Leere Supermarktregale? Wir verraten euch, welche Vorräte sich WIRKLICH lohnen

Ja, es kann einem schon mal kurz mulmig zumute werden, wenn man notgedrungen durch den Supermarkt marschiert. Denn selbst wer sich nicht von der Hamster-Panik anstecken lässt, kommt wohl nicht ganz neutral an den leergeräumten Regalen vorbei.

Mir selbst geht es jedenfalls so. Und plötzlich sagt dann vielleicht doch irgendwie die leise Stimme auch im eigenen Kopf: „Schnapp dir den letzten Sack Kartoffeln, man weiß ja nie …“

Dabei wissen wir es eben eigentlich sehr wohl. So viel also zunächst vorweg: Die Bundesregierung verspricht, dass es keinen Versorgungsengpass geben wird. Und auf diese Information sollten wir auch vertrauen. Lasst uns auch weiterhin gemeinschaftlich denken – und nicht egoistisch sein. Dazu zählt es nun mal auch, den anderen einige Nudelpackungen übrig zu lassen.

Denn sind wir mal ehrlich. Von diesen gebunkerten Kilos haben wir letztlich dann halt auch keine vollwertige Mahlzeit. Es gibt stattdessen aber ganz andere wichtige Lebensmittel, die es sich jetzt einzukaufen lohnt. Die es sich bei einer ausgewogenen Ernährung eigentlich immer einzukaufen lohnt. In realistischen, essbaren Mengen versteht sich!

Doch welche sind nun diese praktischen Lebensmittel, die gleichzeitig lange haltbar sind, sich wunderbar lagern lassen und die uns dennoch vollwertig mit Nährstoffen versorgen? Wir haben uns da mal ein wenig Inspiration vom Blog-Magazin „Ohhhmhhh“ geholt – und hier die besten Vorrats-Tipps für euch zusammengefasst.

Diese Lebensmittel sollten wir immer zu Hause haben

Hülsenfrüchte

Gerade jetzt, wo unsere Bewegung so sehr eingeschränkt ist, sollten wir unseren Körper mit einer guten Ernährung ausreichend fit halten. Hülsenfrüchte wie Linsen, Bohnen oder (Kicher)Erbsen sind dabei besonders wertvoll. Sie enthalten wertvolle Proteine, Ballaststoffe – und kommen in praktischen Gläsern oder Dosen daher.

Anders als tierisches Protein lassen sie sich ganz wunderbar lagern und verstauen, ohne so schnell schlecht zu werden. Auch nach der Quarantäne haben wir von diesen Proteinquellen also noch langfristig etwas.

Vollkorngetreide

Ja, es ist irgendwie bezeichnend, dass ausgerechnet Vollkornnudeln gerade zum Ladenhüter werden. Während diejenigen aus hochverarbeitetem Weizen schon seit Wochen ausverkauft sind. Dabei sind Vollkornprodukte absolut unerlässlich für eine gesunde Ernährung. Ob in Form von Quinoa, Buchweizen, Pasta oder Reis – die Vollkornvariante hält uns länger satt und versorgt uns zusätzlich mit viel Protein und Ballaststoffen.

Heißt im Klartext: Wir brauchen deutlich ‚weniger‘ von den jeweiligen Produkten, um satt zu werden, während unser Körper gleichzeitig besser mit Nährstoffen versorgt wird. Wenn das mal kein Grund ist, sich an die Alternativen zu wagen …

Die Basisausstattung

Für eine vollwertige Mahlzeit benötigt es neben den Beilagen natürlich auch Hauptzutaten, die daraus ein schmackhaftes Gericht werden lassen. Ein Grundstock, besteht aus stückigen Tomaten, Gemüsebrühe, Kokosmilch, Sojasauce und Erdnussmus sollten daher in jedem Haushalt vorrätig sein.

Jedes der Produkte ist ausreichend lange haltbar und kann in den kreativsten Variationen zubereitet werden. Fertig-Saucen und Dosengerichte sind also längst nicht alles, was gelagert werden sollte. Mit diesen Grundzutaten bekommen wir garantiert schmackhaftere Gerichte hin … die auch noch mit allen wichtigen Nährstoffen vollgepackt sind.

Lagerfähiges Obst und Gemüse

Ja, die gute alte Kartoffel. Die ist neben den Nudeln wohl meist zuerst ausverkauft. Dabei ist das verwandte Wurzelgemüse tatsächlich ebenso haltbar und vielseitig einsetzbar. Und auch Kohlsorten dürfen grundsätzlich in keinem Haushalt fehlen. Ofengemüse oder Aufläufe sind schließlich schnell gemacht, wärmen auf – und halten lange satt.

Als Vitaminquelle bieten sich zudem Äpfel und Birnen zur Lagerung an. Auch die bleiben lange frisch und liefern uns eine zuverlässige Energiequelle.

Die heimlichen Nährstoffbomben

Ganz wichtig sind nämlich jene Lebensmittel (also bitte packt sie auf die Liste!), die uns schnell und effektiv mit Energie versorgen. Und nein, damit meinen wir nicht etwa die vierte Tiefkühlpizza. Sondern stattdessen all die gesunden Fette wie Nüsse, Saaten und Kerne sie haben. Die sind vollgepackt mit Vitaminen, Mineralstoffen … und sollten somit in wirklich jedem Quarantäne-Gericht eine Rolle spielen.

Wer von dieser Shopping-Liste aktuell noch ein wenig überrumpelt ist, der darf direkt wieder entspannt durchatmen. Schließlich gibt es ja gerade ordentlich Zeit, um die eigenen Koch-Skills ein wenig aufzupolieren. 😏

Ansonsten heißt es vielleicht schon bald ⬇️

Das wird dich auch interessieren

workout-zuhause-thumb
16. März 2020

Du willst zu Hause in Bewegung bleiben? So klappt’s mit dem Home-Workout garantiert

staythefuckhome
13. März 2020
by Très Click

#StayTheFuckHome: Wie das Netz mit Hashtags zur Solidarität aufruft

single-corona
16. März 2020

Single sein in Corona-Zeiten? Noch beschissener und schwieriger als vorher

corona_home_office_tres_click
16. März 2020

Wie du jetzt das Home Office meisterst, ohne durchzudrehen

good-news
12. März 2020
by Très Click

Auch wenn es sich nicht so anfühlt, es gibt sie noch: GUTE Nachrichten, die Hoffnung machen!

corona-pornos
5. März 2020

Ähm, wie bitte?! Es gibt jetzt tatsächlich Corona-Pornos, die viral gehen

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X