„Home“dates, Bussis und Küsse, Ioannis, der nervt – unser Recap zur 6. „Bachelorette“-Folge

„Ich möchte jemanden finden, wo das Herz sagt: Ja!“ Und mein Herz, liebe Melissa, möchte gerne mal eine „Bachelorette“-Folge, die nicht so dröge vor sich hinpimpert. Oder in der mich der Macho-Grieche nicht völlig zur Weißglut bringt. Aber gut, wir sind hier nun mal nicht bei Wünsch dir was. Obviously. Sonst hätte ich nämlich schon längst meinen Tintenkiller gezückt und den lieben Ioannis einfach mal kurz rausgelöscht. Das wär doch wirklich mal ein Highlight (auf das wir alle schon lange warten)… denn um Highlights geht’s ja auch zu Beginn der 6. „Bachelorette“-Folge. Aber bevor ich gleich wieder ins Pöbeln abdrifte und wir uns natürlich auch die etwas anderen Home-Schnarch-Dates gemeinsam zu Gemüte führen, nochmal hoch offiziell ein fettes WELCOME zu einem neuen Recap. 🌹 So viel Zeit muss sein.

Toll, wäre das hiermit auch erledigt. Kommen wir jetzt also straight zur kleinen Painting-Class zu Beginn der Folge. Wie gesagt, die Boys – kurz zur Erinnerung: Macho Ioannis, Österreicher Daniel, Ohrring-Moritz und Küken Leander sind noch dabei – sollen ihre schönsten Erinnerungen aufmalen. Sowas schafft auch nur RTL. Aber hey… die Männer geben sich sichtlich Mühe. In Moritz ist offensichtlich sogar ein kleiner Picasso verloren gegangen… meine ehemalige Kunstlehrerin wäre begeistert. Und hätte wahrscheinlich kurz mal einen Ohnmachtsanfall bekommen, wenn einer das Bild wie Melissa mit ihren kleinen Männchen versaut hätte. 🤣 Aber Freundeeeee.. hier geht’s ja um den Willen und die Feelings dahinter und so.

Das stellt natürlich auch unser Sprücheklopfer Ioannis mal wieder ganz toll unter Beweis. Auf die Frage von Melissa „Was war dein schönster Moment?“, sagt der nämlich (natürlich): „Der Moment?! Alles.“ Und malt dann einfach auch ALLES. #rose #bananenbrot #love (übertreib halt) #cabrio #dunervst Der letzte war von mir. 🙂 Meine Kunstlehrerin würde jetzt übrigens sagen: An der Aufgabe vorbei. Aber Melissa findet’s natürlich trotzdem toll.

Höchst emotional geht’s dann auch in der Movie-Night weiter. Jaa, unsere Bachelorette will mit ihren Männern was Schönes streamen. „Ja, geil!“ Leander: „Sollen wir ’nen Horrorfilm gucken?“ Ahhhh, Leander ich liebe dich. 😆 Das hätte safe auch von MIR kommen können. Aber ne, stattdessen soll’s was ganz Gefühlvolles geben. Ich wette übrigens, die Boys haben in dem Moment nur gedacht: Scheiße, jetzt müssen wir alle drei „Bridget Jones“-Teile oder sonst was gucken. Eure Blicke haben euch verraten. Doch stattdessen ploppt auf der Leinwand ein Family-Member nach dem nächsten auf… mit süüüüßeeeen, schmalzigen Nachrichten im Gepäck… was die Jungs plötzlich super emotional werden lässt. Bei Ioannis kullern sogar die Tränen. Is‘ ja hier wie bei GNTM. Da kriegen die doch auch immer Nachrichten von daheim… und zwei Sekunden später tauchen die Liebsten dann plötzlich mit einem big surprise aus ihrem Versteck auf. Und siehe da, auch das passiert. War aber zu erwarten… denn die „Home“dates finden dieses Mal in Griechenland statt. Wegen Corona. Heißt aber auch: Keine lilafarbenen Tapeten, keine fünf verschiedenen Sahnetörtchen vom Bäcker um die Ecke zum Kaffeekränzchen mit der Mutti, keine „Home is where your heart is“-Wandtattoos, die wir bewundern dürfen, keine alten Kinderzimmer oder oder oder… des isch halt schon bisschen traurig, wie Melissa sagen würde. Aber hey, was soll’s. Dann starten wir jetzt einfach mal den griechischen Date-Marathon!

Date Nummer 1 mit Daniel – Wirklich herzallerliebst!

