„Wenn wir uns auf der Pelle hängen, streiten wir auch regelmäßig“ – Annemarie Carpendale über Family-Life zu Corona und ihre Beauty-Jugendsünden

Wenn ihr taff, red! oder die Oscars auf Pro7 guckt – habt ihr da auch das Gefühl, bei der Moderatorin Annemarie Carpendale ist die Zeit stehengeblieben? Sie sieht nicht nur aus wie „immer“ (und mit „immer“ meine ich die letzten 15 Jahre, die sie schon unsere Lieblingssendungen moderiert und die coolsten Stars ever trifft – I mean, diese Frau wird Ende Oktober 43! Believe it or not!), sie strahlt auch die ganze Zeit unfassbar gute Laune aus und hat eine so sympathische Art, dass sie irgendwie jeder mag.

Kein Wunder, dass Biotherm sie als die perfekte Botschafterin für die Eau Pure Limited Water Lovers Edition ausgesucht hat, die übrigens unglaublich frisch nach Sommer, Meer, Limette, Salbei, Kiwi und grünem Tee riecht. Wir wollen nicht nur alles über ihren neuen Lieblingsduft wissen, sondern Annemarie natürlich auch über ihre Beauty-Routine, ihr Family Life zu Corona-Zeiten und vor allem auch ihre wahnsinnig spannende Karriere ausfragen (Spoiler: Sie verrät, welcher Hollywood-Star besonders uncool ist!🤫). Also holt euch ein Gläschen Spannendes zu trinken, lehnt euch zurück und genießt ein gutes Gespräch mit Deutschlands bezauberndstem Fernsehgesicht!

TC: Annemarie, ganz schön viel Trubel bei dir, wer sind die ganzen Männer im Hintergrund? Wo erwischen wir dich gerade?

AC: Und jetzt marschiert auch noch der kleine Mann rein! (Ihr Sohn Mads kommt zu ihr und sie lacht ihn liebevoll an) “Hallo! Das ist eine Schorle, du darfst gerne einen Schluck davon trinken! (<- zu Mads, zu uns ->) Wir haben den ganzen Tag geshootet und gerade in den letzten 10 Minuten ist Wayne mit Mads dazugekommen, weil ich jetzt gleich noch weiter zu red! muss, und da fehlte mir eh das Auto und da habe ich das Schöne mit dem Nützlichen verbunden!👪

Schön, einen Zoom-Einblick in den busy Alltag der schönen Moderatorin zu bekommen – zwischen Family, Fotoshootings und der aufregenden Arbeit vor der Kamera. Sie sieht übrigens toll aus, perfekter glowy Sommer-Teint, lange braune Haare mit den für sie typischen Highlights und ein total gemütlich aussehender Cardigan… 

Wie war für euch als Familie die Corona-Lockdown-Zeit?

Das darf man nicht laut sagen, aber ich habe den Lockdown ehrlicherweise ein bisschen genossen, wir hatten einfach neun Wochen lang wirklich niemanden im Haus, keine Perle, keine Freunde, keine Nanny, keine Omas und Opas, wirklich nur Wayne, Mads und ich. Ich hab zwar jeden Tag gearbeitet, weil taff ja weiterging. Wir haben sogar täglich ein Corona-Spezial gemacht, für das wir einen Fernsehpreis bekommen haben! Meine Arbeit ging also ganz normal weiter, Texte schreibe ich seit Corona von zu Hause aus.

Aber abgesehen davon war ich gefühlt nur mit Geschirrspüler ein- und ausräumen beschäftigt, weil man kocht natürlich auch viel mehr zu Hause, und natürlich dem kleinen Mann. Aber es war eine sehr schöne Zeit, weil man wieder mehr zu sich gefunden hat, mit mehr Family-Time. Auch wenn es diese Pärchen-Fights zwischen uns definitiv gibt, weil wenn wir uns auf der Pelle hängen, dann wird’s auch lustig und da streiten wir auch regelmäßig.

Was würdest du anders machen, wenn es zu einem zweiten Lockdown kommen sollte?

Wenn es Regeln gibt, dann halten wir uns auch dran. Aber da gibts die ein oder andere Sache, bei der ich jetzt sagen würde, das sehe ich entspannter. Dass man zum Beispiel mit keinem mehr draußen spazieren geht und seine Freunde wirklich neun Wochen lang gar nicht sieht – das würde ich mittlerweile etwas entspannter sehen, weil man auch das Gefühl hat, wir haben die Krankheit etwas besser im Griff und wissen etwas besser, wie sie sich wirklich überträgt etc..

