Besser als ein Nose-Job: So konturierst du dir die perfekte Nase

Du denkst über eine Nasen-OP nach? Bloß nicht! Deine Nase macht dein Gesicht einzigartig und ohne sie wärst du nicht mehr du (frag mal Jennifer Grey!). Und überhaupt: Kleine Unregelmäßigkeiten lassen sich auch ganz ohne Skalpell vertuschen. Und zwar so:

1. Step: Highlighter

Nachdem du dein Standard-Make Up aufgetragen hast, schnappst du dir noch mal deinen Concealer. Zeichne ein Ausrufezeichen auf deine Nase (der Punkt sollte auf deiner Nasenspitze landen).

2. Step: Kontur

Wenn du deine Nase schmaler machen willst, dann trage links und rechts senkrecht vom Nasenrücken einen schmalen Streifen Bronzer auf. Gut verwischen!

3. Step: Verblenden

Klopfe das Concealer-Ausrufezeichen sanft in deine Haut. Danach mit dem kleinen Finger zurückgebliebene harte Schatten verstreichen. Extra Tipp: Mit dem überschüssigen Highlighter auf deinem Ringfinger einmal unter die Nase tupfen.

4. Step: Anpassen

Zum Angleichen an deinen Hautton eignen sich Puder-Make Ups besser als cremige Texturen, da sie natürlicher wirken. Also ein Powder in deiner Nuance wählen und leicht auf der Nase verstreichen. Fertig!

P.S.: Du hast was Besonderes vor und willst dein gesamtes Gesicht konturieren? Dann bitte hier entlang!

Mehr über: Make Up, konturieren, Nase
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X