Los geht’s mit Daniel, dessen Vater und Bruder wirklich genauso „herzig“ reden, und sind, wie der Österreicher selbst. Die Harmonie zwischen den Vieren stimmt. Sie planen Melissa sogar schon für den nächsten Wander- und Ski-Ausflug mit ein. Läuft die Sache. Wirklich viel mehr – außer, dass Daniels Papa sich für Melissa Instagram runterladen würde (How cute is that?!) – weiß ich allerdings schon nicht mehr. War wahrscheinlich zu sehr damit beschäftigt, den Grillen?-Frosch?-oder-was-auch-immer-das-war-Chor im Hintergrund herauszufiltern. 😅 Das hat halt doch dezent genervt irgendwann. Also lasst uns über die Kuschelei danach sprechen. Denn klar, Zweisamkeit soll die Bachelorette mit ihren Jungs nach dem Family-Kennenlernen ja trotzdem noch bekommen. Daniel so, während er zärtlich Melissas Arm streichelt: „Wos i no gern mog, is di kraulen!“ Purer Neid gerade. Echt. Ich will auch gekrault werden. Aber um mich geht’s ja nicht. Denn JAAAA, ich nehm’s direkt vorweg: Daniel ergattert endlich seinen ersten Busssseeeerl. Also so richtig (nicht wie bei Moritz, um’s kurz vorwegzunehmen). Na, bravoooo. Kurzer Ausschnitt: Melissa: „Ich hör dein Herz nie schlagen, heute schon.“...„Vielleicht liegt das an dem Mädel in meinem Arm“… „Wird schneller“…tiefe Blicke… noch tiefer…Kuss, Ende, Aus. Daniels Fazit: „Einfach wow!“

Date Nummer 2 mit Moritz – Ein Fettnäpfchen jagt das nächste

Ach mannooooooooo. Ich hab so viele Gefühle zu dem Date zwischen Moritz und Melissa. Der macht nämlich eigentlich alles falsch, was man (in Melissas Augen) nur falsch machen kann. Erst hält er keinen Blickkontakt, während sie mit seinem Bruder und Co. sprechen (Melissa: „Achte da schon drauf.“… „War nicht der Fall heute“), dann redet er zu Ich-bezogen („Ich werd‘ erstmal reisen. Bin ja noch ungebunden“ (ach, Boy… sowas kannst du doch nicht vor der Rosenlady sagen)) und dann küsst er Melissa auch noch… aus ihrer Sicht „völlig überraschend“. Und hier muss ich mal kurz reingrätschen. Denn die kann mir doch nicht erzählen, dass sie nicht wollte, dass Moritz sie in diesem Moment küsst??!! 😅 Also hörreeee mal! Denn nach ihrem kurzen „Ich muss aufs Klo! That’s Melissa!“-Move (that’s also SO meeeee) hat sie ja wohl mal sowas von den klassischen Küss-mich-Blick aufgelegt, oder? Und dann grins, grins, grins… deepe Blicke… die Hand wird gestreichelt… die Spannung nimmt zu… und Tooooor, äh, Kuss. Moritz danach nur:„Ich glaube, wir waren uns einmal mehr einig, dass das das richtige Tempo war und der richtige Zeitpunkt, um sich mal zu küssen.“ Jup, wir alle hier in der trèsCLICK-Redaktion stimmen dir da definitiv zu. Melissa ergreift daraufhin allerdings viel mehr die Flucht. Ihr Fazit später: „War nicht unangenehm… aber war halt nur ’n Bussi.“ Ganz weird alles. Ich find dich cute, Moritz.

Date Nummer 3 mit Ioannis – „Zu schnell zu schön viel.“ Basta!

Melissa: „Warum habt ihr ihn angemeldet?“

Ioannis Family: „Die Wahrheit? Wir hatten zwei, drei Gläschen Wein… und die ‚Bachelorette‘-Werbung lief im Fernsehen, glaube ich… und dann meinte Ioannis: ‚Wenn ich da hingeh, gewinn ich das Ding locker!’“

Ioannis: „Das hab ich nicht gesagt. Ich hab gesagt, dass wenn die Frau mich interessiert, will ich auch viel dafür tun, dass ich ihr Herz gewinne.“

