Trendfrisur 2021: Darum ist der Choppy Cut gerade überall zu sehen

Dieser Gastartikel wurde von der Beauty Report Redaktion verfasst. Ab sofort findest du jeden Monat einen neuen Beauty Artikel, der im Rahmen der Beauty Report x TrèsCLICK Koop entstanden ist. Noch mehr interessante Beauty Themen findest du auf www.beauty-report.de.

Vorbei sind die Zeiten der akkuraten, geraden Linien und sanften Übergänge – dieses Jahr tragen wir jeden Haarschnitt „choppy“. Egal ob langes, mittellanges oder kurzes Haar: Der Choppy Cut eignet sich für jede Haarlänge.

Wir verraten dir hier, was es mit dem Frisurentrend auf sich hat, wie du ihn richtig stylst und was du bei der Pflege beachten solltest. Außerdem geben wir dir tolle Inspirationen mit auf deinen Weg zum Friseur.

Das Wichtigste in Kürze

 

  • Der Choppy Cut lebt von abgehackten Stufen und viel Bewegung und Struktur im Haar.
  • Der Frisurentrend steht fast jedem und kann bei jeder Haarlänge getragen werden.
  • Der Choppy Cut ist relativ pflegeleicht. Etwas Zeit für das Styling am Morgen solltest du aber einplanen.

Was genau ist der Choppy Cut?

„Choppy“ bedeutet aus dem Englischen übersetzt so viel wie „abgehackt“ und beschreibt so den Frisurentrend besonders gut. Der Choppy Cut lebt von unruhigen, fransigen Stufen. Das Haar bekommt durch diesen Schnitt direkt mehr Edge, Bewegung, Volumen und einen rockigen Undone-Look.

Bei dem Choppy Cut schneidet der Friseur bzw. die Friseurin die Haare zunächst auf eine Länge und stuft dann das Deckhaar extrem durch. Die Stufen sorgen selbst im feinen, dünnen Haar für mehr Fülle und sehen mit dem richtigen Styling markant und super cool aus.

Der Choppy Cut ist relativ pflegeleicht und lässt sich leicht im Alltag stylen. Etwas Zeit musst du aber am Morgen in das Haarstyling investieren. Wie genau du den Choppy Cut stylen kannst und was du dabei beachten solltest, erklären wir dir weiter unten.

Wem steht der Choppy Cut?

Der Choppy Cut steht so ziemlich allen. Im dicken, kräftigen Haar gibt er der Frisur mehr Form und Kontur und im feinen Haar sorgt er für mehr Fülle und Volumen. Außerdem schmeichelt der Haarschnitt jeder Gesichtsform.

Und das Beste: Du musst für den Choppy Cut nicht auf deine lange Mähne verzichten, denn: Der Haarschnitt funktioniert bei fast jeder Haarlänge von lang bis ganz kurz. Besonders kommt er aber im mittellangen Haar und im Bob zur Geltung.

Die Vorteile vom Choppy Cut

 

  • Steht jeder Haarlänge, Haarstruktur & Gesichtsform
  • Kreiert mehr Fülle, Volumen und Bewegung im Haar
  • Ist relativ pflegeleicht

Wie stylt man den Choppy Cut richtig?

Der Choppy Cut lebt von Bewegung und kommt erst im strukturierten Haar so richtig zur Geltung. Sag deshalb „bye bye“ zu deinem sleeken Look mit Glätteisen und „hey hey“ zum wilden, undone Look. Drei coole Stylingvarianten stellen wir dir hier vor.

Undone

Wild, rockig, undone – so kommt der Choppy Cut am besten zur Geltung. Und das Coolste ist: So schwer ist das Styling des Choppy Cuts gar nicht. Hier einige Stylingtipps:

 

  • Gib etwas Haarschaum ins feuchte Haar und knete ihn gut ein. Danach die Haare lufttrocknen lassen. Das sorgt für mehr Struktur und Lebendigkeit im Haar.
  • Hast du bereits von Natur aus Struktur im Haar, reicht es, wenn du etwas Salt Spray ins feuchte oder trockene Haar sprühst und einknetest. So bekommen die Haare einen undone Beach Look.
  • Hast du sehr glattes Haar, kannst du deine Haare über Nacht zu einem lockeren Zopf flechten. Am Morgen dann die Frisur mit etwas Salt Spray oder Haarspray wilder und „undone“ machen.

