Boah, Niko, das hast du nicht echt abgezogen? Im Finale und DANACH?! Unser „Bachelor“-Recap

‚Ne Freundin vor ein paar Tagen via Sprachnachricht so: „Wenn er das jetzt mit ihr getan hat, boah, dann ist er wirklich der krasseste und schlimmste Bachelor, den wir je hatten. Dann hab ich sogar noch vor Paul Janke Hochachtung. Und ich mein, der hat ja auch alles gebumst, was nicht bei drei aufm Zaun war. Aber der hat nebenbei wenigstens nicht noch so krass die Leute verletzt.“

Ey, so sieht’s aus! Und Peeps, ich sag euch was: Ich glaube, ich hab mir vor, während und nach einem „Bachelor“-Finale (🌹😱!!!!) noch nie so krass die Zunge fusselig geredet, diskutiert und mich aufgeregt wie bei dem der diesjährigen Staffel mit unserem lieben (muss ich aus gegebenem Anlass streichen) Niko Griesert. Gut, nach dem Cliffhanger aus der letzten Folge war ja zu erwarten, dass da Drama auf uns zugerollt kommen würde. Aber nicht, in welchem Ausmaße!! Denn keine Ahnung, ob ihr in den letzten Tagen mal ein bisschen die Bätschi-Schlagzeilen verfolgt habt (ich konnt’s nicht lassen – Berufskrankheit und so), aber da soll noch so einiges NACH dem Finale passiert sein. Und das kann ich hier nicht ignorieren. Also stellt euch auf Spoiler ein später. Ich sag nur so viel: Bäumchen wechsel dich bekommt bei Niko nochmal ’ne ganz neue Bedeutung. Und dabei dachte ich ja wirklich, der Kerl könnte sich sein Grab nach der Final-Nummer nicht noch tiefer schaufeln… bei der er ja echt Michèle zurückholt (dicke Tränen, deepes Telefongespräch, Date mit großer Romantik tralalaaaa), nur um sie dann in der finalen Nacht der Rosen zum zweiten Mal (!!) rauszukicken. Ja, er gibt Mimi die allerletzte Rose (große Glückwünsche an sie sind offensichtlich trotzdem unangebracht, aber dazu später mehr). „Zweimal vor der halben Nation abserviert“, wie meine Bätschi-Kumpanin von oben es so schön formuliert hat. Meine Gedanken, während dieser ganzen Finalfolge, die ich mir by the way sogar direkt zweieinhalb Mal reingezogen habe (neulich im Büro schon und natürlich classy gestern), waren durchweg: HAT ER JETZT NICHT ECHT GEMACHT, ODER? Das halbe Mal übrigens deswegen, weil wir neulich im Office am laufenden Band die TVNOW-Episode zurückspulen mussten, weil wir sonst vor lauter Gefühlsexplosionen und Nebenbei-Analyse das Wichtigste verpasst hätten. 😆 Ihr merkt also, uns trèsCLICK-Girls und halt eigentlich ganz Fernseh-Deutschland beschäftigt gerade diese crazy „Bachelor“-Staffel 2021 und vor allem auch das DANACH. Und ich drösel das jetzt hier alles nochmal auseinander für euch. Also auf in einen vorerst letzten (kurzer emotionaler breakdown meinerseits 😭) Recap! Let’s go. 🌹

Und ich starte direkt mal damit, dass man sich die halbe Folge eigentlich auch echt hätte sparen können. Lahme Rückblicke der best moments von den Girls mit Niko? Echt jetzt, RTL? Ich hab mehr erwartet. Aber gut, vielleicht hat mehr neben Nikos ganzem Gefühlsstruggle halt auch einfach nicht reingepasst. Der teasert nämlich schon in den ersten Minuten an, wie „krass“ das alles wird und beichtet der RTL-Crew (quasi so halb off-camera, aber eben doch mitgefilmt, lieb’s), dass er da was auf dem Herzen habe, wovon keiner weiß.

