Kommt „Bridgerton“ Staffel 2? Was Regisseur Chris Van Dusen sagt – und wie es weitergehen könnte

+++ Achtung: Der folgende Artikel enthält heißere Spoiler als Lady Whistledowns Gossip-Nachrichten +++

„Miri, I am so jealous!!“  – Jup, das kann man schon mal sein, liebste Chefin. Immerhin durfte ich den Duke of Hastings aka Regé-Jean Page zum Interview treffen!! Und wer den neuen Netflix-Hit „Bridgerton“ wie wir im Office in einem Zug durchgebinged hat (also die ganze Welt), wird sicher genauso verknallt sein in den neuen Star am Streaming-Himmel wie ich und der Rest meiner trèsClick-Girls. Ist aber auch nicht schwer, so hot, wie es in der Serie zugeht. 😏 Aber um die heißen Sexszenen soll es sich hier und jetzt nicht drehen. Die hab ich schließlich schon in einem anderen Artikel (hier) ausführlich gefeiert und mit Regé und der wunderbaren Daphne-Darstellerin Phoebe Dynevor bequatscht. Und wir sind uns sicher alle einig, dass diese eine Staffel noch laaaaaangeeeee nicht reicht. Nein, wir brauchen „Bridgerton“-Nachschub. Und zwar asap! 

Wird es eine 2. „Bridgerton“-Staffel geben?

So, und da ich das natürlich schon vor Wochen wusste, konnte ich mir die Frage nach Season 2 im Interview mit Regisseur Chris Van Dusen natürlich ebenfalls nicht verkneifen. 😬 Alsoooooooo… werden alle unsere Gebete erhört? Kommt bald die große „Bridgerton“-Fortsetzung? „Hoffentlich. Wir legen den Fokus in der ersten Staffel auf Daphne und ihre Romanze mit Simon, aber es gibt acht Bridgerton-Bücher und acht Bridgerton-Geschwister. Und wenn [die Serie] Erfolg hat, würde ich gerne für jeden von ihnen Romanzen und Geschichten erzählen“, so Van Dusen. Ähm JA, das will ich auch! Und wenn es um den Erfolg geht, I mean… da ist die Sache ja wohl klar. „Bridgerton“ ist in etlichen Ländern direkt an der Spitze der Top 10 Netflix-Charts gelandet. In Deutschland beispielsweise hält sich die Serie immer noch auf Platz 1. Ergo: Alle sind verrückt nach dem Show-Hit und wollen mehr.

Und außerdem gibt es da ja noch SO viel zu klären. Denn hallllllloooooo?! Am Ende wurde ja einfach nochmal kurz gedropped (SPOILER), dass Penelope Lady Whistledown ist. 😱 Was wird da jetzt noch alles passieren? Fliegt ihre Identität vor Freunden und Familie auf? Wird ihre beste Freundin Eloise, die ja nach Lady Whistledown sucht, das Geheimnis lüften? Und was passiert dann mit ihrer Freundschaft? Und wie geht es mit Simon und Daphne weiter? Und naja, mit den Featheringtons nach dem Tod des Familienoberhauptes? So viele Fragen. Es führt also kein Weg an einer 2. Staffel vorbei. Und auch wenn sich Netflix mit der offiziellen Bekanntgabe ja immer etwas Zeit lässt, spricht einiges dafür. So schreiben viele Medien unter anderem, dass Production Weekly die zweite Staffel bereits gelistet haben soll und die Dreharbeiten im März 2021 starten würden. Ob das allerdings wirklich stimmt, bleibt abzuwarten.

Was wird Mittelpunkt der „Bridgerton“-Fortsetzung?

Doch wenn es so sein sollte (wovon ich jetzt einfach mal ganz hoffnungsvoll ausgehe), bleibt natürlich die Frage, welche Geschichte in der 2. Staffel im Fokus stehen wird. Doch auch da gibt es erste Hints. Denn wie Chris Van Dusen ja bereits andeutete, gibt es acht „Bridgerton“-Bücher und -Geschwister. Und wenn man mal davon ausgeht, dass sich Staffel 2 quasi an dem zweiten Roman (The Viscount Who Loved Me) orientiert, wird Anthony Bridgerton, Daphnes ältester Bruder, in den Mittelpunkt rücken. Ja, Freunde. Nicht mehr unser hottes Couple Daphne und Simon. Aber keine Sorge, ich bin mir ziiiieeeemlich sicher, dass die Zwei in einer neuen Staffel trotzdem noch mit von der Partie sein werden. 😜

