Über diese Bloggerin wird hergezogen, weil ihr Ehemann „heißer“ ist

Es reicht. Schluss mit Body-Shaming! 👊

SO, das musste direkt mal gesagt werden. Denn es macht uns einfach nur sooo sauer, dass auch heute, in einer Zeit, in der es eine Ashley Graham mal eben locker-flockig und ZURECHT aufs Cover der „Sports Illustrated“ schafft, noch immer über bestimmte Bodymaße hergezogen wird. Über Maße, die halt nicht den Size-Zero-Größen entsprechen. Und mit denen – das sei nochmal ganz nebenbei erwähnt – aber die meisten Frauen auf diesem Planeten herumlaufen.

Dünn und eben nicht dünn – Zwei Gegensätze, die für viele Menschen offenbar einfach nicht zusammenzubringen sind.

Denn genau diese Erfahrung musste nun auch Jenna Kutcher machen.

Body-Shaming, weil der Ehemann „heißer“ ist – Geht’s noch?

Denn Jenna ist Bloggerin, ein wunderschönes Curvy Girl UND – ganz wichtig – sie hat einen heißen Kerl mit Sixpack an ihrer Seite.

Was ist daran jetzt merkwürdig, fragt ihr euch? Eigentlich gar nichts, doch genau dieser Sachverhalt scheint bei einigen Leuten noch immer für Kopfzerbrechen zu sorgen: „Wie ist DIE bitte an so einen Mann gekommen?“ 

Ja, genau diese Frage musste sich nun auch das blonde Insta-Model gefallen lassen. Eine Tatsache, die Jenna ziemlich beschäftigt hat. Kein Wunder, denn seit wann haben Gefühle und Liebe bitte etwas mit Gewicht, Form und Größe zu tun? Eigentlich gar nichts, oder?

Klar, der erste Eindruck ist natürlich oftmals entscheidend, aber am Ende zählen doch sooooo viele Dinge mehr als nur das rein Optische.

Und trotzdem sind es genau solche Kommentare, die uns verunsichern und fragen lassen: Sind wir schön genug?

Von genau denselben quälenden Gedanken schrieb jetzt auch Jenna auf ihrer Instagram-Seite: „Warum sollte ich, ein kurviges Mädel, ihn abbekommen?“

Eine Frage, die wahrscheinlich schon so einigen Frauen da draußen bereits mal durch den Kopf gegangen ist.

Doch mittlerweile kann sich Jenna zum Glück so akzeptieren, wie sie ist. Und das liegt vor allem daran, weil sie einen Mann an ihrer Seite hat, der sie liebt und zwar mit all – oder gerade wegen – ihrer kleinen „Makel“, die zu ihr gehören.

» Wir sind viel mehr als nur unsere Körper. «
Jenna Kutcher

Und schließlich sind es ja auch genau diese kleinen „Fehlerchen“, die jeden Menschen zu etwas Besonderem und Einzigartigem machen.

„Wir sind viel mehr als nur unsere Körper. Ich bin nicht definiert über Titel wie ‚curvy‘ oder ‚Plus Size‘ und Drew nicht über ‚Mr. Sixpack‘. Am Ende des Tages sind wir auch einfach nur ein Mädchen und dein Junge, die sich ineinander verliebt haben“, so die Blondine weiter.

Und mit dieser Aussage trifft sie ja wohl genau ins Schwarze! ❤️

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

winnie
13. Juli 2017
by Très Click

Mega-Fail: Winnie Harlow aka Misses Body-Positive höchstpersönlich betreibt Bodyshaming

tres-click-kendall-jenner-bauchnabel-1
23. Juni 2017

Next Level in Sachen Bodyshaming: Kendall Jenners Bauchnabel ist offenbar nicht Instagram-tauglich

tres-click-rihanna-gewicht-bodyshaming
6. Juni 2017

Rihannas Reaktion auf all die Bodyshaming-Kommentare verdient einen Oscar

tres-click-chontel-ducan-baby
13. April 2016
by Très Click

After-Baby-Bodyshaming: Fitness-Guru Chontel Duncan verteidigt sich und ihre kleine Familie

tres-click-schwangere-frauen-thumb
16. März 2016

Dieses Foto macht Schluss mit #Bodyshaming während der Schwangerschaft

collarbonechallenge-tres-click
22. Juni 2015

Die Collarbone Challenge ist der nächste dämliche Bodyshaming-Trend

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!