Du stehst auf ASMR? Dann wird es Zeit, das Ganze auch in dein Sexleben zu holen

ASMR, kennste?! 😜 Selbst wenn dir der Begriff auf Anhieb jetzt nichts sagen sollte, wird dir das Phänomen dahinter sicher bekannt sein. Denk nur mal zum Beispiel an das wohlige Gefühl, wenn jemand mit einer Tüte knistert, leicht und angenehm mit seinen Nägeln über einen Gegenstand tippt oder mit einer weichen Bürste direkt über ein Mikrofon streicht (ohne Witz, wir haben uns genau so ein Video gerade auf YouTube angeschaut und haben immer noch dieses wohlige Kribbeln auf der Haut 😅). Jep, ASMR, oder auch „Autonomous Sensory Meridian Response“ ist noch immer mega im Hype. Das Netz ist voll mit irgendwelchen Clips, in denen wildfremde Leute uns ein prickelndes, entspanntes Gefühl zurechtrascheln. Love it! Und klar, wir alle sind uns sicherlich einig, dass es nicht direkt hot und sexy ist, wenn da jetzt jemand einen Schwamm knetet oder durch ein glibberiges Etwas kneift, aber dennoch kann man sich den ganzen ASMR-Zauber auch im Bett zu Nutze machen. Immerhin löst ASMR etwas in unserem Körper aus. Bestimmte Reize wirken erregend. Welche das sind, ist natürlich von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Aber wir können trotzdem festhalten, dass wenn man ganz generell für solche ASMR-Effekte anfällig ist, man so etwas wie „Kribbeln an Kopf und Nacken“ spürt „sowie Gefühle von Euphorie, Entspannung und Stimmungsaufhellung“. Und nein, das sagen nicht wir (bei denen es definitiv zutrifft 😆), sondern die Ergebnisse einer Studie von der National Library of Medicine. So, und warum sollte man das alles nicht auch mit ins Schlafzimmer nehmen, right?

Und damit willkommen zum ASMR-Sex. Jep, das gibt es wirklich! Die Sexualpädagogin Suzannah Weiss definierte das Ganze gegenüber Popsugar als „eine Art von Sex, die ASMR-Auslöser beinhaltet, wie Geräusche und Empfindungen, die ein angenehmes Kribbeln für den Empfänger erzeugen“. Macht Sinn. Das kann dann zum Beispiel erreicht werden, indem du deinem Partner oder deiner Partnerin schmutzige Dinge ins Ohr flüsterst. (Oder er/sie dir!) Die Kopfhaut mit deinen Fingernägeln massierst. Leicht über die Haut kratzt. Stöhnst. Eben alles, was sich gut anfühlt (und -hört 😜). Es geht schließlich darum, sich zu entspannen (was einigen ja gerade im Schlafzimmer nicht immer so leicht fällt). Außerdem kann ASMR-Sex auch „die sensorische Erfahrung betonen und die Aufmerksamkeit auf subtile Aspekte des Sex lenken, die sonst als selbstverständlich angesehen werden könnten“, ergänzte der lizenzierte Psychologe David Helfand, PsyD, darüber hinaus. Der Sex soll durch ASMR also einfach deeper und intimer werden.

Wobei wir an dieser Stelle direkt mal einwerfen müssen, dass ASMR natürlich nicht nur für den Sex mit Partner oder Partnerin geeignet ist, sondern auch das Masturbieren sehr prickelnd machen kann. Es gibt mittlerweile ja schon mega viele Audio-Porno-Apps (vielleicht könnte an dieser Stelle auch die geführte Masturbation interessant werden 😉) und YouTube ist ebenfalls voll mit ASMR-Sex. Durchforste am besten also einfach mal das Netz, vielleicht ist ja das Passende dabei, das dich entspannen lässt… und im besten Fall auch noch richtig anmacht. Generell ist es am Anfang ratsam, sich erstmal durch ein paar ASMR-Videos zu klicken, um zu schauen, ob und wie man überhaupt auf bestimmte Geräusche reagiert.

Und dann heißt es ausprobieren und ASMR beim Sex integrieren. Das kannst du machen, indem du mit deinem Love Interest bestimmte Geräusche verstärkt mit einbaust, auf die du (im besten Fall ihr beide) abfährst. Flüstern, Kratzen, das Geräusch eurer Körper, die sich aneinanderreiben, oder von feuchten Lippen, die über die Haut gleiten. Versuche einfach alles genau wahrzunehmen. Eine andere Alternative wäre natürlich, ASMR-Geräusche direkt von YouTube oder Spotify zu integrieren. Sofern beide Parteien darauf stehen. Denn wie gesagt, nicht jede:r findet ASMR-Geräusche automatisch sexy und erregend. Also am besten langsam vortasten und vorher auf jeden Fall erst mal nachhaken, ob der/die Partner:in überhaupt Lust auf ASMR-Sex hat.

So, und nun wünschen wir euch abschließend *holt die sexy flüsternde Stimme raus einfach eine angenehm prickelnde Zeit. Alleine. Zu zweit. Mit ASMR. Oder ohne. Habt einfach Spaß und genießt den Moment. 💗 

Mehr über: Sex, ASMR

Das wird dich auch interessieren

masturbieren-apps
20. Juni 2022

Geführte Masturbation? Warum ihr das definitiv mal ausprobieren solltet, Mädels!

solo-playlist
13. Januar 2022
by Très Click

Wir präsentieren DIE Playlist zum Masturbieren: 16 Songs für noch mehr Spaß und heißere Orgasmen

dusche-masturbieren
28. September 2021
by Très Click

Ist die Dusche vielleicht doch der perfekte Ort zum Masturbieren? Eine feuchtfröhliche Analyse

crazy-sexstellungen
9. Juni 2022
by Très Click

„Die Auster“? „Der gebrochene Adler“? Ganz Twitter redet gerade von diesen Sexstellungen

trockensex
23. Mai 2022
by Très Click

Trockensex ist lame? Von wegen! Mit diesen Tipps wird’s garantiert hot

karezza-sextechnik
10. Mai 2022

Karezza-Sex, noch nie davon gehört? Dann solltet ihr das mal schnell ändern

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X