Das Böse kehrt in „Conjuring 3“ zurück – wie das Ganze mit „Annabelle“ zusammenhängt

+++ Achtung, der Artikel enthält Spoiler zu „Conjuring 3“ +++

Soooo, meine liebsten Horrormovie-Gefährten, seid ihr ready für eine weitere „Conjuring“-Runde? Ich war es definitiv – und saß deshalb natüüüüürlich schon vor einigen Tagen im Vorab-Screening, um mir den neuen Teil „Im Bann des Teufels“ für euch reinzuziehen. Im KINO, Leute! Hätte alleine aus diesem Grund schon Tränen verdrücken können. 😭 Die aus purer Panik kamen dann später dazu. 🤣 Wir reden hier immerhin von „Conjuring“. Da ist Kreischen und hektisches In-den-Sitz-Krallen halt irgendwie vorprogrammiert.

Ein neuer „Conjuring“-Teil, der sich von seinen Vorgängern abhebt

… was den Gruselfaktor nimmt, im Ganzen aber nicht unbedingt schlecht ist!

Obwohl ich vielleicht direkt mal vorab erwähnen sollte, dass in diesem Teil alles etwas anders ist. Irgendwie auch der Gruselfaktor, wenn ich ich es mir recht überlege. Denn „Conjuring“ lässt dieses Mal seine gewohnten Gefilde (die Haunted Houses) hinter sich und stützt sich stattdessen auf einen Mordfall. Den von Arne Johnson, um genau zu sein. Ein junger Mann, der wie aus heiterem Himmel einen Kerl brutal absticht – und später vor Gericht behauptet, das nur getan zu haben, weil er unter dem Einfluss einer dämonischen Macht gestanden hätte. Ein klarer Fall für Ed und Lorraine Warren natürlich. Die kommen auch direkt in den ersten Szenen bei einem gepflegten Exorzismus zum Einsatz, in die man als Zuschauer:in schön ohne Vorwarnung hineingeschmissen wird. Und holy moly, hab echt kurz mal vergessen, wie LAUT Kino sein kann. 😅 1 mit Sternchen für diesen Wahnsiiiinns-Geräuschpegel an dieser Stelle, der dich alleine schon zehnmal zusammenschrecken lässt. Schock-Momente gab’s natürlich auch im weiteren Verlauf des Movies noch (einige allerdings sehr vorhersehbar, ich sage nur Müslischachtel), doch im Vergleich zu den ersten „Conjuring“-Teilen waren die Vibes einfach anders (liegt sicher auch am neuen Regisseur Michael Chaves). Und ja, gelegentlich haben irgendwie die RICHTIG creepy Überraschungen gefehlt, die man als echter Horrormovie-Fan doch irgendwie erwartet. Das heißt nicht, dass ich den Film schlecht fand, nur standen im neuen Teil einfach viel mehr parallel laufende Handlungsstränge im Fokus. Ed und Lorraine, deren Vergangenheit und Beziehung tatsächlich mal mehr beleuchtet wird (liebe einfach die Vibes zwischen Vera Farmiga und Patrick Wilson vor der Kamera!!), und eben die Frage, welche satanische Macht von Arne (und auch noch von anderen Betroffenen, die gezeigt werden) Besitz ergriffen hat.

Die „Disciples of the Ram“

Und genau das leitet mich eigentlich auch direkt zu den kleinen „Annabelle“-Easter-Eggs, die in „Conjuring: Im Bann des Teufels“ versteckt sind. Kleiner Funfact nebenbei: Ich gehöre zu den Menschen, die nach ’nem Film immer alle verworrenen Details und Zusammenhänge nochmal ergoogeln müssen. Und da hat mich Popsugar auf eine Sache gebracht. Tatsächlich fällt im dritten „Conjuring“-Teil nämlich der Name der „Disciples of the Ram“… also die „Jünger des Widders“. Sagt euch was? Und irgendwie auch nicht? Same. Also bringe ich mal Licht ins Dunkle.