Ich hoffe aber trotzdem so so sehr, dass wir irgendwie um den zweiten Lockdown herumkommen. Ich mag auch meine Freiheit und viele Menschen sind auch sehr einsam, falls es nochmal dazu kommt, abgesehen davon die wirtschaftlichen Folgen… hoffen wir also einfach, dass das so nie wieder passiert.

» Diese Pärchen-Fights zwischen uns gibt es definitiv! Wenn wir uns auf der Pelle hängen, dann wird’s auch lustig und da streiten wir auch regelmäßig. «
Annemarie Carpendale

Vermisst du als Münchnerin die Wiesn dieses Jahr?

Ich muss ganz ehrlich sagen, wir sind ja unter uns, das wird ja nirgendwo gedruckt, haha! – Ich kann jetzt auch mal ein Jahr drauf verzichten. Es ist irgendwie auch anstrengend. Letztendlich bist du ja auch immer unter Beobachtung und kannst dich nicht benehmen wie du willst, sonst hast du ja immer irgendwen, der sagt, du hast zu tief ins Glas geschaut oder dein Dirndl ist zu kurz oder oder oder. Mir tut’s unglaublich leid für die Wirte und die Schausteller, aber ich selber kann sagen, dass ich jetzt für mich persönlich auch mal ganz gut ein Jahr darauf verzichten kann. Ich freue mich auf 2021!

Du und Wayne seid beide bekannte Fernsehgesichter und lebt in München. Könnt ihr als Familie überhaupt normal Kaffee trinken gehen?

Das geht eigentlich gut. Klar, gucken die Leute, und sprechen einen auch mal an, aber das ist ja auch schön, so ein Feedback zu bekommen von den Menschen. Das ist ja auch unser Job und auch der Lohn unserer Arbeit, wenn die Leute einen mögen. Wir polarisieren ja auch nicht so extrem, wie zB. Oliver Pocher oder so (Mit dem war Annemarie übrigens von 2002-2004 zusammen! Wer ist alt genug, dass er’s noch weiß?😅) – da lieben oder hassen die Leute einen. Bei uns ist das neutraler, da kriegt man also nicht so viele Diskussionen an den Kopf geworfen.

Annemarie Carpendale über ihre Beauty-Geheimnisse und Beauty-Sünden

Du siehst unglaublich hübsch und jung aus! Wie schaffst du es, mit fast 43 auszusehen wie mit 20?

Ich habe noch nie in meinem Leben geraucht. Das sind schon mal ein paar Punkte auf meiner Seite. ;) Ansonsten privat wenig Make-up. Hm…ja…und was ich tatsächlich seit meiner Kindheit mache: mich nach dem Duschen IMMER einzucremen – mit so einer ganz normalen Basic Creme. Das hat mir meine Mutter schon ganz früh vorgemacht und das mache ich bis heute. Außerdem gehe ich nie ins Bett, ohne mich abzuschminken – auch wenn es meistens nur mit Wasser ist. Apropos: Wasser, Wasser, Wasser, nicht nur inside, sondern auch outside. Ich benutze keine Abschminktücher, die voll mit Chemie sind, sondern mache wahnsinnig viel einfach mit einem Waschlappen und Wasser.

Kriegt man Make-Up mit Wasser gründlich runter?

Ja, tatsächlich schon. Da muss man halt ein bisschen mehr reiben. Und ich benutze gern ein leichtes Gesichts-Öl statt eine schwere Creme für den Tag.

Keinen Sonnenschutz?

In meinem Make-up ist so ein leichter Faktor von 15 oder 20 drin, aber ich pack mir jetzt nicht täglich den 50-ger Sonnenschutz drauf, die Haut soll ja auch atmen. Im Urlaub darf es aber natürlich schon ein bisschen mehr sein. Ich glaube aber nicht, dass all diese Sachen das große Geheimnis sind, um jung zu bleiben. Das kommt doch meistens von ‚inside‘, oder?! ;))

Welchen Schönheitstipp hättest du gern früher gewusst?

