Excuse me? Maxime schmeißt Zico raus??? Hier kommt „Bachelorette“-Recap #8

*Slidet in die DMs von Zico auf Instagram*

Denn wie heißt es doch so schön: Wer nicht will, der hat schon! Maxime will nicht, also ran an den Speck! Bald kommt dann „Miri & Zico – die große Lovestory“ auf RTL! 😂 Ja, ok, Spaaaaaß! Noch konnte ich mich beherrschen. Aber mal ehrlich, Leute…. wahaaaaaaaas ging da schon wieder ab in der neuen „Bachelorette“-Folge? Maxime schmeißt Zico raus? ZICO?! Diesen wunderbaren, charismatischen Mann? Ich bin schockiert! Und schlage mal kurz vor: Zico for Bachelor? RTL sucht doch gerade. Bin krass dafür. Dann melde ich mich natürlich auch an. Obwohl… sowas darf man hier bei trèsCLICK echt nicht zu laut sagen… sonst wird man eiskalt versklavt und kommt aus der Sache nicht mehr raus. (Knutschiii an meine Chefin 😘) Aber zurück zur Folge. Den großen Dreamdates. Und einer Maxime, die sich nach Herzklopfen sehnt. In deren Kopf das reinste Chaos herrscht. „Mein Problem ist, dass ich noch nicht verliebt bin.“ Upsidupsi. Und damit welcome zu „Bachelorette“-Recap #8!! 🌹💥

Nur noch drei Männer kämpfen um das Herz der Bachelorette. Zico, Max und Raphael. Ja, ich hätte nicht besser einsteigen können, liebster RTL-Sprecher. Doch bevor der erste Boy in den Ring steigen darf, gibt’s noch mal fix ein kleines Zwischenfazit der drei verbliebenen Herren. Raphael sei einfach froh, dass es Maxi ist, die hier die Rosen verteilt. „Ich wusste ja nicht, wer da steht am Ende des roten Teppichs. Ich hatte keine Ahnung.“ Jep, Boy, so funktioniert das Game. Und Max? „Das war so step by step, dass ich gemerkt habe, die gefällt mir immer mehr. Sie hat halt die gleiche Art, die ich auch hab.“ Lasse ich so stehen. Kommen wir noch zu Zicos Beschreibung: „Maxi ist für mich eine sehr charismatische, bodenständige Frau… ja, irgendwie auch so ein bisschen das Mädchen von nebenan.“… was ihm gefalle. AHA, ist das so, ja?! Das klang in Folge 1 aber noch ganz anders. 😄 Da sagte Zico-Boy nämlich Folgendes (jaaa, ich hab mir die Szene extra noch mal angeschaut): „Hoffe mal, dass ihr da kein Mäuschen ausgesucht habt, das die Klappe nicht aufkriegt.“ Dödöööm. Ich würd’s zwar nicht genau so ausdrücken, aber das mit den Gesprächen läuft teilweise doch sehr schleppend. Und dafür muss nicht mal einer am Steuer sitzen. Aber dazu gleich natürlich mehr.

Denn erst steht Raphaels Dreamdate an. Maxime: „Wir machen was ganz ganz Aufregendes.“ Bungee Jumping? Wildwasser-Rafting? Ausm Flugzeug springen? Nö. ‚Ne Helikopter-Sause. Aber gut, für Raphael ist wahrscheinlich alles ein Dreamdate, was nicht gerade etwas mit Tanzen, Singen und Kreativstunde zu tun hat. Doch erstmal ein Sektchen, bevor’s in die Höh geht. „Das ist mein Highlight bis jetzt!“ Haha, DAS glaub ich dir sofort, Boy. 😄 Naja, und dann wird da oben halt ein bisschen gekuschelt, während man unten die Schildkröten beobachtet (Wirklich cool!!)… bis die „Bachelorette Airline“ schließlich mit einem österreichischen Servuuus wieder landet. Da ist der Raphael noch mal richtig witzig geworden am Ende. „Ich weiß, dass ein Mann wie Raphael mir einfach gut tun würde“, so Maxime. Hmm, klingt für mich irgendwie mehr nach Wolke 4 und ’ner sicheren Bank als nach großen Gefühlen, aber okay. Passend auch, dass die Zwei irgendwann später – eingepackt in flauschige, weiße Frottee-Bademäntel – noch über Menschenkenntnis sprechen, von der Maxime so langsam glaube, dass sie ihr ein wenig abhanden gekommen sei. Und wir wissen alle, von wem sie da indirekt spricht. JULIAN! Aber über den wollen wir ja jetzt nicht reden.

