Miriam Schell
09.10.2017 / Update: 10.10.2017 von Miriam Schell

Na, Anuthida – Was ist das denn nun zwischen dir und Cro? „Er ist schon süß“

Model, Instagram-Star und unter die Sängerinnen ist sie auch noch gegangen – Anuthida Ploypetch befindet sich derzeit auf der absoluten Überholspur.

Erst vor ein paar Tagen kam das neue Musikvideo zu Cros aktueller Single „todas“ heraus, in dem das Topmodel nicht nur fast (!) hüllenlos alle Blicke auf sich zieht (aber dazu später?), sondern ganz nebenbei auch noch ihr Debüt als Sängerin feiert!

Deswegen abheben oder völlig gemütlich auf dem Erfolg ausruhen? Kommt ja gar nicht in Frage!

Oh nein, davon ist die 20-Jährige, die viele vor allem noch durch ihre Teilnahme bei „Germany’s next Topmodel“ vor zwei Jahren (2. Platz) kennen dürften, wirklich meilenweit entfernt.

Wir haben Anuthida am vergangenen Wochenende beim Fashionhotel in Hamburg zum Interview getroffen – und uns glatt noch ein Stückchen mehr in die dunkelhaarige Schönheit und ihre coole Art verliebt.

Denn von Star-Allüren fehlt bei der Instagram-Beauty mit thailändischen Wurzeln wirklich jede Spur – und das sogar nach etlichen Stunden im Stau, wohlgemerkt! ☝️

Die perfekte Gelegenheit für uns also, mal in entspannter Runde mit dem Model zu plaudern …

Und dabei erfuhren wir nicht nur, was bei dem Insta-Girl (405.000 Fans sind es mittlerweile) zukünftig so alles geplant ist, sondern konnten der hübschen 20-Jährigen auch mal in Sachen Liebe ein wenig auf den Zahn fühlen. ?

Anuthida, du bist gerade im neuen Musikvideo von Cro zu sehen – halbnackt. Respekt! Hat dich das große Überwindung gekostet?

Ich muss sagen, ich bin mittlerweile ein bisschen abgehärtet, was Freizügigkeit angeht. Auch dadurch, dass ich ja bei GNTM war, da war das mit der Freizügigkeit auch ein Riesen-Thema, zum Beispiel mit dem Bodypaint-Shooting. Da hatten wir auch einen Hauch von Nichts an, nur Farbe. Ich kenne das also eigentlich schon ziemlich gut, dass ich auch hier und da mal ein bisschen nackiger sein werde.

Hast du dich wohl dabei gefühlt?

Ursprünglich war geplant, dass ich komplett nackt sein sollte, was wir von Anfang an nicht wollten. Ich meinte halt auch so: ‚Okay, ich mache einiges mit, aber komplett nackt vor der Kamera zu sein, ist nochmal eine ganz andere Sache.‘ (…) Ich finde es gut, dass es im Endeffekt so gelöst wurde, dass ich ein Tuch umbekommen habe und mein Wunsch auch respektiert wurde. Aber ich habe mich relativ wohlgefühlt.

Das heißt, weiter würdest du also auch nicht gehen? 

Das war schon ne Grenze. Es kommt halt wirklich darauf an, wie das im Endeffekt dargestellt wird. Ich meine, wenn ich eine Anfrage für einen internationalen Job bekomme, halt total toll Dior-Kampagne, und ich liege da komplett nackt in Rosenblättern umhüllt, dann würde ich das machen. Es kann immer sein, dass man hier und da mal was sieht.

» Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass die Crew und Cro beim Zuschneiden viel zu sehen hatten. «

Apropos Cro, wie sieht es mit dem Kontakt zwischen dir und dem Rapper eigentlich so aus?

Das war halt so, dass ich Carlo (Waibel alias Cro, Anm. d. Red.) vor einem Jahr kennengelernt habe und wir seitdem  immer mal wieder was zu tun hatten und irgendwann gab’s ne Zeit, da hatten wir halt mehr Kontakt als sonst. Vor allem, nachdem ich das erste Mal bei ihm war. (…)

Worauf wollte ich nochmal hinaus?

