Très Click
24.03.2020 von Très Click

Mega-Aufreger! 33-Jähriger leckt Gegenstände in U-Bahn ab – und findet’s auch noch lustig

Gerade nicht völlig fassungslos und voller Wut ins Sofakissen zu beißen (um nicht lautstark loszupoltern), fällt bei so einer News definitiv schwer. Doch glaubt uns, wenn ihr hören könntet, wie wir gerade aggressiv in die Tasten hauen, wüsstet ihr ganz genau, wie es in uns brodelt. 😤

Denn bei dieser Schlagzeile kann man sich ja wohl nur völlig fassungslos an den Kopf fassen. Und man mag gar nicht glauben, dass das, was man hier gerade liest, wirklich stattgefunden hat.

Tja, willkommen in der Realität, sagen wir da nur. Denn ein 33-jähriger Mann hat vor ein paar Tagen doch tatsächlich freudig seinen Speichel in einer Münchner U-Bahn-Station verbreitet.

Ja, seinen Speichel!!! Soll im Detail heißen: Er ist durch die Gegend spaziert und hat hier mal einen Fahrkartenautomaten angeleckt, da mal den Handlauf einer Rolltreppe… ach ja, und eine Haltestange in der Bahn durfte auch noch Bekanntschaft mit seiner Zunge machen.

DAS. IST. JA. WOHL. NICHT. SEIN. ERNST. 😨😠😵 Wie unter anderem der Stern berichtet, soll er das nämlich gemacht haben, um nach eigener Aussage das Coronavirus zu verbreiten.

Diese Aktion macht so SO wütend!

Wie geschmacklos und widerlich kann man eigentlich sein? Erst die Influencerin, die eine Flugzeug-Toilette abschleckt und nun dieser Kerl, der unter dem Hashtag #CoronaChallenge einen solchen Wahnsinn im Video-Format (ja, er ließ sich natürlich auch bei der Aktion filmen) im Netz verbreitet. Denn genau das ist es: Wahnsinn. Immerhin geht es hier nicht um irgendeine kleine Lappalie, sondern um einen Virus, der Menschen tötet.

Doch das schien dem Münchner so ziemlich wumpe zu sein. Er lud die Aufnahmen in den sozialen Netzwerken ohne Scham hoch. Da wir bei unseren Recherchen allerdings nicht direkt auf den Clip gestoßen sind, liegt es nahe, dass das Video mittlerweile gelöscht wurde.

Und dennoch lässt sich auf Twitter ein Posting finden, das ziemlich genau auf die Beschreibungen passt… Doch ganz egal, ob das nun wirklich der besagte Münchner ist oder ein weiterer Nachahmer (doch eher unwahrscheinlich), man würde beim Anschauen am liebsten laut aufschreien und diesem Kerl einfach nur mal die Meinung geigen. Denn DAS kann’s ja wohl nicht sein, oder?!?! Twitter-User Rockwell trifft’s eigentlich ganz gut:

Zwar hat die Aktion bereits vergangenen Dienstag (17. März) stattgefunden, doch das macht die Sache ganz sicher nicht minder schlimm. Und das sieht auch die Münchner Polizei so.

Mittlerweile wird gegen den 33-Jährigen ermittelt

Wie diese nämlich gestern in einem Statement berichtete, wurde der Kerl mittlerweile auf Grund einer Anzeige vorläufig festgenommen. Gegen ihn werde nun wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Denn ob er tatsächlich mit dem Coronavirus infiziert ist oder er sich mit dem Video nur einen dummen Spaß erlaubt hatte, sei offenbar zunächst unklar gewesen. Der Mann soll mittlerweile getestet worden sein, so eine Polizeisprecherin, wie die Münchner Abendzeitung berichtet.

Und wenn man sich den Bericht der Polizei mal weiter durchliest, scheinen solche Ausschreitungen kein Einzelfall zu sein. Allein von Sonntag auf Montag kam es in München zu etlichen Verstößen, bei denen die Polizei sogar in 61 Fällen eine Anzeige erstattet habe.

Ganz ehrlich? Bei solchen Schlagzeilen verliert man doch wirklich ein wenig den Glauben an die Menschheit, oder?

Das wird dich auch interessieren

spring-break-florida-trotz-corona
20. März 2020
by Très Click

#StayTheFuckHome?! Von wegen! In Florida wird weiter „Spring Break“ gefeiert … und zwar SO

corona-challenge
18. März 2020

Dieser Clip widert an! Influencerin leckt für „Coronavirus Challenge“ eine Flugzeug-Toilette ab

horrorfilme-gucken
23. März 2020
by Très Click

Da wir uns gerade eh alle im Bett verstecken! Hier könnt ihr Horrorfilme in Dauerschleife gucken

marathon-balkon
23. März 2020
by Très Click

Dieser Franzose läuft seinen Marathon während der Ausgangssperre kurzerhand auf dem Balkon

homwe
23. März 2020

10 Ausreden – äh, Erklärungen – warum ich zu spät im Home-Office bin

lichter-aufheiterung
20. März 2020

Immer mehr Menschen hängen ihre Weihnachtsbeleuchtung auf – um Freude zu verbreiten

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X