DAS würde passieren, wenn die echte (!) Annabelle wirklich aus dem Museum entkommen würde

Okay, 2020. Hast du’s dann jetzt?

Ist nicht schon genug in diesem Jahr passiert? Haben wir nicht genug mit der Tatsache zu tun, dass wir mitten in einer Pandemie stecken? Muss da auch noch die Meldung kursieren, dass angeblich die echte Annabelle aus dem Warren-Museum entkommen ist???

JA, habt ihr es mitbekommen, Leute? Vor kurzem versetzte genau diese Meldung das ganze Netz – und uns – in helle Aufruhr. Annabelle – das echte Gegenstück zu der Grusel-Puppe, die wir aus dem Conjuring-Universum kennen – soll aus dem Warren Occult Museum in Connecticut verschwunden sein. So die Schlagzeilen.

 

Doch bevor sich gleich jemand vor Panik die Kloschüssel runterspült oder sich für immer unter der Bettdecke vergräbt, sollten wir vielleicht direkt sagen: Alles nur falscher Alarm! Annabelle hockt immer noch da, wo sie auch schon die letzten Jahre gehockt hat – eingesperrt in einem Glaskasten, mit Holzkreuz über ihr. Wer uns nicht glaubt, schaut einfach selbst. Tony Spera, der Schwiegersohn der Warrens (gemeint sind die Geisterjäger Ed und Lorraine Warren), der on top auch noch Kurator des Museums ist, postete nach den krassen Netzreaktionen nämlich ein Video mit dem eindeutigen Beweis.

 

„Annabelle lebt – okay, ich sollte vielleicht nicht lebt sagen [Anmerkung der Redaktion: NEIN] – Annabelle ist hier, in all ihrer berüchtigten Pracht. Sie hat das Museum nie verlassen. Ich habe hier Hightech-Sicherheit. Wenn sie das Museum verlassen hätte, würde ich das sofort wissen. (…) Annabelle ist hier, sie ist nirgendwo hingegangen“, so Spera. Na, das ist ja zumindest mal etwas. Wir können also alle wieder aus unseren dunklen Verstecken herausgekrochen kommen, haha. 😆

Die Geschichte der echten Annabelle…

Aber eine Puppe wie Annabelle möchte nun auch wirklich niemand auf freiem Fuß wissen. 😳 Klar, wir reagieren dank der Filme natürlich ultra sensibel auf alles Übernatürliche, doch Fakt ist, diese Puppe ist real und hat tatsächlich mal ihr schlimmes Unwesen getrieben. Kurze Background-Info: Annabelle gehörte laut der erzählten Geschichte von Ed und Lorraine Warren in den 70er Jahren mal einer jungen Frau namens Donna, die mit ihrer Puppe und einer damaligen Kommilitonin in eine gemeinsame Wohnung zog. Annabelle war bisher eigentlich immer harmlos… doch in der neuen Wohnung entwickelte sie irgendwie ein Eigenleben. Erst schien sie sich eigenmächtig in den vier Wänden zu bewegen und dann auch noch Nachrichten wie „Help Me“ zu hinterlassen. Die Studentinnen schalteten daraufhin ein Medium ein und es stellte sich tatsächlich heraus, dass sie besessen ist. Von dem Geist eines jungen Mädchens, das Jahre zuvor dort ermordet wurde. Doch tatsächlich steckte ein viel schlimmerer Dämon dahinter, der durch die Puppe nur seinen Weg in die reale Welt suchte… Als dann irgendwann ein Freund der Frauen mit blutigen Kratzer erwachte, wurden schließlich die Warrens eingeschaltet, die sich der Puppe annahmen. Tja, und seither sitzt Annabelle in ihrem Glaskasten in dem Museum.

Annabelle „wäre noch stärker als beim letzten Mal“

Und das ist gut so. Denn was würde bitte passieren, wenn diese Puppe tatsächlich entkommen würde? 😱 Nichts Gutes, würden wir mal tippen. Und der Auffassung ist auch Kat Blowers, die ebenfalls Spukgegenstände untersucht. „Abhängig davon, wie gut sich die Eindämmung in [der Schutzhülle] befindet, von der ich gehört habe, dass sie ziemlich stark sein soll, würde Annabelle wahrscheinlich wieder genau die Art von Heimsuchung unternehmen wie in der Vergangenheit“, so Blowers gegenüber VICE. „Sie hat von der lebenden Welt so viel Aufmerksamkeit erhalten, dass sie noch stärker wäre als beim letzten Mal, als sie aktiv war.“

Ähhhhm, nein! Sowas wollen wir ja gar nicht hören. 😱 Blowers Meinung nach wäre es übrigens sehr wahrscheinlich, dass die Puppe sich „eine schwache Seele“ suchen würde, wie die eines Kindes oder wie die von jemandem, der „nicht stark genug ist, um ihre Energie abzuwehren“, um so ihren dunklen Plan fortzusetzen. Wir sind gerade dezent froh, dass wir in Europa leben. Weit weg von Connecticut. Und dem Museum. 

… in dem Annabelle ja – GOTT SEI DANK – noch sitzt! 😅 Und das hoffentlich für immer. Ursprung für die ganzen Gerüchte soll übrigens ein Interview von Annabelle Wallis (die übrigens auch noch in „Annabelle“ mitspielte) gewesen sein, in dem sie über Dreharbeiten mit Tom Cruise sprach. Und dieses Interview wurde angeblich ins Chinesische übersetzt und dort kam dann irgendwie „Annabelle escaped“ raus. Ja, etwas verwirrend. Für einen Riesenwirbel im Netz hat es aber ganz offensichtlich gereicht. Obwohl genau DAS ganz ganz falsch ist, wie Browers weiter andeutete: „Einige lebendige Gegenstände ruhen zwar, aber ich glaube nicht, dass Annabelle das jemals tun wird. Wir füttern sie mit jedem Artikel, jedem Blick. Jedes Mal, wenn wir ihren Namen eingeben, bekommt sie diese Energie und sie wird nie aufhören, sich davon zu ernähren.“

Okay, scheiße!! 😳 Uns schaudert’s gerade überall. Wir machen jetzt Schluss und gucken Gummibärenbande oder sowas. 😅 Also Leute, sagt und denkt am besten nie wieder an Anna…. Namen. 2020 ist auch so schon gruselig genug.

Das wird dich auch interessieren

annabelle-quarantaene-video
5. August 2020
by Très Click

Okay, heeeeelp! So verbringt Annabelle also die Quarantäne

Wenn ihr nie wieder schlafen wollt, schaut euch den Trailer zu „Annabelle 3“ an
4. April 2019

Wenn ihr nie wieder schlafen wollt, schaut euch den Trailer zu „Annabelle 3“ an

Der dritte Teil der „Annabelle“-Reihe hat endlich einen Titel – und nope, der verrät definitiv nichts Gutes!
19. März 2019

Der dritte „Annabelle“-Teil hat endlich einen Titel – und nope, der verrät definitiv nichts Gutes!

tres-click-annabelle-1
22. Juni 2017

Der neue „Annabelle: Creation“-Trailer ist WIRKLICH nichts für schwache Nerven

conjuring-livestream
4. Mai 2020
by Très Click

Langeweile? Dann schaut euch doch den 24/7-Livestream aus dem echten „Conjuring“-Haus an!!!

spuk-in-bly-manor
26. August 2020

Allein die ersten Fotos zum neuen Netflix-Schocker „Spuk in Bly Manor“ lassen das Schlimmste erahnen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X