Soso, deswegen hat Blake Lively also ihre Meinung über Nacktszenen geändert

Embed from Getty Images

Seit wir Blake Lively vor etwa zehn Jahren das erste Mal als Serena van der Woodsen in „Gossip Girl“ gesehen haben, vergöttern wir die 30-Jährige einfach.

Jaaa, wir können es Hottie Ryan Reynolds nicht verdenken, dass er sich die blonde Schönheit damals unter den Nagel gerissen hat.

Und während der seine Liebste im Schlafzimmer natürlich völlig hüllenlos bewundern darf, ist uns mal so aufgefallen, dass Blake in Filmen eigentlich noch NIE viel nackte Haut gezeigt hat.

Klar, es gab hier und da mal ein paar wilde Momente (Hach, erinnert ihr euch noch an die schlüpfrige „Gossip-Girl“-Szene zwischen ihr und Nate auf dem Bartresen??), doch komplett die Hüllen fallen, ließ sie nie.

Na gut, das machen – ganz abgesehen von Dakota Johnson in „50 Shades of Grey“ vielleicht – auch so nicht viele, doch ab und zu blitzt dann doch mal was in die Kamera.

Nicht so allerdings bei Blake Lively – bis jetzt! Denn nun hat die hübsche „The Shallows“-Darstellerin doch tatsächlich ihre Prinzipien mal ein bisschen über den Haufen geworfen. Und warum? Klar, für einen neuen Film natürlich. Und der heißt „All I See Is You“ und handelt von der fast vollständig blinden Gina (Blake Lively), die nach einem Eingriff wie durch ein Wunder ihre Sehfähigkeit zurückerlangt. Ein komplett neues Gefühl für die junge Frau, die nun ihr Leben, ihre Ehe und vor allem auch ihre Sexualität völlig neu entdeckt.

Blake Lively: „Ich empfand Nacktheit immer als störend“

Dass bei SO einem Skript ein paar intimere Szenen natürlich nicht auszuschließen waren, liegt ja irgendwie auf der Hand. Doch genau wegen dieser Szenen hätte die 30-Jährige das Drehbuch fast nie in die Hände bekommen. Denn Regisseur Marc Forster wollte die Nacktszenen – natürlich nicht komplett, nur damit das hier klar ist – definitiv nicht streichen. Doch ein Glück schaute sich Lively das Drehbuch trotzdem an.

„Ich dachte, ok, er wird es nicht streichen. Lass es mich lesen und wenn es gut ist, dann werde ich es ihm ausreden“, plauderte sie im Gespräch mit Vanity Fair aus. Tja, war gar nicht nötig! Denn der blonde Lockenkopf verliebte sich Hals über Kopf in das Skript – und zwar inklusive der Nacktszenen!

„Ich empfand Nacktheit immer als störend“, erzählte sie weiter. Doch mit dem Drehbuch von Forster schien die Schauspielerin ihre Meinung nochmal zu überdenken und ließ für „All I See Is You“ nun tatsächlich das erste Mal vor der Kamera die Hüllen fallen. Natürlich nur teilweise, wie gesagt – doch ein bisschen mehr als sonst, werden wir in dem neuen Film ganz bestimmt von unserer Blake Lively sehen. Und wetten, dass das ganz besonders die Herren der Schöpfung in die Kinos lockt?! ?

Schaut euch hier den Trailer zu „All I See Is You“ an:

Und nur so zur Info: Uns erwarten hier nicht nur romantische Szenen…

Das wird dich auch interessieren

dschungelcamp-starttermin
9. Dezember 2019
by Très Click

Das lange Warten hat (bald) ein Ende: Der Starttermin fürs Dschungelcamp 2020 steht

augenbrauen-weihnachten
3. Dezember 2019

Christmas-Brows erobern das Netz und sie sehen SO witzig aus

sabrina-3-netflix
10. Dezember 2019
by Très Click

Netflix hext uns den Starttermin zur 3. „Chilling Adventures of Sabrina“-Staffel herbei

joe-goldberg-teaser
6. Dezember 2019
by Très Click

Schon der erste Teaser-Trailer zur 2. „You“-Staffel lässt es einem kalt den Rücken runterlaufen

kopfhoerer-airpods
3. Dezember 2019
by Très Click

Ha, ha! Endlich mal AirPods, die wir uns ALLE leisten können

frau-betrug-fitnessarmband
10. Dezember 2019
by Très Click

Diese Frau erwischt ihren Freund beim Fremdgehen – wegen seines Fitnessarmbands

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X