Wavey

Sanfte Beach Waves sehen in Kombination mit dem Choppy Cut besonders gut aus. Die Frisur ist gerade für softe Wellen gemacht und sorgt im Nu für einen verspielten Beach Girl (oder Boy) Look. Diese Möglichkeiten hast du:

 

  • Glätteisen: Ein Glätteisen hat fast jeder zu Hause. Mit ihm kannst du einfach und schnell lässige Beach Waves stylen. Einfach nacheinander unterschiedlich dicke Strähnen zwischen die Platten klemmen und das Gerät drehen. Lass die untersten zwei cm gerade und wechsle regelmäßig die Drehrichtung vom Gesicht weg und zum Gesicht hin. So sehen die Wellen natürlicher aus.
  • Lockenstab: Auch mit einem Lockenstab kannst du sanfte Beach Waves kreieren. Verwende hierfür einen etwas dickeren Lockenstab, damit die Wellen nicht zu eng werden. Variiere in der Dicke der Strähnen und auch in der Drehrichtung.
  • Welleneisen: Perfekte Wellen bekommst du ganz einfach mit einem Welleneisen hin. Hierbei werden die Strähnen wie bei einem Kreppeisen (remember?) zwischen die Platten geklemmt und dank der wellenartigen Form der Platten in Form gebracht.

Welches Welleneisen besonders gut ist und wie du wundervolle Beach Waves mit einem Welleneisen hinbekommst, liest du in diesem Artikel bei unseren Kollegen von Beauty Report.

Sleek

Willst du es etwas aufgeräumter und glatter? Dann kannst du den Choppy Cut natürlich auch glatt tragen. Achte hierbei darauf, dass du mithilfe von Föhn und Rundbürste für etwas Schwung im Haar sorgst. Nur so kommt der Choppy Cut auch wirklich zur Geltung. Bei Bedarf kannst du mit dem Glätteisen noch etwas nacharbeiten.

Wie pflegt man den Choppy Cut richtig?

Der Choppy Cut ist relativ pflegeleicht. Dennoch gibt es einige Dinge, die du bei der Haarpflege beachten solltest. Das Wichtigste zu aller erst: Stylst du deinen Choppy Cut mit Hitze (Föhn, Glätteisen, Lockenstab etc.) musst du unbedingt jedes Mal einen Hitzeschutz verwenden. So schützt du dein Haar vor dem Austrocknen und vor Schäden durch Stylinghitze.

Achte ebenfalls darauf, deine Haarpflegeprodukte auf deinen Haartyp anzupassen. Hast du trockenes, strapaziertes, fettiges oder coloriertes Haar?

Außerdem wichtig: Wasche deine Haare nicht zu oft und nicht zu heiß, um ihnen nicht unnötig Feuchtigkeit zu entziehen. Verwende bei jeder Haarwäsche einen Conditioner in den Haarlängen und trage das Shampoo zuvor nur auf den Ansatz auf.

Willst du mehr zum Thema Haarpflege erfahren, dann lies dir auch das Einmaleins der Haarpflege von unseren Kolleg:innen von Beauty Report durch. Sie haben die wichtigsten Punkte in einem Artikel zusammengefasst.

Fazit

Der Choppy Cut ist nicht ohne Grund DIE Trendfrisur des Jahres. Er funktioniert bei jeder Haarlänge und steht jedem Haartyp sehr gut. Im dicken Haar sorgt der Choppy Cut für mehr Form und Struktur und feines Haar bekommt mehr Volumen und Fülle.

Am besten sieht der Choppy Cut aus, wenn du ihn wild und undone stylst. Er lebt von Bewegung und Schwung und sorgt für einen rockigen, lässigen und coolen Look.

Credits: Pexels/Athena, Instagram

Das wird dich auch interessieren

frisuren-trends-20021.jpg
27. Januar 2021

Frisurentrends 2021: Das sagt der Celebrity Hairstylist

Frau mit POB
22. Juni 2021

Pob: Um die Trendfrisur kommen wir dieses Jahr nicht drumherum

abschminktuecher
23. April 2021

Wie schädlich sind Abschminktücher und welche Alternativen gibt es?

Ein Klecks Reinigungsmilch
28. April 2021

Reinigungsmilch: Sanfte Gesichtsreinigung für empfindliche Haut

hair
17. November 2020
by Très Click

Dieses Video zeigt, wie wichtig Hitzespray für deine Haare ist

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X