Miriam Schell
06.10.2017 / Update: 09.10.2017 von Miriam Schell

Dieses schwedische Model wird bedroht, weil es in einer Adidas-Kampagne seine Beinhaare zeigt

In Zeiten, in denen uns auf jedem Plakat und in jeder Zeitschrift ein perfekt gephotoshoptes Model entgegenlächelt, könnte man glatt meinen, dass das Wort Perfektion heilig gesprochen wird. Und wehe, ein Promi oder Normalo zeigt mal ein Fältchen zu viel oder eine Delle an der falschen Stelle.

Denn was dann passiert, kennen wir alle. Kaum hat der erste Follower irgendein „Fehlerchen“ auf Instagram oder Co. entdeckt und seinen Kommentar dazu abgegeben, geht der Shitstorm auch schon los.

Und wenn der Stein erstmal ins Rollen gekommen ist, kann er nur schwer wieder gestoppt werden.

Doch was Arvida Byström, ein Model aus Schweden, nun über sich ergehen lassen musste, ist schlichtweg unfassbar. Denn die 26-Jährige wurde nicht nur öffentlich auf das Gemeinste beschimpft, sondern erhielt sogar bösartige Vergewaltigungsdrohungen – und das alles wegen einer aktuellen Kampagne von Adidas, für die sie sich knipsen ließ.

Der Grund: ausgerechnet seine Beinhaare (!), die das blonde Model auf den Fotos aller Welt ganz offen und ungeniert entgegenstreckte. Ein absolutes No-Go für die meisten Follower. Klar, die haarige Pracht entspricht ja auch ausnahmsweise mal nicht den gängigen Schönheitsidealen…?

Arvida: „Ich habe Vergewaltigungsdrohungen bekommen“

Doch anstatt Arvida und IHREN Körper einfach in Ruhe zu lassen (Ich meine, hallo?! Schön hin oder her – das sind nur ein paar Beinhaare !!), rollte auf die blasse Schönheit ein regelrechter Shitstorm zu, der ganz gewaltig unter die Gürtellinie ging. Und Kommentare wie „Das ist ekelhaft“ sind dabei wirklich noch harmlos!

„Mein Foto von der Adidas-Kampagne hat zu vielen schlimmen Kommentaren geführt. (…) Ich habe wortwörtlich Vergewaltigungsdrohungen in meinem Posteingang bekommen“, schrieb die 26-Jährige zu dem Kampagnen-Foto auf ihrem Instagram-Account. Ähm, geht’s eigentlich noch?? ?

Arvida entspricht nicht dem Standard – und das ist auch gut so!

Für Arvida, die sich viel mit Themen wie Feminismus und Geschlechterrollen auseinandersetzt, dürften Negativ-Kommentare allerdings (leider!) nicht selten vorkommen. Denn ihre zahlreichen Instagram-Fotos sind mit Sicherheit vieles – nur nicht Standard!

Denn ob Achselhaare, Cellulite oder auch einfach nur die ungeschminkte Wahrheit, Arvida zeigt sich so, wie Gott sie geschaffen hat. Und damit macht der Instagram-Star ganz sicher sehr vielen Frauen Mut. Also Top und weiter so, liebe Arvida!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X