5 Bambus-Alternativen, um Plastikprodukte endlich aus dem Badezimmer zu verbannen

Werbung

Ersetzbare Einweg-Plastikartikel sind ab 2021 in Europa verboten. Das hat das EU-Parlament erst vor wenigen Wochen endgültig beschlossen (mehr dazu). Und das hat bei uns für einen nachhaltigen Freudentaumel gesorgt. Schließlich ist nicht ohne Grund von „ersetzbar“ die Rede. Für viele Produkte aus Plastik gibt es bereits seit Jahren umweltfreundlichere Alternativen. Solche, die recycelt werden können, biologisch abbaubar sind und nicht mehrere Jahre brauchen, um vielleicht irgendwie zu verrotten.

Eines dieser alternativen Materialien ist Bambus. Und die meisten Produkte, mit denen wir Einwegplastik ersetzen können, sind schon längst auf dem Markt. Warum also bis 2021 warten?

Von der Zahnbürste über Wattestäbchen, bis hin zu unserer Haarbürste – vieles in unserem Badezimmer kann ohne viel Aufwand durch umweltfreundliche Alternativen ausgetauscht werden. Und die sehen auch noch super gut aus. Versprochen. 😏

Was macht Bambus als Rohstoff so attraktiv?

Bambus ist vor allem ein Naturprodukt und damit biologisch abbaubar. Im Gegensatz zu Hygieneprodukten aus Plastik, können die natürlichen Alternativen also im Biomüll entsorgt werden – und verursachen so im eigenen Badezimmer weniger, und vor allem umweltfreundlicheren Müll.

Außerdem ist Bambus ein unfassbar schnell nachwachsender Rohstoff, wie „Quarks“, das Wissenschafts-Fernsehmagazin des WDR, in einem vergleichenden Video anschaulich erklärt. Es muss also verhältnismäßig wenig Anbaufläche genutzt werden, um am Ende viel Ertrag daraus zu gewinnen. Bei der Ernte bleiben zudem die Wurzeln bestehen, die Pflanze stirbt also nicht ab, sondern kann innerhalb weniger Jahre wieder vollständig nachwachsen. Einziger Minuspunkt? Bekommt der Rohstoff für den langen Transportweg. Wird die gesamte Öko-Bilanz betrachtet, schneidet er gegenüber Plastik trotzdem deutlich besser ab.

Worauf warten wir also noch? Fancy und langlebig UND gut für die Umwelt? We want it all! 🤗

Alternative No.1: Die Zahnbürste

Ausreden gibt es hier schon lange keine mehr. 😏 Denn die Bambus-Zahnbürste haben wir bereits in etlichen Drogeriemärkten entdeckt. Alternativ kann sie auch online bestellt werden – jedenfalls bei unseren Lieblings-Herstellern. Die da wären? Hydrophil und Pandoo! Die Marken setzen auf stilvolles Design und eine nachhaltige Produktion. So bestehen die Griffe aus Bio-Bambus und die Borsten jeweils aus Bio-Nylon.

Die Zahnbürsten erfüllen alle antibakteriellen und hypoallergenen Eigenschaften, die benötigt werden, um für die Mund- und Zahnpflege perfekt geeignet zu sein. 4 Zahnbürsten kosten bei Pandoo 14,00 €, eine einzelne gibt es von Hydrophil für 3,90 €.

Alternative No.2: Wattestäbchen

Auch sie stehen inzwischen auf der Blacklist des EU-Parlaments. Mit Recht. Denn die die Stäbchen aus Plastik mit den Enden aus Baumwolle überlebt nur selten länger als einen Tag in unserem Badezimmer. Sie sind ein Wegwerfprodukt, über das man sich nicht viele Gedanken macht – bis jetzt. Denn ja, es gibt auch hier eine ökologische Variante aus Bambus und zertifizierter Bio-Baumwolle (bedeutet: Sie kommt ohne die Zuführung von Pestiziden aus). Zum Beispiel von Hydrophil und Pandoo.

Verpackt im recycelbaren Karton und zu 100 % biologisch abbaubar, sind die kleinen Stäbchen wunderbare Alltagshelfer. Ganz egal, ob beim Schminken oder für die Körperpflege. Eine Packung mit 100 Stück gibt es beispielsweise hier für 1,90 €.