Es wird nämlich gerade raaaamoooontisch. Raphael: „Ich kann dir nicht lange in die Augen schauen… ich verlier mich da komplett…“ Also lieber einfach halb versteinert geradeaus starren. Guter Plan. 🤣 Arielles Frösche hätten jetzt halt schon ganz laut „Küss sie doch“ geschrien. „Ich überlege gerade, ob ich die falschen Signale gesendet habe…“, so Maxime. Warum nicht einfach mal den ersten Schritt machen, Girl? Selbst ist die Frau. Aber gut, Raphaels Antennen empfangen dann ja offensichtlich doch noch die richtigen Signale und er setzt zum verträumten Kuss an. Und sogar über Nacht bleiben, darf er im Anschluss. Das erste Übernachtungsdate in dieser Staffel by the way, Leute!! Gab’s sowas schon mal? Da darf doch sonst immer schon einer in der Bachelorette-Villa pennen, oder? Gut, wollte Maxime offensichtlich nicht. Und ich bin mir tatsächlich auch nicht so sicher, wie kuschelig das gestrige Übernachtungsdate mit Rapha so war. Denn kaum, dass die Sonne über Griechenland aufgeht, sitzt Maxime auch schon am gedeckten Frühstückstisch und wartet, dass Raphael dazustößt. Stoooopppppppp! Seit wann stürmt RTL nicht mehr das Zimmer und weckt die „Lovebirds“ zerknautscht unter der Bettdecke?? 😅 Damit man als Zuschauer:in auch direkt mal das Setting der letzten Nacht analysieren kann? Ich bin enttäuscht. Echt.

Und enttäuscht dürfte auch Raphael sein. Denn wie kalt und zugeknöpft benimmt Maxime sich bitte beim Breakfast? „An das Frühstück so könnt ich mich gewöhnen“, schnalzt der Österreicher noch ganz cute in Maximes Richtung. Und die? Weicht mit einem fragenden „Ja?“ aus und nippt an ihrem Orangensaft. Ohhh… Bussl rüber zu Raph, ey. Ein bisschen mehr willste halt schon nach einem Übernachtungsdate hören. Maxime später nur: „Mein Kopf ist ein Chaos aktuell, weil’s mit den Gefühlen noch nicht so geklappt hat. Verliebt hab ich mich noch nicht. Aber ich möchte es.“ Ja, aber so funktioniert das nun mal leider nicht. Wissen wir alle. „Ich geh meinen Weg jetzt… und vielleicht holt noch mal jemand das Feld von hinten auf.“

Und das ist ganz offensichtlich nicht Zico, wie das Ende der Folge zeigt. Aber davon ahnt der noch nichts, als Maxime ihn mit ’nem gelben VW-Bus zum Dreamdate abholt. Again (ich hab’s im letzten Recap schon angeteasert): Wie nice sieht Zico bitte in seinem Boho-Hemd aus? 🔥 Aber egal… Maxime will auf jeden Fall während des Dates irgendwie herausfinden, ob Zico und ihre „magischen Momente“ sich auch im Alltag natürlich anfühlen könnten. Ergo, ob Zico der Mann für den Alltag ist. Und da ist Autofahren natürlich der richtige Weg, klar. Zico zur Begrüßung direkt: „Wat is‘ das denn für ein geiles Teil?“ Meinst du dich oder den Bus, Zico? Oh man, sorryyyyy, Leute… ich kann’s nicht lassen. 😆