Läuft da mehr?

Jetzt werde ich rot.

Also lief da schon mal mehr?

Nein! (lacht) Mit Carlo war das immer nur einfach Homie zu Homie – richtig cool. Und ich glaube auch sowieso, dass ich jetzt nichts für ihn wäre.

 

„Ich mag freche, charmante Jungs“

Wäre er denn was für dich?

Er ist schon süß, muss man sagen. Das ist ein charmanter Typ. Ist auch eine interessante Persönlichkeit, aber manchmal passt es halt einfach nicht. Und ich glaube, ich wär auch sowieso viel zu verinstagramt für ihn.

Aber du wärst nicht abgeneigt?

Ich hab keinen speziellen Typ. Na gut, ich neige jetzt schon mehr zu braunhaarigen Boys, ich hab eher niemanden, der blond ist, rein optisch gesehen, aber eigentlich sage ich nicht: ‚Okay, ich muss jetzt einen Freund haben, der zum Beispiel grüne Augen hat (…).

 

Was muss er denn mitbringen?

Mir ist total wichtig, wie der erste Eindruck ist und dass er mich so oft es geht zum Lachen bringt.

Hat Cro das gemacht?

Ja. Ich mag halt schon freche, charmante Jungs, die mich zum Lachen bringen, aber auch einfühlsame. Ich bin eher so ein bisschen kitschig und romantisch (…). Auf die Optik achte ich gar nicht. Schöne Augen. Die Augen machen für mich alles aus und die Art, wie man ist und wie man guckt. Ich glaube, jetzt reden wir zu lange über Jungs.

Na gut, aber eine Frage noch. Das heißt dann, du bist also aktuell Single?

Ich bin aktuell Single. Single, aber nicht zu haben, aber glücklich. Momentan möchte ich mich auf andere Dinge konzentrieren als auf Boys.

Alles klar, zurück zum Musikvideo. Da singst du ja auch. Wie kam es denn dazu?

Ich glaube, ich bin singend auf die Welt gekommen. Ich komme generell aus einer Familie, die halt etwas künstlerisch drauf ist. Meine Mama hat auch immer gesungen, mein Vater ist sogar Sänger in Las Vegas (…). Ich hab, als ich kleiner war, sogar mit meinen Freunden Straßenmusik gemacht. Dann hatte ich allerdings die Lust ein wenig verloren – bis Carlo kam.

Hat er dich dann einfach gefragt, ob du Lust hast?

Also wir haben uns ja kennengelernt und direkt in der derselben Nacht stand da in der Lobby einfach ein Piano rum und er fing dann, wie Carlo halt so ist, direkt an, da was hinzuträllern und meinte dann so: ‚Komm, sing mit‘. (…) Und dann haben wir immer mal wieder miteinander geschrieben. Und irgendwann sagte er dann: ‚Nächstes Mal machst du mit, wäre total cool.‘ Und dann hat es sich so ergeben.

Würdest du auch gerne weiterhin Musik machen?

Ich würde natürlich gerne in diese Richtung gehen. Das wär super. Ich liebe es, Musik zu machen. Leider spiele ich keine Instrumente, aber man kann immer noch daran arbeiten. Und an meiner Stimme arbeite ich auch, ich nehme momentan auch Gesangsunterricht. Ich finde einfach, man sollte immer versuchen besser zu werden und sich nicht darauf ausruhen, dass es vielleicht gerade schon ok ist. Aber ich will auf jeden Fall in diese Richtung gehen.

Wir können also musikalisch in nächster Zeit noch etwas von dir erwarten?

» Man kann auf jeden Fall was von mir erwarten. «

In nächster Zeit, streiche ich jetzt mal weg, weil das steht noch ein bisschen in den Sternen. Und ich mache auch noch andere Dinge momentan.

Du möchtest aber auf jeden Fall gerne Sängerin werden?

Ja, auf jeden Fall!

Und bis dahin könnt ihr euch hier schon mal Anuthidas Auftritt in Cros Musikvideo „todas“ angucken:

 

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X