Und hey, bei Anthony gibt’s schließlich auch noch so einiges zu entdecken. „Er struggelt mit sich selbst. Er hat diese große Verantwortung als Vizegraf, nachdem er schon im sehr jungen Alter seinen Vater verloren hat“, so Jonathan Bailey in unserem Interview über seine Figur. Das konnte man in der ersten Staffel ja auch ziemlich genau verfolgen. Und es hat mir ja schon irgendwie ein bisschen das Herz zerfetzt, als er in der einen Szene mit Blümchen vor Sienas Tür steht und die ihm dann doch sagt, dass sie nicht mit ihm gehen werde. Was man voll verstehen kann, aber leitgetan hat er mir da trotzdem… 😥

Deswegen entscheidet er sich am Ende ja auch dafür, endlich zu heiraten. Aus Pflichtgefühl und Vernunft. Und nicht aus Liebe.

Und genau diese Reise könnte in Season 2, wie auch im zweiten Buch, eine große Rolle spielen. Dafür spricht auch die Biene am Ende von Staffel 1. 🐝 Habt ihr sie gesehen?? Erinnert ihr euch? Während Daphne und Simon ihr kleines Baby-Glück genießen, schwenkt die Kamera rum und zeigt verdäääächtig lang eine kleine Biene, die am Fenster herumschwirrt.

Habt ihr euch keine Gedanken drüber gemacht? Same. 😅 Doch alle, die die Bücher kennen, dürften bei diesem Easter Egg direkt an Anthony gedacht haben. Aus gutem Grund. Im zweiten „Bridgerton“-Buch erfährt man nämlich, dass sein Vater Edmund Bridgerton im Alter von 38 Jahren an einem Bienenstich stirbt. Seitdem ist Anthony nicht nur das Familienoberhaupt, sondern hat auch panische Angst vor den kleinen schwarz-gelben Tierchen. Doch wie The Oprah Magazine schreibt, führt ausgerechnet eine Biene letztlich dazu, dass er eine gewisse Kate Sheffield heiraten muss (eigentlich war der Plan, mit ihrer Schwester Edwina vor den Traualtar zu treten), die sich am Ende aber als seine Seelenverwandte herausstellt. Mehr will ich jetzt nicht spoilern, falls das wirklich die Story von Staffel 2 werden sollte. 😜 Aber Fakt ist: Anthony könnte darin definitiv eine größere Rolle spielen. Und wir bekommen neue Gesichter.

Phoebe – die wie der Rest vom Cast – natürlich total Bock auf eine Fortsetzung hätte, sagte kürzlich im Interview mit Elle übrigens Folgendes: „Ich möchte, dass Daphne ein bisschen in Anthonys Liebesleben verwickelt wird, weil er sich auch ziemlich viel bei ihr eingemischt hat. Ich denke, das könnte Spaß machen“. Jup, das glaub ich auch.

Hach, Leute, ich bin SO ready für ’ne 2. „Bridgerton“-Staffel! Mehr Daphne und Simon. Mehr Gossip. Mehr Anthony. Witziger Funfact nebenbei: Anthony, also Jonathan erzählte mir im Interview, dass er eigentlich zum Vorsprechen für Simon da war. Doch im Gespräch mit Chris Van Dusen kristallisierte sich dann heraus, dass er viel mehr in die Rolle des Viscounts passen würde. Jup, alles richtig gemacht! 😜

So, jetzt muss nur noch Netflix offiziell bestätigen, dass es mit Staffel 2 weitergeht und ich bin happy. Und bis dahin hör ich die „Bridgerton“-Playlist noch rauf und runter. Und ihr so?

Credits: NICK BRIGGS/NETFLIX, LIAM DANIEL/NETFLIX

Das wird dich auch interessieren

bridgerton-interview-cast
22. Dezember 2020

Warum die Masturbations- und Sexszenen in „Bridgerton“ so game-changing sind

greys-serientod
7. Dezember 2020
by Très Click

Ey, ne! Stirbt +++ SPOILER +++ in der aktuellen „Grey’s Anatomy“-Staffel?

greys-schluss-17
29. Oktober 2020

Operiert uns diese News aus dem Hirn! „Grey’s Anatomy“ könnte schon nach DIESER Staffel enden

thumb
25. Dezember 2020
by Très Click

Sex(y) News: Es gibt eine neue Netflix-Serie von der „365 DNI“-Macherin

netflix-tv
10. November 2020

Netflix testet gerade einen TV-Kanal mit ausgewählten Inhalten – Aber braucht man das echt?

netflix-schaust-du-noch
16. Oktober 2020
by Très Click

DANKE! Die einzige Funktion, die uns an Netflix stört, könnte schon bald abgeschafft werden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X