Emily Wiese
23.07.2017 von Emily Wiese

So eine schöne Idee! Eine Bio-Urne macht es möglich, mit der Natur eins zu werden

Das Thema „Sterben“ ist nie schön: Der Gedanke an den eigenen Tod oder den Tod eines geliebten Menschens ist für uns einfach unvorstellbar, dennoch sollte man das Thema nicht komplett ignorieren und sich damit auseinandersetzen. Und seitdem wir gesehen haben, was das Unternehmen „Bios Urn“ erfunden hat, glauben wir zu wissen, wie wir später einmal bestattet werden wollen.

„Bios Urn“ stellt – wie der Name wahrscheinlich schon verrät – biologisch abbaubare Urnen her. Die Asche des Verstorbenen wird in eine Bio-Urne gefüllt, dort wird der Samen eines Baumes platziert und die Urne kann in ausgewählten naturbelassenen Bereichen wie z. B. Wäldern oder Wiesen in die Erde eingepflanzt werden. So lebt man in einem Baum weiter und wird eins mit der Natur. Ist das nicht eine schöne Vorstellung?😇

Als Käufer hat man die Möglichkeit zu entscheiden, welche Baumart der Urne entspringen soll. Man kann Samen für Bäume wie Ahorn, Eiche, Pinien oder Lebensbaum kaufen, oder man nimmt einfach seinen eigenen Pflanzensamen.🌱 Seht weiter unten im Video von Bored Panda, wie es funktioniert.

So funktioniert die Bio-Urne, die dich mit der Natur eins werden lässt

Mehr über: tod, Natur, Pflanze, sterben, Wald, Urne, Bio-Urne, Bios Urn, Baum, einpflanzen, Asche
Credits: Unsplash/AngelaBenito, Facebook/BoredPanda
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.