Très Click
04.04.2019 von Très Click

„Stark belastet“: Britney Spears in psychiatrischer Einrichtung

Britney Spears soll sich selbst eine psychiatrische Einrichtung begeben haben.

Das berichtet das US-Portal TMZ in Berufung auf Quellen, die mit der Sängerin wohl in Verbindung stehen.

Britney sei verzweifelt, weil sich der Gesundheitszustand ihres Vaters Jamie Spears nicht ausreichend bessere, heißt es. Ihre Sorge sei so groß gewesen, dass sich Brit nun in einer Klinik an einem unbekannten Ort habe helfen lassen wollen. Dort soll sie sich seit einer Woche befinden und insgesamt für 30 Tage bleiben, in der Hoffnung, dass es ihr dann besser gehe, berichtet TMZ weiter.

Ein weiterer Insider erklärt gegenüber dem People-Magazin, wie schwer es Britney belastet habe, mitanzusehen, wie sehr ihr Vater gesundheitlich abbaue. „Sie stehen sich so nahe“, sagt er. Und stellt gleichzeitig klar: „Es ist nichts Dramatisches mit ihr – sie hat nur gemerkt, dass sie sich die Zeit für sich nehmen muss, um auf sich zu achten.“

Was war passiert?

Britneys Vater Jamie musste sich bereits vor einigen Monaten einer OP unterziehen, nachdem er einen Darmbruch erlitten hatte. Im Zuge einer weiteren Operation, die wohl kürzlich durchgeführt wurde, soll es Komplikationen gegeben haben.

View this post on Instagram

🍎🍎🍎

A post shared by Britney Spears (@britneyspears) on

Im Januar wurde klar, wie schlecht es um den 66-Jährigen wirklich steht. Britney wandte sich mit einem Posting auf Instagram an die Öffentlichkeit und sagte darin kurzfristig ihre geplanten Las-Vegas-Auftritte ab, um bei ihrem Vater sein zu können.

Britney schrieb am 04. Januar 2019:

„Ich habe mich sehr auf diese Show gefreut, und darauf, euch alle zu sehen. Das hier zu tun, bricht mir entsprechend das Herz. Und doch ist es wichtig, immer die Familie an erster Stelle zu stellen … und das war die Entscheidung, vor der ich stand. Vor einigen Monaten ist mein Vater ins Krankenhaus gekommen und fast gestorben. Wir sind so dankbar, dass er überlebt hat. Allerdings hat er noch einen langen Weg vor sich. Ich musste die schwere Entscheidung treffen, meinen ganzen Fokus und all meine Energie in dieser Zeit auf meine Familie zu konzentrieren.“

Brit weiß ganz offensichtlich – und heute besser als früher – zum richtigen Zeitpunkt die Notbremse zu ziehen und auf sich Acht zu geben. Um gestärkt ihren Liebsten beizustehen. Das geht auch aus ihrem neuesten Insta-Post deutlich hervor, das sie gerade erst veröffentlichte. Monatelang war es auf der Plattform ruhig um Spears gewesen, nun ließ sie ihre Follower in der Caption wissen:

„Wir alle brauchen mal ein bisschen Zeit für eine ‚Me Time‘.“

 

Das wird dich auch interessieren

britney-spears-disney-musical
13. März 2019
by Très Click

Britney Spears bekommt ihr eigenes Musical – und es wird ein wahrgewordener Disney-Traum!

britneymiley
12. Dezember 2018

O-M-G, können wir Miley Cyrus und Britney Spears etwa bald zusammen auf der Bühne sehen?!

thumbbritney
28. Juni 2017
by Très Click

BÄM! Das sagt Britney Spears zu den Gerüchten, sie singe nie live

tres-click-britney-too-faced-1
6. Juni 2017

Das heißeste Gerücht des Tages: Britney Spears und Too Faced tun sich zusammen

tres-click-britney-spears-1
2. Juni 2017

Britney Spears hat ihren LGBTQ-Fans den süßesten Liebesbrief überhaupt geschrieben

britneyspearsgroesthumb
4. Mai 2017

Ihr liebt Britney Spears? Dann wird euch diese Neuigkeit seeeeehr freuen!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X