Julia Kiener
12.06.2017 von Julia Kiener

„Palm Painting“ ist der neueste Haarfärbe-Trend direkt aus London

Da ist er, der 331298392. Haartrend, der unsere gefärbten Haare noch natürlicher aussehen lässt. Da sagen wir doch nicht „nein“ und schauen uns den neuesten Instagram-Hype einmal etwas genauer an.

Marcos Verissimo, Farbspezialist im „Neville Hair and Beauty“-Saloon in London, hat das sogenannte „Palm Painting“ erfunden. Dabei wird statt wie beim klassischen Balayage, bei dem man mit einem Pinsel arbeitet, ganz basic mit Hilfe der Handinnenfläche die Farbe verteilt.

Goergie Mathers von Toni & Guy hat gegenüber Elle erklärt, warum ausgerechnet die Arbeit mit der Handinnenfläche zu natürlicheren Ergebnissen führt: „Es erlaubt dem Coloristen, zu 100 Prozent freihändig zu arbeiten, die Farbe verschmilzt so in einem weicheren Übergang mit dem Haar und verblendet in softere Ergebnisse.“

Aber auch wenn für uns schon ein natürlicher Look Argument genug ist, die neue Technik direkt bei unserem Hairstylisten unseres Vertrauens auszutesten, es kommt noch besser: Laut Mathers ist die neuartige Färbetechnik auch noch schonender fürs Haar. Denn die klassische Foliensträhne kann die Haarfollikel schwächen und so zu schnellerem Haarbruch führen.

Mehr über: Frisur, Haarfarbe, Beauty-Trend, Hair-Trend, Haar-Trend, Balayage, Palm Painting
Credits: Instagram.com/nevillesalon, Unsplash/Tamara Bellis
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.