Très Click
16.04.2018 von Très Click

Conchita Wurst spricht erstmals über ihre HIV-Erkrankung – und erhält unglaublichen Zuspruch!

heute ist der tag gekommen, mich für den rest meines lebens von einem damoklesschwert zu befreien: ich bin seit vielen jahren hiv-positiv. das ist für die öffentlichkeit eigentlich irrelevant, aber ein ex-freund droht mir, mit dieser privaten information an die öffentlichkeit zu gehen, und ich gebe auch in zukunft niemandem das recht, mir angst zu machen und mein leben derart zu beeinflussen. seit ich die diagnose erhalten habe, bin ich in medizinischer behandlung, und seit vielen jahren unterbrechungsfrei unter der nachweisgrenze, damit also nicht in der lage, den virus weiter zu geben. ich wollte aus mehreren gründen bisher nicht damit an die öffentlichkeit gehen, nur zwei davon will ich hier nennen: der wichtigste war mir meine familie, die seit dem ersten tag bescheid weiss und mich bedingungslos unterstützt hat. ihnen hätte ich die aufmerksamkeit für den hiv-status ihres sohnes, enkels und bruders gerne erspart. genauso wissen meine freunde seit geraumer zeit bescheid und gehen in einer unbefangenheit damit um, die ich jeder und jedem betroffenen wünschen würde. zweitens ist es eine information, die meiner meinung nach hauptsächlich für diejenigen menschen von relevanz ist, mit denen sexueller kontakt infrage kommt. coming out ist besser als von dritten geoutet zu werden. ich hoffe, mut zu machen und einen weiteren schritt zu setzen gegen die stigmatisierung von menschen, die sich durch ihr eigenes verhalten oder aber unverschuldet mit hiv infiziert haben. an meine fans: die information über meinen hiv-status mag neu für euch sein – mein status ist es nicht! es geht mir gesundheitlich gut, und ich bin stärker, motivierter und befreiter denn je. danke für eure unterstützung!

A post shared by conchita (@conchitawurst) on

Im Sekundentakt trudeln immer neue Kommentare zu Conchita Wursts neuestem Beitrag auf Instagram ein.

Darin berichtet die 29-jährige ESC-Gewinnerin von 2014 erstmals von ihrer HIV-Erkrankung, die sie schon seit ein paar Jahren hat. Und über die sie in der Öffentlichkeit ursprünglich gar nicht sprechen wollte. Einfach, weil sie für Menschen außerhalb ihres engsten Umfelds „irrelevant“ sein sollte, wie sie selbst erklärt. Eine Erpressung durch einen früheren Partner veranlasste Conchita alias Tom Neuwirth zu diesem Schritt.

„Ein Ex-Freund droht mir, mit dieser privaten Information an die Öffentlichkeit zu gehen, und ich gebe auch in Zukunft niemandem das Recht, mir Angst zu machen und mein Leben derart zu beeinflussen“, so Wurst in ihrem Insta-Posting.

Sie sei in medizinischer Behandlung und „seit vielen Jahren unterbrechungsfrei unter der Nachweisgrenze, damit also nicht in der Lage, den Virus weiter zu geben.“

Es sind sehr persönliche Einblicke, die Conchita gibt, nicht nur um zu einem Befreiungsschlag auszuholen, die „Rise like a Phoenix“-Interpretin möchte auch andere Betroffene mit ihrem Posting inspirieren.

Conchita Wurst: „Ich hoffe, Mut zu machen“

„Ich hoffe, Mut zu machen und einen weiteren Schritt zu setzen gegen die Stigmatisierung von Menschen, die sich durch ihr eigenes Verhalten oder aber unverschuldet mit HIV infiziert haben.“

Es ist ein Coming Out, das Conchita Wurst ganz offensichtlich sehr schwer gefallen ist. Das aber jetzt schon eine unglaubliche Resonanz nach sich zieht. Ihre Follower auf Instagram sind gerührt von so viel Offenheit und sprechen der Sängerin in Abertausenden Kommentaren zu und feiern sie für ihren Mut, sich nicht unterkriegen zu lassen.

» Lieber Tom, in keinem Moment habe ich dich mehr bewundert als hier und jetzt. «
Follower

„Lieber Tom, in keinem Moment habe ich dich mehr bewundert als hier und jetzt. Du bist so unglaublich mutig und ein so wunderbarer Mensch (…)“, heißt es da etwa.

Und: „Danke für so viel Mut, Größe und Offenheit. Du bist ein Vorbild für viele von uns .“ (Peter Kraus)

„Herzergreifende Worte. Was für ein Arschloch-Exfreund. Du wirst immer ein Vorbild für so viele Leute sein. Ich bewundere deine Stärke“, sagt „Let’s Dance“-Tänzerin Kathrin Menzinger.

Und wir? Können uns unseren „Vorrednern“ nur anschließen. Conchita, du bist unstoppable! ❤️

  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Das wird dich auch interessieren

ashley-graham-kommentar-schwanger-fett
18. Juli 2018

Ashley Graham wird gefragt, ob sie schwanger sei und hat die absolut beste Antwort darauf

Der neue Trailer zu „Phantastische Tierwesen“ 2 hält magische Überraschungen für uns bereit
23. Juli 2018

Der neue Trailer zu „Phantastische Tierwesen“ 2 hält magische Überraschungen für uns bereit

Die Bachelorette
17. Juli 2018

Wir haben mit Nadine Klein über Sex bei der Bachelorette gesprochen

Der erste Teaser zur 3. "Stranger Things"-Staffel ist da und er ist anders, als erwartet
17. Juli 2018

Der erste Teaser zur 3. „Stranger Things“-Staffel ist da und er ist anders, als erwartet

Hier kommt die ultimative Zeitreise durch Justin Bieber und Hailey Baldwins Liebesgeschichte
16. Juli 2018

Hier kommt die ultimative Zeitreise durch Justin Bieber und Hailey Baldwins Liebesgeschichte

Model Mara stillt ihr Baby auf dem Catwalk von Sports Illustrated
17. Juli 2018

Multitasking! Diese Frau läuft eine Fashion Show – und stillt dabei ihr Baby

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erwählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!