Niko: „Ich weiß nicht, ob ich das sagen darf.“

RTL-Frau: „Doch, du darfst alles sagen.“

Niko: „Ihr bringt mich dafür um.“

Ne, aber einige Menschen da draußen könnten mittlerweile sicher das Bedürfnis haben. 🙂 „Ich wusste sofort, das war die falsche Entscheidung. Michèle fasziniert mich halt so krass. Ich hab sie so vermisst! Ich will diese Frau einfach packen und küssen. Dann hab ich ihr geschrieben…“ Und sie getroffen. Ja, Niko, sag’s ruhig! Klammheimlich!!! Sowas hätt’s beim Janke echt nicht gegeben, aber 2021 und so, ne?! Da steht die Welt Kopf. Auch bei RTL. Niko holt Michèle – by the way direkt nach dem Date mit Mimi, zu dem ich gleich komme – also wirklich zurück. Per Telefonat, bei dem eigentlich beide nur in einer Tour vor sich hinschniefen.

Na gut, Michèle eindeutig mehr als Niko… die kaum noch vor Geschluchze irgendwelche Worte rauskriegt. Ich hätte ihr ja so gerne ins Ohr geschrien: LASS ES! LEG AUF! UND RENN! Aber so schnell du kannst! Aber nein, die 27-Jährige freut sich krass („Ich hab gedacht, dass ich dich nicht wiedersehen werde“, säuselt sie in den Hörer) und ist ready, zurückzukommen.

Kinodate mit Mimi

Aber vorher hat Mimi noch ihr Date, das dank Nikos „Gefühl-Baggage“ unangenehmer startet als jeder Striptease beim Frauenarzt. Mimi im Auto so: „Wie schwer war’s für dich? Bisher?“ Niko schweigt und glotzt nur starr aus dem Autofenster, als würde er hoffen, dass draußen irgendwo der Dude with Sign auftaucht und ihm auf seinem Pappschild die passende Antwort präsentiert. Bei so viel Stille wird sogar Mimi direkt nochmal expliziter: „Die letzte Entscheidung zum Beispiel?“ (Gut vorgesagt, RTL) Niko: „War schon krass.“„Bereust du’s?“… „Sag ich dir noch irgendwann mal.“ Bin mir an dieser Stelle zwar nicht ganz sicher, ob er wirklich DAS gesagt hat –musste zehnmal zurückspulen und konnte sein Genuschel trotzdem noch nicht ganz errätseln –, aber fucking awkward ist diese Situation so oder so. Aber jetzt erstmal „DREAMDATE“

… im Kino (haha). Nicht, dass das gerade nicht echt ein bisschen dreamy wär (Purer Neid… also was das Kino an sich angeht, die Filmwahl lässt zu wünschen übrig), aber komm schon, RTL? Ist euch das Geld ausgegangen? In allen anderen Bätschi-Staffeln geht’s auf Schnorchel-Tour, mit dem Heli los und sonst was… und nun müssen die Kandidaten sich auf ’ner Kinobühne zwischen aufgestellten Best-of-Fotos ihr Dinner reinziehen? Interesting. 😅 Aber vorher gibt’s, wie bereits angedeutet, noch den „schönsten Film“ ever (joa, lässt sich drüber streiten, Mimi). Niko hat beim Anschauen sogar Tränchen in den Augen und redet davon, jetzt eigentlich sofort den Verlobungsring kaufen gehen zu können. Jep, hat er gesagt. Alles voll „emotional und schön“. Und… öhm, langweilig?! Ich überspringe deswegen auch mal den ganzen „Hättest du mich schon vorher geküsst“-Talk (hätte sie, und zwar auf Rügen) und das Gesülze beim Übernachtungsdate. Glaubt mir, da verpasst man nichts. Mimi geht auf jeden Fall mit einer „Mischung aus Verliebtsein und Verknalltsein“ aus dem Date. Und Niko? „Ich weiß, dass wir so ’ne besondere Beziehung haben und trotzdem kann ich nicht zu 100 % sagen, dass es das ist und ich weiß nicht warum.“