Das ist eine sehr gute Frage. Also, ich hätte mich auf jeden Fall rückblickend als Teenager oder Studentin seeehr viel weniger geschminkt – diese 30 Lagen und Schichten – viel zu viel, das KANN der Haut nicht gut getan haben. Und es gab auch eine Zeit, während des Studiums, in der ich oft ins Solarium gegangen bin, teilweise einmal die Woche! Das würde ich heute natürlich nicht mehr machen. Wenn man jetzt mal ’nen blassen Tag hat, dann kommt einfach Selbstbräuner drauf.

Wie und wie oft machst du Sport? Gehst du ins Fitnessstudio oder trainierst du in Corona-Zeiten eher Zuhause?

Seit meiner Schwangerschaft mache ich Sport eher zu Hause, da bin ich ein bisschen faul geworden. Ich war noch nie so richtig der Fitnessstudio-Typ. Wayne hat mich da ein bisschen mitgezogen und animiert, da war ich dann eine Zeit lang auch einfach dort Mitglied, wo er war. Aber ich war noch nie großer Fan, weil mir da zu viel Zeit drumherum verloren geht… packen, hinfahren, Umkleide….da ist ja schon ein halber Tag futsch. Deswegen war ich immer eher so der Jogger-Typ, aus der Tür raus und los. Habe aber natürlich in der Schwangerschaft aufgehört. Und da hat Wayne mir netterweise einen kleinen Mini-Stepper gekauft und der steht nun bei uns im Untergeschoss. Und wenn ich Zeit habe, gehe ich täglich für ’ne halbe Stunde drauf und mach dabei meine Emails etc… Aber jetzt nicht auf Biegen und Brechen. Ich bin nicht fanatisch, was das angeht. Ich versuche dann lieber im Alltag Treppen zu laufen statt Fahrstuhl oder viel Rad zu fahren, statt alles mit dem Auto zu machen.

» Es gab auch eine Zeit, wo ich oft ins Solarium gegangen bin, teilweise 1 Mal die Woche! Das würde ich heute natürlich nicht mehr machen. «
Annemarie Carpendale

Du bist nicht nur seit 15 Jahren hocherfolgreich und busy als Moderatorin, du bist auch noch das Gesicht des neuen Biotherm Eau Pure Water Lovers Edition – wie kam es zu der Zusammenarbeit?

Ich habe Eau Pure schon immer geliebt, es ist für mich ein Klassiker. Dadurch, dass ich viel am Meer bin und mich viel mit dem Meer beschäftige und im wahrsten Sinne des Wortes ein “Water Lover” bin, ist das eine Kooperation, die einfach sofort perfekt gepasst hat. ;)

» Das Foto hat übrigens Wayne gemacht! In der Karibik, im Januar - das ist kein professionelles Fotoshooting, sondern eigentlich ein ganz privater Family-Moment: ein ungeschminktes Foto im Sonnenuntergang. «
Annemarie Carpendale

Was gefällt dir besonders an dem Duft? Trägst du ihn oft?

Gerade heute morgen hab ich meine erste Flasche von der neuen Edition leer gemacht. Im Sommer habe ich es eigentlich quasi rund um die Uhr benutzt. Ich mag diese leicht fruchtige Frische einfach, und gerade jetzt, wo man nicht so unbeschwert Reisen kann, wie man will, ist das wirklich fast, wie sich den Sommer nach Hause zu holen. Ich finde, diese leichte Sommerbrise beamt einen sofort ans Meer. Da bekommt ´life is a beach´ nochmal ’ne neue Bedeutung. ;)

Apropos: Das Neue an dieser Edition ist ja vor allem auch die Nachhaltigkeit. Die Verpackung ist abbaubar, wurde ohne Erdöl-Farben gedruckt, und ich habe sie komplett selbst gestaltet! Ich habe mit der Designerin besprochen, wie mir das gefallen würde – sie macht übrigens auch ganz viele Illustrationen für Vogue und Co.! Wir hatten dann am Ende so viele verschiedene Varianten und ich hab 10 oder 12 davon zu Hause ausgedruckt und sie gefaltet, um zu sehen, wie das als Karton aussehen würde. Auch an der Schrift haben wir stundenlang gebastelt, den Text auf der Verpackung habe ich selber geschrieben. Das Foto hat übrigens Wayne gemacht! In der Karibik, im Januar – das ist kein professionelles Fotoshooting, sondern eigentlich ein ganz privater Family-Moment: ein ungeschminktes Foto im Sonnenuntergang.