Aber los geht die Spritztour. Maxime nimmt wieder das Steuer in die Hand… was – nun ja – so semi gut klappt. Soll heißen: Gangschaltung, Blinker UND Zicos Dauer-„Redefluss“  auf einmal sind toooo much für die 27-Jährige. Reden is‘ also nicht. Also noch weniger als sonst. Dann doch lieber kurz ins Meer springen. Wirklich kurz. In RTL-Sendeminuten halt so gefühlte 2 Sekunden, haha. Dann geht der Roadtrip weiter. Dieses Mal mit Zico am Steuer und ’ner kleinen Musikstunde, da der Geschmack von den beiden wohl dezent auseinandergehen würde. Übrigens: Ich musste Maximes zweiten Klassiker, den man ihrer Meinung nach kennen müsse, direkt mal shazaaaamen. Es ist „Life Is A Highway“ von Pascal Flatts. Nie gehört. Ihr? Egal. Zico nach dem Day nur: Ich glaube, da könnte was Großes draus werden. Ich hab das Gefühl, dass da was in der Luft liegt.“ 😭😭😭 Ach, Zicooooo, wenn du wüsstest! Aber noch ist das Date ja nicht vorbei. Am Abend sehen sich Maxime und Zico unter dem Sternenhimmel wieder. (Eine Zeile vom RTL-Sprecher klauen, geht noch.) Und das Heubett steht schon bereit.

Warum liegt hier eigentlich Stroh? Tausend Euro, dass ihr doch alle dasselbe gedacht habt. 😆 Boah, Leute… und dann wird’s aber irgendwie unangenehm. Da hilft auch der „Schnappo“ vorweg nichts. Das Gespräch läuft nämlich in ungefähr so ab: Zico reißt sich die ganze Zeit komplett den Arsch auf und versucht irgendwie, ’nen Gesprächsflow zu kreieren. Und Maxime schmeißt ihm dafür nur halbherzige Antwort-Bröckchen hin. AUFWACHEN, Girl!! 😂 RTL spielt derweil schon die Grillen im Hintergrund ein, damit da ein bisschen mehr Sound aufm Bildschirm ist. Und dann sagt Zico trotzdem noch so zauberhafte Dinge und von unserer Rosenlady kommt gefühlt nur „schön“ und „gut“. Wenn man daraus ein Trinkspiel machen und sich jedes Mal ’nen Kurzen kippen würde, sobald „gut“ oder „schön“ fällt, würde man es halt safe nicht mal bis zur Nacht der Rosen schaffen. Aber Kinder, Finger weg vom Alkohol! ☝️Wisst ihr ja, nääää?!

Irgendwann küsst Zico Maxime dann natürlich noch. Auf den Mund. Nicht die AUGEN (an den Flirtsprüchen arbeiten wir nochmal, Zico 😂) Und sie gibt einfach den Seestern. Ohne sich auch nur EINEN Millimeter zu bewegen. Würden sich nicht gerade die Zungen kreuzen, hätte ich an Zicos Stelle echt kurz mal gecheckt, ob Maxi noch lebt. 😅 Jaaa, ich übertreibe… und ich will halt auch wirklich nicht wissen, wie ICH beim Knutschen aussehe, aber das war doch etwas… öhm, sehr ruhig? Anyways, Maxime hält trotzdem noch bis halb 5 durch, wie wir später erfahren. Denn natürlich darf Zico ebenfalls über Nacht bleiben. Maximes Fazit: „Es gab Momente, in denen ich gemerkt habe, dass es eigentlich nicht sein Tempo ist und er gerne viel schneller wäre. Für mich war es dann aber nicht richtig.“ Ups. Klingt danach, als hätte der Herr mal einen Versuch gestartet und wäre abgeblockt. Also fragt er am nächsten Tag direkt mal nach. „Wie fandest du es gestern?“ „Gut!“ SCHNAPS!! Und Cut an dieser Stelle.

