Mareike Freier
31.05.2017 von Mareike Freier

3 Dinge, die wir uns von der US-Bachelorette für die deutsche Version abgucken können

bachelorette-usa-quer

Kaum sind die ersten Infos über die neue Bachelorette-Staffel zu uns gedrungen, macht sich bei uns große Vorfreude breit! Warum? Gerne schalten wir auch mal wieder unser geliebtes Netflix ab und dafür das TV-Programm an – um uns mal wieder so richtig zu berieseln lassen.

Denn wenn die gemunkelte Bachelorette-Kandidatin Jessica Paszka auf flirtbereite 20 Mannsbilder trifft, sind herrlich trashige Dialoge, sexy Interaction und spannende Rauswürfe vorprogrammiert, so viel dürfte klar sein 😆

Doch so sehr wir uns auf die 4. Staffel der spaßigen Kuppelshow freuen (am 14. Juni geht’s los, Mädels), ein paar winzige Verbesserungswünsche hätten wir dann doch …

OMG! Mila und Ashton zu Besuch bei der Bachelorette

Denn wenn wir mal rüber über den großen Teich linsen, haben uns die Amis doch einiges voraus, wenn es um Entertainment geht: Bei der US-Bachelorette nämlich treten sogar richtige Superstars auf. Jaha, echt! Wie unter anderem Bustle berichtet, besuchten in der amerikanischen Version doch tatsächlich keine Geringeren als Mila Kunis und Ashton Kutcher die Show. Sie seien große Fans der Sendung rund um Bachelorette Rachel Lindsay (im Bild), schwärmte Ashton, nur um dann gemeinsam mit seiner Frau den männlichen Kandidaten in Sachen Ehemann – und Vaterqualitäten ein bisschen auf den Zahn zu fühlen. Na, wenn das kein starbesetzter Besuch ist, wissen wir auch nicht … Also, liebes RTL, zieht uns doch auch mal so ein paar Promis an Land. Wir hätten da auch schon ein paar Vorschläge: Wie wäre es mit Heidi Klum und Vito Schnabel oder Helene Fischer und Florian Silbereisen? OK, na gut, träumen wird man ja wohl mal können 😁

Was uns an der US-Bachelorette außerdem gut gefällt? Man mag es kaum glauben, aber dort werden die Teilnehmer richtig gehypt.

Die Bachelorette-Kandidaten werden selbst wie Stars behandelt

Heißt: Die Hauptfigur der Show, Rachel Lindsay, wurde vor Sendestart zu keinen Anderen als Über-Moderator Jimmy Kimmel eingeladen und dort mit Handkuss begrüßt. Auch Rachels Verehrer wurden im Vorfeld der Show zu diversen Talkshows eingeladen, etwa auch Jimmy Fallon.

Kein schlechter Schachzug, immerhin können die Macher so gleich mal die Werbetrommel für das große TV-Event (*hüstel*) rühren, was sicherlich auch den Quoten nur zuträglich sein kann.

Eine Jessica Paszka bei Markus Lanz oder Böhmermann zu Gast? Können wir uns dagegen nur schwer vorstellen.

Zugegeben, die deutsche Version der Bachelorette mag ihren ganz subtilen Trash-Stempel haben, aber eine derart großangelegte Promo würde der Show auch hierzulande ganz guttun, oder nicht?

Dich kenn ich doch irgendwoher

Last but not least: Die kreativen Köpfe hinter der US-Bachelorette haben längst erkannt, was bei uns gerade erst Einzug hält: Immer wieder greifen die Macher auf alte, bekannte Gesichter vergangener Bachelor(ette)-Staffeln zurück, um sie für einen neuen Kuppelversuch ins Rennen zu schicken. Glaubt man den Gerüchten (wir tun es 😉), hat sich RTL genau diesem Konzept bedient: Denn mit Jessica Paszka geht erstmals eine ehemalige Bachelor-Kandidatin auf Männersuche. Eingefleischte Reality-TV-Fans kennen die Dame (pssst, kleine Hilfe: Bachelor 2014, mieten, kaufen, wohnen und Promi BB 2016) also schon.

Trotzdem werden wir am 14. Juni natürlich einschalten. Alleine, um zu wissen, ob sich nicht doch Helene und Flori im Pool der Bachelorette-Villa aalen werden. Wer weiß, wer weiß das schon …

Bestaunt hier alle 20 Bachelorette-Kandidaten 2017 😉

Und SIE soll die neue Bachelorette sein: Jessica Paszka

Mehr über: Ashton Kutcher, Mila Kunis, RTL, Bachelorette, USA, Jessica Paszka, Rachel Lindsay
Credits: Pexels, Instagram/Therachlindsay, Instagram/jessica_paszka, Giphy/The Bachelorette
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

thumb
7. August 2017

Yeeees: Es wurden 67 neue Emojis für 2018 angekündigt!

Wird es das iPhone 8 nicht mehr in Roségold geben?
11. August 2017
by Très Click

Update: Waaas, es soll keine roségoldenen iPhones mehr geben?

Mit diesem WhatsApp-Hack könnt ihr Chats verstecken.
9. August 2017

WhatsApp-Chats vor Stalker-Blicken schützen? So geht’s!

Ein Schüler absolvierte sein Praktikum bei einem Porno-Produzenten.
11. August 2017

Dieses, ähm, besondere Betriebspraktikum eines Schülers geht gerade viral

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.