Ciao Stephie

Ich schon, du möchtest einfach noch Michèle knallen. Sorrrrryyyyyyyy, ich verliere hier so langsam noch jegliche Contenance, Friends. 😅 Aber sind wir ehrlich, der Gedanke schwingt halt mit. Doch vorher muss noch Stephie abgesägt werden. Einsatz Musik, während Niko mit dem Hotel-Fahrstuhl hochfährt: „Warum bist du so kalt?… Welche Farbe hat dein Frosch im Hals?“ Ach, RTL, wie werd ich das vermissen. 😆 Stephie öffnet natürlich noch ganz ahnungslos die Tür. Niko: „Wir müssen auf jeden Fall reden.“ Niemals, wirklich NIEMALS startet man so in ein Gespräch! Schreibt euch das alle hinter die Ohren. Das ist das Schlimmste!! Da kommt halt never was Gutes bei raus. Niko fackelt auch nicht lange und legt – dezent emotionslos und trotzdem mit so ’nem schwer deutbaren Halbgrinsen im Gesicht (Was soll das?) – los: „Ich weiß mittlerweile, dass die Entscheidung im Halbfinale nicht die richtige war für mich… und dass es ’ne Kopfentscheidung war. Ich weiß jetzt aus dem Herzen, ich könnte dir nicht die letzte Rose geben… Ouch! Stephie entgleisen derweil schon alle Gesichtszüge, aber sie reagiert, wie man in so einem Moment eben nur reagieren kann (Yeliz-Backpfeife mal ausgeschlossen): „Du musst es mit deinem Herzen entscheiden, und wenn das deine Entscheidung ist, dann ist es so.“ Oder wie meine Kollegin jetzt sagen würde: „It is what it is!“ 

Ach, und Niko? Stephies letzte Worte hätten übrigens dein Stichwort sein müssen. Aber ne, der starrt die Katzenliebhaberin halt gefühlt noch ’ne Stunde mit diesem bedröppelten Blick einfach an. Fast so, als würde er darauf warten, dass die Blondine gleich vor ihm zusammenbricht. Weil, hallo?? Er ist doch der BACHELOR. Aber nope, Stephie bleibt (noch) cool: „Das Schlimme ist, dass es mir von Anfang an eigentlich klar war!“ … „Was war dir klar?“… „Dass du dich nicht für mich entscheiden wirst!“ Stille beendet. Lana-Del-Rey-Song ab (auch noch der vom Hamburg-Date, man RTL). Und Tränen los. Ich schicke der armen Maus echt nur ein fettes Küsschen rüber.

Ganz viel Love mit Michèle

Genauso wie Michèle. Und huiii, Leute. Ich will auch bei diesem Dreamdate (in einer L-O-V-E-Scheune by the way… danke fürs dezente Draufhinweisen mit Leuchtschrift, RTL) jetzt gar nicht episch in die Länge gehen. Außerdem fängt mein Auge gerade schon wieder verdächtig an zu zucken. (Ich hätte mir die Szenen gerade nicht nochmal reinziehen dürfen.) Denn erstens: Ich finde, Michèle hat einfach mal ’ne 180-Grad-Wandlung hingelegt. Sie wirkt völlig losgelöst, zeigt Niko deutlich, wie dankbar sie für die zweite Chance ist und reagiert dann auch noch so ultra emphatisch, als Niko ihr davon erzählt, dass er für sie Stephie rausgekickt habe. (Bild-Ton-Schere mit der Spaghetti ist übrigens on point an dieser Stelle, RTL 👌😄) „Mir tut Stephie gerade unglaublich leid. Schockierend, dass ich soweit gegangen bin…“ Tja, sie hat halt alles auf eine Karte gesetzt und bitterlich verloren. Und mit dem Wissen tun ein paar ihrer Aussagen vom Übernachtungsdate später echt zehnmal mehr weh:

