Nina Kehl
23.02.2017 von Nina Kehl

4 Gründe, warum die Brit Awards 2017 der HAMMER waren!

Die Award-Season ist immer noch in vollem Gange und wir freuen uns schon auf Sonntagnacht, wenn die Oscars 2017 verliehen werden.

Gestern fanden aber erstmal die Brit Awards 2017 statt und sorgen für ordentlich Gesprächsstoff. Hier sind die vier besten Momente der Verleihung.

Katy Perry und der neue Left Shark

Katy Perry’s Performance sorgt gleich für mehrere Aufreger. Ihre Background-Tänzer waren als weiße Häuser verkleidet und sahen anscheinend nicht sehr viel in den Kostümen. Denn eines der Häuser fiel prompt von der Bühne und wird nun via Social Media als neuer „Left Shark“ betitelt. Wisst ihr noch, der Hai, der sich bei Katy Perrys Show stark vertanzte und ein viraler Hit wurde?! Außerdem performten neben den weißen Häusern noch zwei riesige Skelette an ihrer Seite, die Donald Trump und Theresa May darstellen sollten. Leider rückte der politische Fokus aber in den Hintergrund, denn der neue Left Shark war einfach zuuu witzig!

David Bowie bekam zwei Brit Awards

Viele grandiose Musiker sind leider im letzten Jahr verstorben, darunter auch der großartige Künstler David Bowie. Sein Sohn Duncan nahm die zwei Brit Awards für ihn entgegen. Bowie bekam posthum einen für Award für das Album des Jahres „Blackstar“ und einen als bester britischer Solo-Künstler verliehen. Die Rede seines Sohnes war herzerwärmend, denn der selbst frischgebackene Vater sagte, was er seinem eigenen Sohn über seinen Großvater erzählen möchte.

Rita Oras Dress

Die Outfits der diesjährigen Brit Awards 2017 waren nicht sehr auffällig. Hoffen wir mal, dass die Promis bei den Oscars ein wenig mehr Gas geben. ABER Rita Ora stach dafür in ihrer camouflagefarbenen Robe von Alexandre Vauthier umso mehr heraus . Wir sagen „Hands Up“ für dieses atemberaubende Dress! 🙌🏼

Höhepunkt: Die Rede von Andrew Ridgeley

Ein weiterer grandioser Künstler verstarb im letzten Jahr: George Michael. Sein ehemaliger Wham-Bandkollege Andrew Ridgeley hielt eine höchst emotionale Rede. Die beiden Background-Sängerinnen des Duos fingen auf der Bühne sogar an zu weinen. Danach sang Coldplay-Sänger Chris Martin George Michaels Song „A Different Corner“. Spätestens ab da flossen bei allen die Tränen.

Beautiful 💔😭 #legend #georgemichael #wham #rip #shirlykemp #pepsi #andrewridgeley

A post shared by 🎤 George Michael 🎤 (@mr_george_michael_) on

Die komplette Performance von Katy Perry

Mehr über: Rita Ora, Katy Perry, Brit Awards, Award, David Bowie, Trump, George Michael, Leftshark, Wham
Credits: twitter.com/lerounxi, instagram.com/bowievideos, instagram.com/chiccaeleonora, instagram.com/mr_george_michael_, instagram.com/ritaora
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.