Alternative No.3: Abschminktücher

Viele von uns verwenden Wattepads getränkt in Abschminkmittelchen. Andere vielleicht direkt Einweg-Reinigungstücher. Alles davon landet nach einer einmaligen Anwendung im Mülleimer. Wie wäre es stattdessen denn mit einer Alternative, die wir ein ganzes Jahr lang verwenden können? Und mit der wir etwa 30 Packungen der herkömmlichen Produkte einsparen?

Die Rede ist von Abschmink-Pads aus Bambusmaterial. Genauer gesagt: Aus 80 % Bambusviskose und 20 % Baumwolle. Die kleinen (wir nennen es mal) Waschlappen, können immer wieder in die Waschmaschine gepackt und anschließend wiederverwendet werden. Die Pads von Bambusliebe oder Pandoo sind dabei super weich und nehmen meist schon nur durch die Zugabe von Wasser all unser Make-up ab. Wer auf sein obligatorisches Mizellenwasser (gibt’s übrigens auch als Naturkosmetik) aber nicht verzichten will, der kann es natürlich auch auf den Abschmink-Pads verwenden. Da lohnt sich doch die einmalige Investition von 16,00 € für 10 Stück.

Alternative No.4: Die Haarbürste

Auch sie besteht oft aus dem „einfachsten“ Material der Wahl – Plastik. Wir setzen stattdessen jetzt aber lieber auf die schickere (und nachhaltigere) Variante. Richtig, aus Bambus. 😏Die Bambus-Haarbürste kommt ohne schädliche Plastikhülle aus und unsere Lieblingsmodelle von „For your Beauty“ sind auch noch ganz individuell für verschiedene Haartypen geeignet. Ob zum Pflegen, fürs Styling oder die Extraportion Glanz – die neuen Alltagsbegleiter sind vegan, umweltfreundlich und wunderbar angenehm in der Benutzung.

Durch das elastische Bürstenkissen und die sanften Borsten (die allerdings auch weiterhin aus Kunststoff bestehen) wird ein einfaches, schmerzfreies Entwirren gefördert. Die Blutzirkulation wird angeregt, während die schonenden Enden antistatisch wirken und das Ausreißen der Haare vermeiden. Ab sofort sind vier verschiedene Modelle zwischen 4,00 und 9,00 € in den Rossmann-Filialen erhältlich.

Alternative No.5: Kosmetik (ja wirklich!)

Natürliche, biozertifizierte und tierversuchsfreie Inhaltsstoffe – was will man mehr? Eine biologisch abbaubare Verpackung vielleicht? Ja, auch unser Teint, die Lippen und Augen können mithilfe von Naturkosmetik perfekt in Szene gesetzt werden. Und dank des Labels „Baims“ kommen die Produkte jetzt sogar in einem umweltfreundlichen Gewand daher.

Lippenstifte, Lidschatten, Eyeliner, Concealer und Foundation. Sie alle sind größtenteils in Bambus verpackt. Damit können wir jetzt also auch im Beauty-Bereich alle Hüllen fallen lassen. Ist das Beauty-Produkt erstmal aufgebraucht, lassen sich die Tiegelchen sogar zurückschicken – und wieder neu befüllen. Noch besser für die Umwelt, noch ressourcenschonender. Dickes LIKE!

Das wird dich auch interessieren

strohhalm-alternativen-nachhaltig
19. September 2018

Plastik-Strohhalme?! Nein danke! Wir setzen lieber auf 3 wunderbar nachhaltige Alternativen

nachhaltig-leben-5-tipps-alltag
30. August 2018

5 Nachhaltigkeitstipps, die alles ändern ohne viel zu verändern

myecochallenge-fashion
5. April 2019

Warum ich nicht mehr shoppen gehe – und glücklicher mit meinem Kleiderschrank bin than EVER

schaum-plastikflasche-ersetzen
12. Februar 2019

Shampoo-Verpackungen zum Auflösen? Wie ein 19-Jähriger damit Plastik-Müll den Kampf ansagt

shampoo-bars-nachhaltigkeit-haare-thumb
11. Oktober 2019

Warum wir ALLE jetzt mindestens auf „Shampoo Bars“ umsteigen sollten

einhorn-tampons-bio-periodenprodukte
1. März 2019
by Très Click

Diese Tampons sind gut für dich UND die Umwelt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X