„Ich hab mich schon ein bisschen in dich verguckt…“

„Du hast noch einen größeren Platz in meinem Kopf eingenommen als vorher“

„Ich möchte jetzt gar nicht den Teufel an die Wand malen, aber wenn ich jetzt nochmal gehen müsste, das wär halt echt…“

„Das würde mich richtig stark verletzen… ich weiß nicht, ob ich mich da so schnell wieder fangen könnte…

„Jetzt bin ich ihm halt komplett verfallen…“

„Wird immer intensiver und schöner und vertrauter…“

😭😭😭 Jep… Und hab nur ich das gedacht, oder haben die Zwei plötzlich voll gut zusammen gematcht? Und erst das gemeinsame Klavierspielen… hach…  Niko, ich frag mich also auch, was falsch mit dir ist!!!! „Fangen wir an mit: Was ist eigentlich richtig mit mir? Geht schneller!“ Haha, magste Recht haben. Aber: „Am Ende hör ich auf mein Herz und so blöd es klingt, da kann ich nicht darauf achten, wen ich am meisten verletze…“

Finale!!

Jo, das hab ich gesehen, womit ich jetzt auch beim großen 007-„Bachelor“-Finale der Extraklasse angekommen wäre. Damit hätte sich auch geklärt, wo das ganze RTL-Geld geblieben ist. Mehr Aufriss, Scheinwerfer, Fackeln, Kerzen, Nebel und Co. hattet ihr jetzt nicht zur Verfügung, oder was?! Und komm, den Sonnenuntergang, in dem Niko angeflogen kommt, habt ihr doch auch extra bestellt, RTL. Aber ja, ich geb schon zu, das alles macht schon was her. 😬 1 mit Sternchen an die Pyro-Techniker.

Aber jetzt mal Tacheles hier. Und ich wiederhole direkt, was ich schon ganz am Anfang geschrieben habe: Niko gibt Michèle echt ’nen Korb. Und wisst ihr wie??????? Achtung: „Ich weiß, dass ich dir auch Kummer bereitet habe, dass ich dich verletzt habe… im Endeffekt habe ich einfach tief in mein Herz gehört… ich habe mich in Mimi verliebt.“ Ist ein Scherz, oder???? Alter… er hätte Michèle alles sagen können, es tut mir leid, die Gefühle reichen einfach nicht aus… whatever… aber ins Gesicht hauen, dass er sich in ihre Konkurrentin verliebt hat, ist echt so unfassbar unnötig. Und noch der eine Tritt hinterher, wenn man eh schon auf dem Boden liegt. Niko versucht zwar noch zu beschwichtigen, während er sie zum Auto bringt… „Alles, was ich dir gesagt hab…“ Michèle: „Kannst du dir schenken… „ und im Auto: „Er hat keine Träne mehr verdient“! So. sieht. es. aus. Maaaaaaan, aber sie tut mir so krass leid, Leute. Und sie hat in der letzten Folge – bei Rausschmiss Nummer 1 – noch gesagt, besser jetzt schon gehen, als im Finale gegen Mimi. Und nun ist genau das passiert. „Ich hätte von Anfang an auf mein Bauchgefühl hören müssen…“

Too late. Mimi gewinnt das Ding und holt sich die letzte Rose… 🌹 Deepe Gefühle. Dramatische Musik. Niko haut seine magischen Worte raus. Mimi sei für ihn das, was Salz und Pfeffer für Mimi sind, sie sei seine Traumfrau, sein Lieblingsgedanke. Bla. Großes Kino eben… Dann kann ja jetzt der angekündigte Verlobungsring besorgt werden, wa‘? Happily ever after und so.