Für den dritten im Bunde steht eine kleine Bootstour an! Und Max hat richtig Bock… NICHT! 😅Maxime dafür aber offensichtlich umso mehr. Die schaut bei diesem Date nämlich echt viiieeel gelöster, strahlender und (ich muss es sagen) wacher aus als bei Zico. Es wird endlich mal richtig geflirtet. „Bei Max hab ich so eine Anziehung, die da ist“. … „Max ist in vielen Dingen so wie ich“… Joa, nur beim Schnorcheln nicht. Er vorher noch so: „Doch, ich mach dat.“ Und ja, den Sprung ins kalte Nass meistert er auch noch mit Bravour. Aber dann hört’s auf. In die dunkle Höhle? No way! Also taucht Maxime da alleine hin… während Max zurückgelassen im Wasser weiter vor sich hintreibt. Man, der Arme. Aber hey, was tut man nicht alles für die Bachelorette.

Und jetzt spring ich auch direkt mal weiter zum Kuschel-Date zu später Stunde. Zwei Dinge an dieser Stelle vorweg. Erstens: Wenn RTL drei Stunden einen Hasen einblenden muss, stimmt auch hier etwas nicht. Und zweitens: Kann mir bitte jemand ein Bild von Max mit Piercings schicken? Ich kann mir das bei unserem Dubai-Boy beim besten Willen nicht vorstellen. Aber Max hat nun mal nicht nur eine Seite. Dieser kleine tätowierte Peter Pan, wie die Bachelorette ihn nennt. 

Aber zurück zum Date. Ein bisschen wird dann nämlich doch noch geredet. Darüber, dass Max aktuell ja schon die Kommunikation fehle… und das Schreiben nach einem Date und sowas… während Maxime parallel davon spricht, auch gerne mal ihre Ruhe zu haben. Läuft. 😅 „Ich bin auch gerne einfach mal für mich“ Voll ok. „Aber aktuell höre ich ihm gerne zu“ … Glück gehabt, Max. Und gut, dass man ja auch mit Taten reden kann, wa‘? Jeppppaaaa, ich spreche vom Knutscheeeen. Dieses Mal auch echt mit ein bisschen mehr Einsatz von Maximes Seite. Jaha, sogar die Hand wird liebevoll auf Max‘ Gesicht gelegt. Der Boy ist danach so in Trance, dass er völlig hypnotisiert ’ne Stunde nach vorne starrt. Und dann darf er auch noch über Nacht bleiben, wenn er denn will. Und klar tut er das. „Gut“ (Trinken, Leute!) Darauf gibt’s sogar noch ein Küsschen. Ich fasse zusammen: Hier schwappen definitiv mehr Emotionen über als bei den Dates davor. „Wir sind uns einig, dass wir uns beiden gefallen… und dass da Potential ist“, grinst Maxime am nächsten Morgen. Naaaaa, das klingt doch (Gläser hoch) gut! Und lässt sich perfekt mit einem Stein besiegeln. Du Cutie, Max!

„Gerade ist alles an, Kopf, Herz und Bauch…“ Aber eigentlich habe der Kopf ja schon entschieden, so Maximes Fazit nach den drei Rendezvous. Und trotzdem gibt’s noch diese komischen Speed-Dates in Maxis Garten. Dazu will ich auch gar nicht viel sagen, außer, dass man halt soooo krass merkt, dass sie Zico rauskicken wird. Er redet nämlich noch voll davon, dass er ja anfangs nie gedacht hätte, gefühlstechnisch mal an diesen Punkt zu kommen… dass das mit ihm und Maxi trotz der Gegensätze ja ganz gut funktionieren könnte… (RTL packt derweil auch schon die deepe Musik aus) und kriegt dann nach seinem „Und bei dir so?“ Nur ein „Ja, ich brauch da noch ein bisschen.“ Hach, Leute… mein Herz fühlt mit Zico.

