12 Songtexte von Britney Spears, die schon damals so viel prophezeit haben

Britney Spears ist frei! Diesen Satz heute schreiben zu können, fühlt sich fast schon unwirklich an. Denn wie lange musste die Sängerin dafür kämpfen? Für sich und ein Leben, über das sie frei und uneingeschränkt bestimmen kann? Zu lange. Doch nach mehr als 13 Jahren, in denen die 39-Jährige nun mittlerweile unter der Vormundschaft ihres Vaters leiden musste, ist der Moment gekommen. Jamie Spears wurde ENDLICH als ihr Vormund abgesägt! Und auch wenn Brit vorübergehend einen neuen Vormund für die Verwaltung ihrer Finanzen vorgesetzt bekommt, ist es dennoch ein so verdammt wichtiger Sieg. In einem Kampf, an dessen Sieg man schon nicht mehr glauben wollte.

Und trotzdem zerfetzt es uns gerade wieder das Herz, wenn wir auch nur kurz darüber nachdenken, was dieser Kampf für Britney in den vergangenen 13 Jahren, und eigentlich auch schon viel viel früher bedeutete. Denn ja, Britney hat wie kaum eine andere die Popkultur geprägt, doch dafür musste sie auch einen hohen Preis zahlen. Ihr Leben lang verfolgt von den Paparazzi, von den Medien durch den Fleischwolf gedreht und den Menschen, die sie eigentlich beschützen sollten, alleine gelassen, hat es sie irgendwann schlichtweg kaputt gemacht. An ihr legendäres TV-Interview von 2006, in dem sie unter Tränen gestand, dass es ihr größter Wunsch sei, dass man sie endlich in Ruhe lasse, erinnern sich sicher noch die meisten von uns. Und dann natürlich 2007 der Moment, in dem sie sich den Schädel kahl rasierte. Es war wie ein finaler Hilfeschrei. Dabei gab es davon eigentlich schon viel viel früher welche. Versteckt in ihren Songtexten. „My loneliness is killing me“ – Diese Zeile heute noch einmal zu hören – mit dem Wissen, was Britney in den vergangenen Jahren durchmachen musste (schaut euch unbedingt auch die krasse „Britney vs Spears“-Doku auf Netflix an!!), hat fast schon einen makaberen Beigeschmack. Und es ist nicht der einzige Moment, in denen sie in ihren Songs ihre Stimme nutzte, um ihre wahren Gefühle in die Welt zu singen schreien. Wir haben euch im Folgenden mal nur ein paar dieser Songtexte herausgepickt, die heute – so viele Jahre später – fast schon wie eine Prophezeiung wirken. Mal traurig, mal voller Schmerz und mal, zumindest aus heutiger Sicht, fast schon ein wenig empowering.

„Stronger“ (2000)

„There’s nothing you can do or say, baby/ I’ve had enough/ I’m not your property as from today, baby/ You might think that I won’t make it on my own/ But now I’m Stronger than yesterday/ Now it’s nothing but my way/ My loneliness ain’t killing me no more/ I, I’m stronger“

Bei „Stronger“ aus dem Jahr 2000 bekommen wir hier gerade wirklich eine fette Gänsehaut!! Ich bin ab heute nicht mehr dein Eigentum! YES, Baby!!!! Brit ist ihren Vater los. Wir könnten hier echt heulen. 🥺❤️

 

„Lucky“ (2000)

She’s so lucky, she’s a star/ But she cry, cry, cries in her lonely heart, thinking/ If there’s nothing missing in my life/ Then why do these tears come at night?“

Dieser Song ist quasi DER ultimative Einblick in Brits Leben – und in die Schattenseiten des Ruhms, wie sie wahrscheinlich viele Stars erleben. Nach außen der strahlende Star, während das Innere bereits vor Einsamkeit schreit.

 

„I’m Not a Girl, Not Yet a Woman“ (2001)

„There is no need to protect me/ It’s time that I/ Learn to face up to this on my own/ I’ve seen so much more than you know now/ So don’t tell me to shut my eyes/ But if you look at me closely/ You will see it in my eyes/ This girl will always find/ Her way.“

Schon in ihren früheren Songs singt Britney davon, nicht von allen beurteilt und beschützt werden zu wollen. Sie will alleine ihre Entscheidungen treffen können und alleine aus diesen lernen. Damals hätte jedoch sicher noch nie jemand daran gedacht, dass sie einmal so sehr für diese Freiheit kämpfen muss…

 

„Overprotected“ (2001)

„Say hello to the girl that I am/ You’re gonna have to see through my perspective/ I need to make mistakes just to learn who I am/ And I don’t wanna be so damn protected.“

„I’ll tell ‚em what I like, what I want, and what I don’t/ But every time I do, I stand corrected“

Der Ton in „Overprotected“ ist derselbe. Brit will alleine die Kontrolle über ihr Leben haben… doch man lässt sie nicht….

