Der beste Weg, diesen Sommer euren Aperol Spritz zu genießen? Ganz klar: als Kuchen!

Ja, die Woche hat gerade erst begonnen. Ja, der Freitag ist noch lange nicht in Sicht (sorry!). Und doch steht uns der Sinn irgendwie schon jetzt nach einer feinen Kreation, die keinesfalls bis zum Wochenende warten kann.

Vielleicht, weil wir damit einen gesellschaftlich akzeptierten Grund erhalten, uns den nächsten Aperol Spritz zu genehmigen. Vielleicht aber auch, weil genau dieser Kuchen hier so sehr nach „Sommer“ schreit, dass auch die graueste Wolke da draußen wie weggepustet erscheint.

Oder, in anderen Worten: Gönnt euch doch einfach mal (wieder) was! Gönnt euch am aller liebsten einfach diese Aperol Spritz Torte hier. Schließlich verkörpert kaum etwas die warme Jahreszeit so sehr, wie der spritze Aperitif mit dem knalligen Farbenspiel. Die fruchtige Orange, der prickelnde Prosecco, das kühlende Eis und die unverkennbar-bittersüße Likör-Note. Yummy!

Und genau die landet jetzt also auch in unserem Kuchen. Da werden selbst kleine Back-Muffel plötzlich zu Küchen-Profis. Oder wer kann bei diesem Anblick bitte noch „Nein“ sagen?!

Aperol im Kuchen? Aber gerne doch!

View this post on Instagram

If you LOVE a cheeky Aperol spritz🍹then this is the cake for you. An orange and rosemary polenta cake with an Aperol and orange glaze. STUNNING. ————————————————————————- Serves 12 ————————————————————————- Ingredients: 5 oranges 1 lemon 1 large handful rosemary 200g polenta 100g crushed almonds 50g flakes almonds (optional for topping) 370g caster sugar 5 eggs 1 tbsp baking powder 50ml Aperol ————————————————————————- Method: Place two oranges and your lemon in a pan of water and simmer for half an hour until soft. Preheat your oven to 180 degrees celsius. Leave the fruit to cool and then slice in half and remove pips. Add the fruit and rosemary to a blender and blend until there you have a purée. In a bowl whip the eggs and sugar together until they are light in colour and fluffy. Then add the pureed fruit, polenta, ground almonds, baking powder and fold in. Make sure everything is equally combined and add to a 24-26 inch cake tin that has been lined with baking paper. Place in the oven for 45 minutes. After half an hour add 3 oranges juice, 150g caster sugar and 50ml Aperol into a pan and simmer for 15 minutes, shaking the pan occasionally, to create the glaze. Remove the cake from the oven and as it cools down gradually add the glaze. Top with flakes almonds and fresh rosemary sprigs and serve with yogurt or crème fraiche

A post shared by Nell Gordon-Hall (@saucynell) on

Eine zarte Creme trifft dabei auf bitteres Orangemus, knusprige Mandelstückchen und eine unverkennbare Likör-Masse als Topping. Wie gut, dass Food-Bloggerin Nell Gordon-Hall uns direkt mit dem passenden Rezept dazu ausstattet hat. Für den Grillabend mit Freunden, den Geburtstag von Mami oder einfach den klassischen Montagnachmittag, der irgendwie überstanden werden muss.

Mit dieser liebevollen Anleitung wird das Nackbacken eine Leichtigkeit (oder sogar zum Freizeitspaß!). Und unsere Geschmacksrezeptoren? Fantasieren schon jetzt das Zusammenspiel der sommerlichen Tortenpracht herbei. Und natürlich den des Aperol Spritz‘, der neben dran auf dem Tisch natürlich nicht fehlen darf…

So backt ihr die Aperol-Orangen-Rosmarin-Torte:

Zutaten

5 Bio-Orangen
1 Bio-Zitrone
1 große handvoll frischen Rosmarin
200g Polenta
100 g gemahlene Mandeln
50 g Mandelblättchen
370 g Puderzucker
5 Eier
1 EL Backpulver
50 ml Aperol

Zubereitung

Zwei Orangen und die Zitrone in einem Topf zum Kochen bringen. Eine halbe Stunde köcheln lassen bis das Fruchtfleisch schön weich ist. Die Früchte abkühlen lassen, grob schälen, entkernen und gemeinsam mit dem Rosmarin pürieren.
Parallel den Ofen auf 180 Grad vorheizen.
In einer Schüssel 220 g des Puderzuckers und die Eier aufschlagen, bis eine cremige Masse entsteht. Anschließend die pürierten Früchte, die gemahlenen Mandeln, das Backpulver und die 200 g Polenta sanft unterheben.
So lange rühren, bis alles gleichmäßig verteilt ist. Anschließend die Masse in eine Kuchenform geben, die im besten Fall mit Backpapier ausgelegt ist (so klebt später nichts am Rand).
Kuchen für 45 Minuten in den Ofen geben.
Nach 30 Minuten kann mit der Vorbereitung für die Glasur begonnen werden. Dafür die übrigen drei Orangen über einer Pfanne auspressen. Gemeinsam mit den restlichen 150 g Puderzucker und den 50 ml Aperol bei gelegentlichem Schütteln der Pfanne köcheln lassen.
Den Kuchen aus dem Ofen holen und abkühlen lassen. Löffelweise die Glasur darauf geben und immer wieder gleichmäßig verteilen. Abschließend mit Mandelblättern und einigen Rosmarinzweigen verzieren und mit Crème fraîche servieren.

Lasst euch den Kuchen – oder eine ähnliche Variante – schmecken

Das wird dich auch interessieren

karottenkuchen-schoko-frosting
24. April 2020

Bananenbrot?! Pfff! Dieser Karottenkuchen mit Schoko-Frosting wird zum neuen Baking-Hype

cookie-cereals-fruhstuck
12. Mai 2020
by Très Click

Frühstück und Nachtisch in einem? Kein Problem! TikTok präsentiert uns die Cookie Cereals

waffeleisen-lego-stil
3. Juni 2020
by Très Click

Mit dem Essen spielen? Ist bei diesem Waffeleisen im LEGO-Stil sogar erwünscht!

pancake-cereals
5. Mai 2020
by Très Click

„Pancake Cereals“ trenden auf TikTok und, oh wow, unser Frühstück wird nie wieder dasselbe sein

kuche-nachhaltig-waschbar
4. November 2019

Wenn Küchenhelfer zur schönsten Deko werden – und gleichzeitig gut für die Umwelt sind…

kuchen-stickerei
9. August 2019
by Très Click

Diese Kuchen sehen tatsächlich so aus, als seien sie mit Nadel und Faden verziert worden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X