye selbst – wer auch sonst. Achja, und dann gab es noch Models, die sich wegen der Hitze ins Gras setzen mussten, transparente Latex-Overknees und schreckliche, kotzgrüne Hoodies und Lammfelljacken. Ganz zu schweigen von gefühlt 800 Spanx.

Okay, wir geben zu: Ein paar coole Looks waren dabei (auch wenn wir hoffen, dass Under-Boob-Tops jetzt kein Trend werden). Trotzdem, kurze Frage, Kanye: War das jetzt Kunst oder kann das weg? 

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X