Alles, was du über die neue Fünfjahresverhütung „Kyleena“ wissen musst

Im Bereich der Verhütungsmethoden hat sich in den letzten Jahren viel getan. Und das nicht nur in der Pharmaindustrie, sondern auch im Bewusstsein aller Frauen. Viele Mädchen entscheiden sich mittlerweile bewusst für eine hormonfreie Verhütung oder bevorzugen hormonreduzierte Präparate.

Und genau das ist „Kyleena“. Das Verhütungssystem kommt aus dem Hause Bayer und ist gerade DAS Thema bei Frauen und Mädchen jeden Alters.

Der T-förmige Kunststoffkörper (etwa in der Größe einer Briefmarke) enthält das synthetische Hormon Levonorgestrel (also kein Östrogen!) und wird in die Gebärmutter eingelegt, also vaginal eingesetzt. „Einmal korrekt platziert, gibt er kontinuierlich eine niedrige Dosis des Gestagens Levonorgestrel direkt in die Gebärmutter ab und verhütet so für bis zu fünf Jahre eine Schwangerschaft“, heißt es in der Pressemitteilung von Bayer.

Da bei Kyleena der Wirkstoff in einer minimalen Dosierung hauptsächlich lokal in der Gebärmutter abgegeben wird, wird der Eisprung meist nicht unterdrückt. Außerdem haben Spiralen zusätzlich einen hemmenden Einfluss auf die Beweglichkeit und die Befruchtungsfähigkeit der Spermien.

Insgesamt enthält der Kunststoffkörper von Kyleena etwa 19,5 mg Levonorgestrel. Zum Vergleich: Die (in Deutschland) beliebte Kupferspirale „Mirena“ enthält ganze 52 mg. In den USA kommt das Präparat ab Oktober (also in den nächsten Wochen) auf den Markt. Für die EU wurde die Zulassung bereits beantragt, aber noch nicht genehmigt. Trotzdem haben wir hier schon mal…

…die wichtigsten Facts zu Kyleena:

1. Der Pearlindex (steht für die Verhütungssicherheit) von Kyleena liegt bei 99%. Das macht das Präparat zu einer „hocheffektiven Langzeitverhütung“.

2. Durch das fehlende Östrogen kann es sein, dass deine Periode in den ersten drei bis sechs Monaten nach dem Einsetzen sehr unregelmäßig kommt. Hat sich dein Körper einmal an die Hormondosis gewöhnt, kann es aber auch sein, dass du deine Tage nur noch sehr leicht hast oder sie sogar ganz ausbleiben.

3. Wie andere Verhütungsmittel auch, schützt Kyleena nicht vor Geschlechtskrankheiten. Deshalb wird Frauen mit wechselnden Sexualpartnern empfohlen, zusätzlich (z.B. mit einem Kondom) zu verhüten.

4. Nachdem Kyleena entfernt wurde, weil z.B. ein Kinderwunsch im Raum steht oder die fünf Jahre vorbei sind, kannst du mit deinem nächsten Eisprung auch wieder schwanger werden.

5. WICHTIG: Kyleena hat trotz der geringen Hormondosis ernstzunehmende Nebenwirkungen, über die du unbedingt mit deinem Frauenarzt bzw. deiner Frauenärztin sprechen solltest.

Das wird dich auch interessieren

rcklufiger-merkur-2020-thumb
15. Oktober 2020

Was der rückläufige Merkur in der „Cuffing Season“ jetzt (Schwieriges) für euer Liebesleben bedeutet

thumbnail
16. Oktober 2020

Diese aromatische Blumenkohl-Kokos-Pasta ist gerade in aller Munde und hier ist das Rezept!

vegane-adventskalender-thumb
16. Oktober 2020

So umsichtig war Weihnachten noch nie! Hier kommen unsere liebsten veganen Adventskalender für euch

modibodi-echtes-periodenblut-thumb
12. Oktober 2020

Dieser Perioden-Clip zeigt Blut endlich realistisch – und ist das Beste, was du heute sehen wirst

thumb
20. Oktober 2020

Mutter eines Dreijährigen? So überlebst du MIT Augenringen, aber OHNE Nervenzusammenbruch

sextalk-sextoys-thumb
16. Oktober 2020

SEXTALK – Ist es okay, wenn Männer Sextoys für mehrere Frauen benutzen?

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X