Und Maxime? „Es ist nicht leicht, die Bachelorette zu sein. Rückblickend betrachtet war’s holprig. Ehrlich gesagt, dachte ich nicht, dass es so wird. Ich hab mir das alles anders vorgestellt und gehofft, dass ich mich sofort verliebe und wenn nicht sofort, dann auf den zweiten Blick.“ Was ganz obviously nicht passiert ist. Denn sind wir ehrlich: So richtig geflasht haben Maxime eben genau zwei Männer: Leon und natürlich so ganz krass Julian. Und gerade bei letzterem war da für Maxi halt definitiv schon das kleine Feuerwerk am Start. Ja, maybe auch die Magie und das Bauchkribbeln, wovon Maxime immer spricht. „Ich hatte zweimal das Gefühl, jetzt wird’s richtig richtig kompliziert. Da war ich ganz unten.“ … und schon schweben kurz mal Leon und Julian wie kleine Engelchen neben Maxime ins Bild. Geil, RTL, meisterhafte Arbeit. Ich schmeiß mich weg. 😂 Aber nochmal ernst jetzt. Maxime: „Manchmal läuft das Leben eben nicht so, wie man sich das vorstellt.“ Und das ist doch genau das Ding. Maxime ist mit einer Vorstellung in diese Show gegangen. Und dieser Vorstellung kam Julian nun mal am nächsten. Doch der ist weg. Nur eben nicht aus Maximes Kopf. Und das ist auch der Grund, warum sie den Boys halt die ganze Zeit nur mit Sparflamme begegnet… und ja, bei den Dates vielleicht auch etwas „zugeknöpft“ wirkt. Meine Meinung. Und trotzdem will mein Zico-vernebeltes Hirn natürlich einfach nicht kapieren, wieso sie ausgerechnet IHN von den Dreien rauskickt. 🙂 Nach diesem nicen Geknutsche letztes Mal. Hab echt gedacht, da prickelte was zwischen den beiden. Nicht genug offensichtlich. „Für mich hat’s nicht gereicht“, versucht Maxime es Zico nach der Entscheidung noch zu „erklären“. Joa… und ich glaub halt, dass es final auch für keinen – weder Raphael noch Max – reichen wird. Ich saaaaageeeeee euch das, Leute, Maxi gibt im Finale keinem Kandidaten ’ne Rose. Bin mir sicher. Und eigentlich spoilert Maxime es am Ende ja sogar selbst: „Irgendwie sind da noch nicht die krassen Gefühle da und irgendwie macht mich das traurig. Aber ich möchte hier auch nicht rausgehen mit einem Versprechen, das es so eigentlich nicht gibt.“

Aber to be continued… Friends! 🌹💥 Und da ihr nach diesem total kurz gefassten Recap (ha ha ha) sicher noch nicht genug habt, könnt ihr euch jetzt noch unser exklusives Interview mit der Rosenlady reinziehen!!! Ja, trèsCLICK hat sie einfach immer… die krassen Storys. 😜

Credits: TVNOW, Instagram/ tresclick

Das wird dich auch interessieren

bachelorette-tweets-folge7
26. August 2021

Ab geht’s! Hier kommen die Tweets zur knutschreichen und „unangenehmen“ 7. „Bachelorette“-Folge

bachelorette-recap-7
26. August 2021

Erst die Bewerbungsgespräche, dann das Vergnügen – Unser Recap zur 7. „Bachelorette“-Folge

bachelorette-tweets-6
19. August 2021

Zieht euch bitte die Tweets zur 6. „Bachelorette“-Folge rein – da schmeißt ihr euch weg!

bachelorette-folge6-recap
19. August 2021

Zwei Abgänge, viel Schnaps und ein Kuss – Hier kommt unser Recap zur crazy 6. „Bachelorette“-Folge

bachelorette-tweets-julian
12. August 2021
by Très Click

Jo, Julian? Diese „Bachelorette“-Tweets-Runde geht dann wohl an dich

recap-bachelorette-5
12. August 2021

Was geht mit Julian? Und was war das für ’ne Fremdschäm-Poolparty? „Bachelorette“-Recap #5

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X