Besonders an dieser Edition ist auch, dass man damit generell einfach mal darauf aufmerksam macht, wie sehr sich Biotherm mit der Water Lovers Serie für die Umwelt einsetzt – in diesem Fall geht 1 € pro Verkauf an die Tara Ocean Fundation – die forschen sehr viel, in diesem Jahr dreht sich alles um das Thema Plankton. Ich glaub ja, viele denken, so ein Ozean ist tief und was berührt mich das, was da unten passiert… Hauptsache auf der Erde ist alles in Ordnung, aber die Meere sind auch unglaublich wichtig für uns! 70% des Sauerstoffs kommen zum Beispiel von dort und werden durch die Algen produziert! Als Kind dachte ich, das machen alles die Bäume, aber das ist eben nicht so. Und der größte Teil unseres Erdballs besteht nun Mal aus Wasser – und es ist wichtig, dass wir diesen schützen und erhalten. Sonst kippt das ganze System.

Annemarie verrät, welche Hollywood-Stars besonders cool sind und welche richtig uncool

Du moderierst schon sooo lange die coolsten Sendungen, warst oft bei den Oscars, hast viele Hollywood-Stars interviewt – welcher Star war besonders cool und wer besonders uncool? Von den großen A-Listern? Spill the Tea!☕

Tatsächlich fand ich Whoopi Goldberg extrem uncool. (! Das habe ich schon öfter gelesen, dass sie auch hinter den Kulissen von The View sehr schwierig sein soll – Ladies, wenn ihr den Tea weiter vertiefen möchtet, lest das Buch Ladies Who Punch!!, Anm. der Redakteurin, die für Celeb Tea immer Zeit hat!) Sie war ganz witzig angezogen und ich hab darauf Bezug genommen, wie lustig ihre ‚Pantoffeln‘ aussehen und da hat sie total uncool und unwitzig reagiert! Obwohl die Amis normalerweise sehr professionell bei sowas sind und gerne bei Jokes mitmachen.

Überraschend besonders cool fand ich Michael Fassbender! Er wirkt immer so wahnsinnig kühl, und sehr distanziert und mit Alicia Vikander sind die Zwei für mich ja noch viel mehr Traumpaar, als Brad Pitt und Angelina es je waren. ;)) Ich hatte ihn vorletztes Jahr vor der Kamera, er war mit seinem Vater da, was ich schon an sich sehr persönlich und nahbar fand, und sie hatten so eine Oldschool-Kamera dabei und Fotos voneinander gemacht, das war sehr zauberhaft tatsächlich.

ABER: Brad Pitt und George Clooney haben auch schon dieses große gewisse Etwas, wo so ein Raunen durch die Menge geht, wenn sie den Red Carpet betreten und trotz all der schönen Menschen, die da sonst so auf dem roten Teppich sind, bleibt dir doch kurz nochmal die Luft weg! Ohne dass ich jetzt in Brad Pitt verliebt wäre. ;)

Feel ya, girl!!! Annemarie guckt zur Tür…

Oh, ich krieg schon einen strengen Blick, ich könnte noch stundenlang so mit dir plaudern, aber wir müssen los, ich muss zu red!….

Und weg und davon ist sie, die Star-Flüsterin und eine der sympathischsten und strahlendsten Fernsehgesichter Deutschlands… Vielen Dank für den Tea, den wundervollen Duft-Tipp, mit dem wir den Sommer noch etwas länger erhalten können und das sehr nette Interview, liebe Annemarie!

😚

Das wird dich auch interessieren

pamela_reif_interview_thumb
3. September 2020

Pamela Reif exklusiv: Über unglaubliche Dinge, die ihr zu Corona passiert sind, ihren Perfektionismus und warum sie kein Illuminati ist

francesca-farago-interview-thumb
7. Juli 2020

Wir hatten ein Zoom-Date mit Francesca Farago – und wissen jetzt alles zur Trennung von Harry!

rd_thumb_600x400
1. September 2020

Was können wir von dir über Erfolg lernen, Ralf Dümmel?

madame_moneypenny_exklusiv_thumb
16. Juni 2020

Corona-Krise: Was tun mit unserem Geld, Madame Moneypenny?

_rosiehw_thumb
15. September 2019

„Früher habe ich in der Sonne gebacken wie eine Eidechse“ Rosie HW im Exklusiv-Interview

__kk_thumb_gif
13. Januar 2020

Exklusiv: Karolína Kurková über das Geheimnis glücklicher Beziehungen und wie man ewig jung bleibt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X