Laaaaaberparaaaaaaaaber!!! Melissaaaaa? Da hättest du einfach gehen soll. 😩 Aber ne. So eine Aussage, bei der alle Alarmglocken angehen, macht ihr aus irgendeinem Grund so gar nichts aus. Und Papabär Daniels Celebrity-Crush-Schwenker von letzter Woche… DAS ist dann großes Drama? Ich checke die Welt nicht mehr. Und genau so unangenehm geht das Date mit den beiden weiter. Denn klar, sie reden natürlich auch noch über Ioannis‘ weirden Kopfschüttel-Abgang beim letzten Übernachtungsdate. Melissa versucht ihre Gefühle zu erklären. „Es war zu schnell zu viel.“ Ioannis daraufhin: „Zu schnell zu schön.“ Melissa: „Zu schnell zu viel.“ Ioannis: „Zu schnell zu schön. Sei doch einfach ehrlich.“ Alter! NEIN! Ich flippe hier aus. Und hab deswegen auch gar keinen Bock, jetzt noch weiter in die Tiefe zu gehen. Muss meinen Puls schonen. Nur so viel noch. Obwohl Melissa ihn an diesem Day eigentlich nicht küssen wollte (sie hat in der Woche ja schon Daniel geküsst und Ioannis sei ja „was Besonderes“ bla), gibt’s trotzdem einen Knutscher. Und was sagt Ioannis anschließend doch ERNSTHAFT im Einspieler?! „War mir wichtig, dass sie mir, bevor sie geht, noch einen Kuss gibt. Vielleicht hab ich sie da auch unter Druck gesetzt, aber ich brauchte das einfach. Dann ist es halt so. Dann nehme ich mir einfach, was ich brauche in dem Moment.“ Du nimmst dir, was du brauchst? Merkste selbst, oder?? 😤 Das ist sooo falsch. Und schlimm. Kein Wort mehr dazu.

Date Nummer 4 mit Leander – „Stille kann auch schön sein“

Zwei Sachen vorweg. Ich liebe Leanders Vater und möchte irgendwie gerne mal ein Bierchen mit ihm trinken. 😅 Der sagt voll die schönen Dinge. Und strahlt eine unfassbare Ruhe aus. Ist beim Zugucken irgendwie direkt auf mich übergangen. Und zweitens: Ich werd so langsam Fan von Leander. Und das war ich anfangs wirklich so gar nicht. Nope. Ich gehörte eher zu der Fraktion „Der ist doch nur hier, um seine Kosmetikfirma voranzutreiben“ (und ja, die Meinungen im trèsCLICK-Office gehen da immer noch weit auseinander). Aber irgendwie ist Leander einfach putzig. Da liegt er da mit Melissa, will den „Wein“ aufmachen („Des isch Prosecco“ 😂) und schafft es einfach, völlig überfordert, den Korken zu schrotten. „Gut, dass wir ’ne zweite Flasche hatten.“ Auf RTL ist doch Verlass. Und Leute… dann sagt Leander auch noch die ganze Zeit genau die richtigen Dinge. „Ich stell mir vor, dass wir ’ne Reise machen. Für mich ist was Langfristiges wichtig. Ich mag halt Dinge mit Bedeutung.“ … „Stille kann auch schön sein.“… „Du bist echt was Besonderes!“ Du Cutiepie, du! Das geht bei Melissa natürlich runter wie Öl. Was folgt? Klar, ein Kuuuuuussssss. Mehrere sogar! Hach…

–––––––––––––––––––

Und an dieser Stelle mach ich auch mal ’nen Cut. Großes Ratespiel, wen sie nach diesen Dates rausgeworfen hat?! Ioannis?! Pfff, we wish. Nö, Moritz muss gehen. Come to me, boy! Oder ich zu dir? Auf ein Stückchen Kuchen bei deinen Omis am Wochenende? Wär voll nice! 😘

Alle Folgen „Die Bachelorette“ bei TVNOW.

Credits: TVNOW

Das wird dich auch interessieren

bachelorette-6-tweets
26. November 2020

Ihr werdet sie feiern, Leute! Hier kommen die Tweets zur 6. „Bachelorette“-Folge

bachelorette-5-tweets
19. November 2020

„Tut einfach weh“ – Hier kommen die Tweets zur unangenehmsten „Bachelorette“-Folge ever

melissa-damilia-bachelorette-thumb
11. November 2020

Zwischencheck: (Ex-)Teilnehmer der Bachelorette packen aus, wie sie Melissa WIRKLICH finden

bachelorette-tweets-folge-4
5. November 2020

Die Tweets zur 4. „Bachelorette“-Folge lieben wir fast so sehr wie Leander seine Rose

bachelorette-daniel
4. November 2020

Unser Kaffeesatz sagt uns, dass ihr unbedingt unseren Recap zur 4. „Bachelorette“-Folge lesen solltet

Die Bachelorette
28. Oktober 2020

Bananenbrot und Bootcamps – unser Recap zur 3. und wohl langweiligsten Folge „Bachelorette“ ever

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X