Frauentausch next level beim Bätschi

Muhahahaaaaaa! Denn meine lieben Bätschi-Freunde, dass der Niko nicht der entscheidungsfreudigste Mann auf diesem Planeten ist, hatte ich ja erwähnt, oder? Kurze Zusammenfassung an dieser Stelle nochmal: Er gibt Stephie und Mimi die letzten zwei Rosen fürs Finale. Vermisst dann aber Michèle, weswegen er sie zurückholt und Stephie abserviert. Und dann gibt er im Finale Mimi die letzte Rose und kickt Michèle ein ZWEITES Mal raus?!?! Wow. Ich möchte diesem Kerl gerade allein dafür schon ’ne fette Kopfnuss verpassen. Aber der eigentliche Witz kommt ja noch. Denn wie die liebe Bild-Zeitung berichtet (und sind wir ehrlich, die haben bei solchen Storys eigentlich IMMER Recht), hat Monsieur Griesert Mimi nach dem Finale direkt wieder gekorbt und ist zurück zu Michèle gekrochen. Und die hat ihn genommen!!!! Laut einem Bekannten sollen die beiden schon verturtelte Einkäufe zusammen machen. Wahaaaaaaaaaaaas ist hier bitte los? Und was geht bei Michèle?? Ganz ehrlich, wenn Niko bei mir ein drittes Mal angekommen wäre, hätte ich dem aber mal ein paar Takte erzählt – oder ihm direkt die Tür vor der Nase zugeknallt. Dafür hab ich mich selbst zu lieb – und das sollte Michèle auch. Sorry, aber diese neue Chance hat Niko nicht verdient.

So, und jetzt zu Mimi. Help. Das dünne Mäuschen wär bei der Entscheidung ja schon halb zusammengebrochen, als Niko kurz mal gedroppt hat, dass er Michèle zurückgeholt hätte. Ich will gar nicht erst wissen, wie sie mit Nikos neuem persönlichen Tauschhandel nach dem Finale umgegangen ist. Obwohl… vielleicht müssen wir uns da gar keine Sorgen machen. Denn guess what, die Polin wird wohl schon als die nächste „Bachelorette“ gehandelt. Rache ist süß und so… Und ich denk mir nur: Wo ist bitte die versteckte Kamera? 😆 Was kommt als nächstes? Heiratsantrag bei Frauke Ludowig? Apropos, Frauke… der große Aftertalk kommt ja nächste Woche Mittwoch (20:15 Uhr) bei RTL (oder Samstag schon bei TVNOW!!!). Ey, und das wird ja wohl spannender als jeder Krimi. Kommt dann die große Auflösung à la: Überraschung! Bin doch mit der anderen Michèle zusammen. Man kann ja mal durcheinanderkommen. ICH FLIPP AUS! Und geh jetzt heulen. Weil an dieser Stelle ist Schluss. Das war’s, Freunde. Recap, Ende. 🥀😭 Aber no worries, zum großen Wiedersehen hören wir uns natürlich wieder. Bis dahin: Immer schön sauber bleiben. Und ihr wisst, meine letzte Rose gehört euch. Und ne, ich entscheid mich da sicher nicht um. 🌹❤️

Alle Folgen von „Der Bachelor“ auch bei TVNOW.

Credits: TVNOW, Instagram/ bachelor.rtl

Das wird dich auch interessieren

bachelor-tweets-8
11. März 2021

Was nach SO einer Drama-„Bachelor“-Folge noch fehlt? Die herrlichen Tweets dazu natürlich!

recap-bachelor-folge-8-rose
11. März 2021

Nach dieser „Bachelor“-Folge brauch ich’n Schnaps! Aber erstmal auf in einen neuen Recap

bachelor-tweets-7
4. März 2021

Die 7. „Bachelor“-Folge war SO krass! Das toppen nur noch die geilen Twitter-Kommentare

bachelor-folge-7-recap
4. März 2021

Da macht der echt mit 4 Ladys rum! Wir rasten im Recap zur 7. „Bachelor“-Folge dann mal kurz aus

bachelor-tweets-folge6
25. Februar 2021

Wenn die Tweets zehnmal geiler sind als die „Bachelor“-Folge selbst…

recap-bachelor-folge6
25. Februar 2021

Märchenstunde beim „Bachelor“ und wir sind fast eingepennt! Unser Recap zur 6. Folge

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X