 

„Cinderella“ (2001)

„I did everything you wanted me to/ But now I shall break free from all your lies/ I won’t be blind, you see“

Ja, dieser Song dreht sich eigentlich mehr um den Ausbruch aus einer toxischen Beziehung. Aber ganz ehrlich? Uns verpasst diese Zeile da oben trotzdem gerade einen Stich in die Magengrube. Ausbrechen. Das ist das, was die heute 39-Jährige so viele Jahre vergeblich versucht hat.

 

„Outrageous“ (2003)

„‚B‘ girl ain’t lost the beat/ Jumped over drama and I landed on my feet/ Gotta keep goin‘ no stoppin‘ me“

Diesen Song können wir dann bitte heute alle mal laut aufdrehen. Britney hat für sich gekämpft… weiter und weiter… und scheint nun endlich wieder auf ihren Füßen gelandet zu sein. Ohne ihren Vater im Nacken, der ihr wieder den Boden darunter wegreißen kann.

„Piece of Me“ (2007)

„I’m Mrs. ‘You want a piece of me?’/ Tryin’ and pissin’ me off/ Well get in line with the paparazzi/ Who’s flippin’ me off/ Hopin’ I’ll resort to startin’ havoc/ And end up settlin’ in court/ Now are you sure you want a piece of me?“

„I’m Mrs. Lifestyles of the rich and famous/ I’m Mrs. Oh my god that Britney’s shameless/ I’m Mrs. Extra! Extra! This just in/ I’m Mrs. She’s too big now she’s too thin.“

„Piece of Me“ könnte man theoretisch eins zu eins in irgendeinem Boulevard-Blatt abdrucken. Denn genau darüber singt die Popqueen. Jeder will ein Stück von ihr… jeder hat eine Meinung…

 

„Circus“ (2008)

„All eyes on me/ In the center of the ring/ Just like a circus.“

„There’s only two types of people in the world/ The ones that entertain, and the ones that observe“

Das bezeichnende Wort hier? Ganz klar ZIRKUS! Denn egal, was Britney damit auch gemeint haben mag… ihr Leben an sich (2008 startete die Vormundschaft durch ihren Vater ) oder den Medienrummel, der deswegen veranstaltet wurde.

 

 „Kill the Lights“ (2008)

„All the flashin’, tryin’ to cash-in/ Hurts my eyes/ All the poses, out of focus/ I despise/ Eff me over, your exposure/ Not the best/ You want me bad, I want you out/ Release this stress.“

Es ist dasselbe traurige Spiel: Britney vs die Medien und Paparazzi, deren einziges Ziel es ist, Money zu machen. Ganz egal, welche Fotos sie dafür von der Sängerin auch verkaufen.

 

„I Wanna Go“ (2011)

„Lately people got me all tied up/ There’s a countdown waiting for me to erupt/ Time to blow out/ I’ve been told who I should do it with/ To keep both my hands above the blanket/ When the lights out.“

Und wieder kriegen wir Gänsehaut. Ein Countdown, der nur darauf wartet, dass Britney endlich ausbricht. Jetzt hat sie es geschafft! 🙏🏻

 

„Man on the Moon“ (2016)

„I can’t compete with the stars in the sky/ I’m invisible, invisible/ I open the window to clear up my mind/ But it’s difficult.“

 

„Do You Wanna Come Over?“ (2016)

„Nobody should be alone if they don’t have to be.“

 

Die letzten zwei Lieder (beide aus Britneys letztem Album „Glory“) fassen wir hier mal gebündelt zusammen, denn sie sind beide so bezeichnend. Die Sängerin fühlt sich unsichtbar und alleine… was niemand sein sollte, wenn er es nicht muss. Doch Britney wurde in den vergangenen Jahren unter der Vormundschaft ihres Vaters genau das. Alleine gelassen. Man nahm ihr alle Rechte, sperrte sie quasi vor der Außenwelt weg und bestimmte über ihren Körper und ihre Entscheidungen.

Doch damit ist nun endgültig Schluss. Britney bekommt ihr Leben zurück. Und ihre Freiheit!

Credits: Getty Images, YouTube

Das wird dich auch interessieren

britney-doku
23. September 2021
by Très Click

Die neue Netflix-Doku „Britney vs Spears“ will die Geheimnisse um Brits Vormundschaftskampf enthüllen

britney
24. Juni 2021

„Mein Vater gehört ins Gefängnis“ – Britney Spears bricht ihr Schweigen und fordert ihr Leben zurück

britney-spears-bricht-schweigen-thumb
6. August 2020
by Très Click

Oha, wird Britney Spears etwa endlich selbst auspacken, was gerade bei ihr los ist?!

britney-spears-frozen-thumb
3. August 2020

Fans sind sich sicher – Britney Spears versteckt in diesem Video einen schockierenden Hilferuf

britney-spears-free-britney-thumb
30. Juli 2020

#FreeBritney: Alles, was ihr jetzt zur alarmierenden Situation um Britney Spears wissen müsst

Britney Spears singt live ohne Playback
21. August 2017
by Très Click

Playback?! Britney Spears singt ihre Kritiker in Grund und Boden

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X