ASOS setzt ein wichtiges Zeichen und schmeißt Mohairwolle und weitere Teile aus dem Sortiment

Wäre ASOS ein Kerl und würde uns in diesem Moment irgendwo auf der Straße über den Weg laufen, würden wir ihm wahrscheinlich mit einem fetten High Five entgegenspringen.

Und vielleicht sogar noch eine Portion Konfetti on top auspacken…

Denn genau das hat unser Lieblings-Online-Shop gerade auch mal wieder mehr als verdient. Ja, irgendwie überrascht uns der Versandhandel in letzter Zeit immer wieder mit Mega-Nachrichten.

Erst die Neuerung, die uns ein Fashion-Teil endlich an unterschiedlichen Figurtypen präsentiert, dann eine regelrechte „Body Positivity“-Kampagne, die wir heute noch feiern könnten, und jetzt kommt auch schon der nächste Hammer.

Denn – versprochener Konfettiregen an dieser Stelle 🎉- ASOS stoppt nun tatsächlich den Verkauf von Mohairwolle, Seide, Kaschmir und Feder-Stücken – und zwar komplett. Das bestätigt uns der Online-Shop auf Nachfrage.

ASOS verbannt Mohairwolle, Seide und Co. aus dem Online-Shop…

Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, können wir da nur sagen. 👏🏼 Auch wenn wir, das geben wir ganz ehrlich zu, bei ASOS (dem Online-Shop, der uns eigentlich rund um die Uhr mit herrlichen Schnäppchen anlockt) nun nicht unbedingt so schnell damit gerechnet hätten.

Und vor allem, da der Versand-Gigant neben seinen eigenen Markenprodukten noch über 850 weitere Labels führt. Labels, die nun vollständig ausgesiebt werden müssen, bis auch das letzte Stück mit Mohairwolle etc. aus dem Sortiment verschwindet. Das Ziel von ASOS: bis Ende Januar 2019 Wolle-, Seide, Kaschmir- und Feder-frei zu sein.

Doch ASOS steht mit seinem Vorhaben nicht alleine da. Im Gegenteil: Nachdem die Tierrechtsorganisation PETA im Mai 2018 ein Video veröffentlicht hatte, das die abscheulichen Verhältnisse in der südafrikanischen Mohair-Industrie zeigt, zogen über 140 Marken ihre Konsequenz daraus und stoppten den Verkauf von der flauschigen Mohairwolle. Darunter auch Größen wie H&M, Topshop und Zara.

…und setzt damit ein wichtiges Zeichen gegen Tierquälerei und für Nachhaltigkeit!

ASOS geht nun allerdings noch einen Schritt weiter und schmeißt zusätzlich zu den Mohair-Produkten eben auch noch Kaschmir-, Seide- und Feder-Teile aus dem Sortiment. Materialien, die viele von uns wahrscheinlich gar nicht unbedingt auf die Achtung-lieber-Finger-weg-Liste gesetzt hätten, wie Pelz beispielsweise.

Doch dass wir uns zumindest einmal näher darüber informieren sollten, wie die Materialien gewonnen werden, zeigen die neuesten Insights, die wir nun bekommen haben. Denn die Verhältnisse, in denen diese Tiere leben, sehen nicht sehr viel besser aus. Das geht aus Berichten von Metro, die sich auf Behauptungen von PETA beziehen, eindeutig hervor.

Viele Kaschmirziegen in China oder der Mongolei beispielsweise werden auf Grund der hohen Nachfrage sogar im Winter geschoren. Ein Umstand, der eine Vielzahl der Tiere das Leben kostet, da sie ohne ihren dicken „Mantel“ kaum überleben können und erfrieren.

Ein weiteres Video von PETA enthüllte außerdem, welche Art Federn gewonnen werden. Die sollen den Vögeln nämlich tatsächlich einfach so aus dem Leib gerissen werden.

Und auch die Produktion von Seide kann auf Kosten der Tiere gehen: Für einen Kilogramm davon müssen laut der Organisation 6.000 Seidenraupen sterben – während sie lebend gekocht oder vergast werden. 😱

Müssen wir noch weiter machen? Wohl eher nicht. Denn wenn man diese schauderhaften Gründe hört, ist der Schritt des Online-Unternehmens wohl mehr als nur nachvollziehbar. Ja, wir können ASOS eigentlich nur für sein Handeln feiern und uns ein bisschen davon anstecken lassen.

Denn dass jeder von uns schon mal zu Produkten gegriffen hat, ohne darüber nachzudenken, wo und wie die neuen Lieblings-Stücke produziert wurden, davon kann sich wohl keiner freisprechen. Ja, manchmal ist so ein Schnäppchen halt einfach zu verführend.

Doch ein wenig wachrütteln können uns diese Fakten allemal. Und wenn das nicht schon ein erster, kleiner Schritt in Richtung mehr Nachhaltigkeit und bewussterem Einkaufen ist, wissen wir auch nicht.

ASOS wird auf jeden Fall gefeiert, von PETA, von uns und eigentlich der ganzen Welt. Weiter so, ihr Lieben! 👏🏼

Das wird dich auch interessieren

horoskopthumb
4. Dezember 2018
by Très Click

Achtung, hier kommt dein Super-Mega-Monatshoroskop für Dezember 2018

bonnieboris
11. Dezember 2018

Bonnie Strange ist wieder frisch verliebt – und ganz Instagram ist erleichtert

Na Girls: Wer hätte auch mal Lust auf eine kleine Runde im Diamanten-Flieger?
12. Dezember 2018
by Très Click

Na, Girls: Wer hätte auch mal Lust auf eine kleine Runde im Diamanten-Flieger?

Der Bachelor
6. Dezember 2018

Doppelgänger?! Bachelor Andrej sieht aus wie DIESER heiße „Grey’s Anatomy“-Star

amy-schumer-ubergibt-sich-in-video
10. Dezember 2018
by Très Click

Nichts für schwache Mägen: Amy Schumer postet sich beim Übergeben

meghan-markle-kate-streit-palast
4. Dezember 2018

Der britische Palast zerschlägt die Streit-Schlagzeilen um Meghan & Kate – mit drei Worten!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X