Das erste Mal ist von dem Begriff die Rede, als Ed und Lorraine Father Kastner (John Noble), ein Priester im Ruhestand, aufsuchen. Von dem versprechen sich die Geisterjäger nämlich, mehr über den Okkultisten zu erfahren, der unter anderem für Arnes Durchdrehen verantwortlich ist und der ihn dazu gebracht hat, jemanden umzubringen. Kastner erzählt den Warrens also von den „Disciples of the Ram“ (ein satanischer Kult, der Dämonen und den Teufel verehrt und versucht, das Böse in die Welt zu bringen) und dass er früher dabei geholfen habe, diese aufzudecken.

Was hat das mit „Annabelle“ zu tun, fragt ihr euch jetzt? Tjahaaaa, ich sag’s euch. Zwar werden der Kult und dessen Ursprünge in den „Annabelle“-Movies jetzt nicht bis ins Details ausgeschlachtet, jedoch bilden sie quasi das Gerüst des Ganzen.

Denn was wir wissen, ist, dass Annabelle Higgins (geboren als Janice), von dem Dämon der Annabelle-Puppe besessen, diesem kranken Kult beitritt. Mit dem Ziel, durch jedes weitere Opfer die bösen Mächte in der Welt zu stärken. Und das ist auch der Plan der verantwortlichen Person in „Conjuring 3“, die Arne verflucht hat.

Ich will nicht zu viel spoilern, um wen genau es dabei geht, damit die Spannung nicht völlig hin ist. Also erzähle ich euch lieber noch, wie das mit dem „Opfern“ im „Conjuring“-Movie so vonstatten geht. Stichwort: Hexentotem! Genau das finden die Warrens nämlich unter dem Haus der Glatzels (die Family von Arnes Girlfriend Debbie), wodurch anfangs der Jüngste, David, verflucht wird. Deswegen auch der Exorzismus, von dem ich vorhin schon geschrieben habe. Hier ein nettes Foto davon:

So, und genau bei diesem Prozess ist der Dämon nämlich auch auf Arne übergesprungen (er hat ihn quasi angefleht, ihn anstelle von David zu nehmen), weswegen die ganze Scheiße überhaupt erst passiert ist. Mit solchen Blutopferritualen, zu denen die Besessenen getrieben werden, ehren die Jünger nämlich Satan, wie Kastner den Warrens bei ihrem Gespräch weiter erzählt. Mega krank. Selbst als die Anhänger:innen des Kults vor einiger Zeit schon mal strafrechtlich verfolgt wurden, passierten super irre Sachen, wie Kastner, der by the way daheim eine ähnliche Sammlung an verfluchten Gegenständen hat wie die Warrens, offenbart. So wurde das Baby des führenden Anwalts in dem Fall mit einem Herz, das außerhalb des Brustkorbs schlug, geboren, und seine Frau begann Selbstmord.

Ihr hört es, mit dem Kult ist nicht zu spaßen. Das wird in „Conjuring 3“ auch mehr als deutlich. Und jetzt Schluss mit den Facts. Ihr seid jetzt auf jeden Fall gewappnet für die neue Horror-Stunde. „Conjuring 3 – Im Bann des Teufels“ läuft ab heute (1. Juli) im Kino!!! Es lohnt sich, auch ohne Geisterhäuser… und erst recht als Warren-Fan.

Credits: Ben Rothstein, Courtesy of Warner Bros. Pictures, Instagram/ annabellemovie

Das wird dich auch interessieren

conjuring-3-trailer
2. Juni 2021
by Très Click

Danke für den neuen „Conjuring 3“-Trailer… wir wollten eh nie wieder schlafen!

conjuring3
28. Oktober 2020

Ihr wollt einen 1. Blick auf „Conjuring 3“? Ihr kriegt ihn und einen 30-minütigen Grusel-Flashback noch on top!

conjuring-livestream
4. Mai 2020
by Très Click

Langeweile? Dann schaut euch doch den 24/7-Livestream aus dem echten „Conjuring“-Haus an!!!

annabelle-entkommen
26. August 2020

DAS würde passieren, wenn die echte (!) Annabelle wirklich aus dem Museum entkommen würde

annabelle-quarantaene-video
5. August 2020
by Très Click

Okay, heeeeelp! So verbringt Annabelle also die Quarantäne

Wenn ihr nie wieder schlafen wollt, schaut euch den Trailer zu „Annabelle 3“ an
4. April 2019

Wenn ihr nie wieder schlafen wollt, schaut euch den Trailer zu „Annabelle 3“ an

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X