Camila Cabello reagiert auf Bodyshaming-Kommentare – mit SEHR deutlichen Worten

Einmal kurz Instagram geöffnet und schon ist es wieder passiert. Eine Welle von perfekt retuschierten Frauen mit perfekt inszenierten Körpern überflutet unsere Timeline – und damit auch in Sekundenschnelle unser Hirn. Ob gewollt oder nicht: Solche Bilder brennen sich in unsere Wahrnehmung ein. Und sie verändern den Blick auf unsere eigenen Körper. Meist nicht wirklich auf gesunde Art und Weise…

Auf einmal sind da wieder diese Zweifel und Selbstvorwürfe. Weil wir eben nicht so aussehen, wie diese Norm da im Internet. Und nicht nur wir erwischen uns regelmäßig dabei, uns mit Photoshop und Facetune messen zu wollen. Auch Promis ertappen sich regelmäßig bei unrealistischen Ansprüchen an sich selbst.

Gerade erst Camila Cabello. Die 22-Jährige wollte eigentlich nur mal eben online nach einem Bild suchen, dass sie anlässlich ihres Jubiläums des Songs „Havana“ posten könnte. Und schon ist es auch ihr passiert. Sie stößt auf eine Schlagzeile über sich selbst, in der über ihren Körper hergezogen wird. Cellulite und ein Bäuchlein sollen auf einem unvorteilhaft geschossenen Bild zu sehen sein. Und die Kommentare dazu? Könnten verletzender kaum sein…

View this post on Instagram

heheheheheheheheheheh

A post shared by camila (@camila_cabello) on

Sie muss sich dem übelsten Bodyshaming aussetzen, einfach nur, weil ein ungestelltes Bild von ihr im Netz kursiert. Doch anstatt diese Tatsache hinzunehmen, geht die Sängerin jetzt in die Offensive:

„Ich war schon lange nicht mehr auf Social Media unterwegs, mit der bewussten Absicht, Dinge zu vermeiden, die meine Gefühle verletzen könnten. Für eine Sekunde habe ich dieses Vorhaben über Bord geworfen, als ich ein Foto finden wollte, zu dem ich anlässlich des zweijährigen Havana-Jubiläums etwas schreiben kann. Und schon ist mein Blick an einer Headline hängen geblieben, in der Bodyshaming betrieben wurde. Ehrlich gesagt, war das Erste, was ich fühlte, absolute Unsicherheit. Allein wegen der Vorstellung daran, wie die Bilder aussehen könnten. Oh, Gott, meine Cellulite. Bestimmt habe ich meinen Bauch nicht eingezogen. Aber dann dachte ich mir…: Natürlich gibt es „schlechte“ Bilder, natürlich gibt es unvorteilhafte Winkel. Mein Körper ist nicht aus Stein oder besteht nur aus Muskeln.“

Kleiner Reminder von Camila Cabello: Wir sind gut genug

Das Foto um das es in der Headline geht, postet die Sängerin bewusst nicht. Dafür aber ein langes Statement in ihrer Instagram Story, mit dem sie sich gegen die Hasskommentare und das unrealistische Schönheitsideal zur Wehr setzt. Und mit dem sie uns einmal mehr deutlich machen will, wie schädlich dieser Perfektionierungswahn doch sein kann…

» Fake wird gerade zur neuen Realität. «
Camila Cabello

„Das Traurigste daran, dass Mädchen mit dieser Airbrush-Welt groß werden, ist die Tatsache, dass sie eine Perfektion anstreben, die nicht real ist. Ich schreibe diese Zeile deshalb für Mädchen wie meine kleine Schwester, die mit Social Media aufgewachsen sind. Sie sehen ständig Bilder, die bearbeitet oder gephotoshopped sind und sie denken, dass das die Realität sein muss. Denn unsere Augen gewöhnen sich dran, retuschierte Haut als normal zu empfinden. Plötzlich denken wir, dass das die Norm sein muss. Aber das ist es nicht. Es ist Fake. Und Fake wird gerade zur neuen Realität. Wir haben einen komplett unrealistischen Blick auf Frauenkörper entwickelt. Mädels, lasst euch gesagt sein, Cellulite ist normal. Fett ist normal. Es ist schön und absolut natürlich. Ich werde diesen Bullshit nicht an mich heranlassen. Nicht heute! Und ich hoffe, ihr tut das auch nicht.“

Es ist eine Situation, die wir alle vermutlich nur zu gut nachempfinden können. Denn so sehr wir ihre Meinung auch teilen, so oft erwischen eben auch wir uns beim Vergleich mit unerreichbaren Standards. Weshalb wir immer und immer wieder an die Realität erinnert werden müssen. Diesen Daily-Reminder liefert uns Camila Cabello heute – SO RICHTIG. Und wir hören zu und lassen uns hoffentlich einmal weniger von makellosen Inszenierungen auf Instagram verunsichern. Denn meist sind sie eben einfach nur genau DAS: Inszenierungen.

 

Das wird dich auch interessieren

bodyshaming-demi-lovato-instagram-game
7. Januar 2019

So emotional geht Demi Lovato gegen das Bodyshaming einer Instagram-Werbung vor

marina-the-moss-bodyshaming
29. Mai 2018

Marina the Moss hat die beste Antwort auf die fiesen Bodyshaming-Kommentare

tres-click-kendall-jenner-bauchnabel-1
23. Juni 2017

Next Level in Sachen Bodyshaming: Kendall Jenners Bauchnabel ist offenbar nicht Instagram-tauglich

tres-click-rihanna-gewicht-bodyshaming
6. Juni 2017

Rihannas Reaktion auf all die Bodyshaming-Kommentare verdient einen Oscar

collarbonechallenge-tres-click
22. Juni 2015

Die Collarbone Challenge ist der nächste dämliche Bodyshaming-Trend

teller-kollektion-fat-shaming
24. Juli 2019
by Très Click

Body-Shaming Next Level? Diese Teller geben uns jetzt sogar Portionsgrößen vor

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X