Julia Kiener
09.01.2017 von Julia Kiener

Bei Meryl Streeps Dankesrede blieb wirklich KEIN Auge trocken

Für den tränenreichsten Moment der diesjährigen Golden Globes hat eindeutig Meryl Streep mit ihrer wahnsinnig emotionalen Rede gesorgt. Als sie den Cecil B. DeMille Award, einen Sonderpreis im Rahmen der Golden Globes, für ihre über 40 Jahre Arbeit in verschiedenen Filmgenres entgegennahm, rührte sie den gesamten Saal zu Tränen.

Meryl Streeps Message ist klar: Sie verurteilt Rassismus aller Art, sie spricht sich, ohne den Namen zu nennen, gegen Donald Trump aus und fordert ihre Kollegen auf, sie dabei zu unterstützen, Journalisten dazu zu motivieren von ihrem Recht offen und frei zu berichten weiterhin Gebrauch zu machen.

» Hollywood umgibt sich gern mit Ausländern und Außenseitern. Und wenn wir sie alle rausschmeißen würden, dann hätten wir nichts mehr zu sehen als Foodball und Mixed Martial Arts. «
» Respektlosigkeit lädt Respektlosigkeit ein. Gewalt verleitet zu Gewalt. Wenn jemand Mächtiges seine Position dazu nutzt andere zu mobben, dann haben wir alle verloren. Es gibt anderen in gewisser Weise das Recht, es genauso zu tun. «

Sie schließt ihre rührende Rede mit den Worten ihrer erst kürzlich verstorbenen Freundin und Hollywood-Ikone Carrie Fisher ab:

» Nimm dein gebrochenes Herz und verwandle es in Kunst. «

Die ganze Rede könnt ihr hier sehen, aber haltet eure Taschentücher bereit!

Kennst du schon unseren Newsletter?

Exklusive Gewinnspiele, die aktuellsten Stories und alles, was du deiner BFF erzählen willst direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
Mehr über: Golden Globes, Donald Trump, Meryl Streep, Rede, Golden Globes 2017, 74. Golden Globes
Credits: Instagram.com/lizg3830, Twitter.com/THR
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.