Hat die Corona-Impfung echt Auswirkungen auf unseren Zyklus? Was Expert:innen sagen

Ich bin seit letzter Woche endlich auch frisch gegen COVID-19 geimpft. Jep, der erste Piks (mit Biontech) ist getan, Nummer zwei folgt dann in sechs Wochen. Und ich fühle mich (mal abgesehen davon, dass ich die ersten Tage echt gefühlt am laufenden Band einfach hätte wegpennen können 😆) echt super. Was mich gerade viel mehr beschäftigt, ist die Frage, ob meine Periode wohl rechtzeitig kommen wird. Und wenn sie kommt, ob sie schlimmer ausfällt als sonst. Oder die Krämpfe krasser sind. Wieso? Weil nun schon seit einiger Zeit immer mehr Frauen berichten, dass sie nach ihrer ersten oder zweiten Corona-Impfung Veränderungen in ihrem Zyklus bemerkt haben. Einige klagen plötzlich über eine viel stärkere Blutung – und das oft über mehr als nur eine Woche hinweg. Andere schreiben darüber, dass ihre Menstruation verzögert gekommen oder gar ganz ausgeblieben sei. Sogar über ein plötzliches Einsetzen der Periode in der Menopause wird berichtet. Auf Twitter hat sich unter dem Beitrag einer ebenfalls Betroffenen eine regelrechte Ansammlung von Geschichten verschiedener Frauen angehäuft. Und auch sonst sammeln sich die Meldungen im Netz und auf Social Media seit einigen Monaten rasant an. Mit einer Gemeinsamkeit: Jede dieser Frauen hatte eine mRNA-Impfung, also Immunisierung mit den Vakzinen von Biontech oder Moderna.

Und ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass ich mir vorab deswegen keine Gedanken gemacht hätte. Denn klar, auf den Struggle hat niemand Bock. PMS kickt auch so genug rein. Zumal ich darüber hinaus auch froh bin, dass sich mein Zyklus einigermaßen wieder eingespielt hat, nachdem ich die Pille abgesetzt habe. Jetzt neuer Stress muss wirklich nicht sein.

Also was ist dran? Gibt es tatsächlich (bewiesene) Zusammenhänge zwischen einer Impfung gegen Corona und den oben genannten Menstruationsbeschwerden? Kann der Zyklus tatsächlich so krass durcheinandergewürfelt werden? Eins direkt vorweg (und das wird in allen möglichen englisch- und deutschsprachigen Medien und Artikeln, die ich mir bisher dazu angeschaut hat, so festgehalten): Es gibt bisher noch keine gründlichen, wissenschaftlichen Studien zu dem Thema (bei denen genug Daten erhoben wurden), um die Frage wirklich stichhaltig beantworten zu können. Es kann also zu diesem Zeitpunkt weder komplett bestätigt noch ausgeschlossen werden. Ich werde euch im Nachfolgenden trotzdem alles zusammengetragen, was es derzeit so für Kenntnisse zu dem Thema gibt. Außerdem habe ich zusätzlich bei unserer Gynäkologin des Vertrauens, PD Dr. med. Mandy Mangler (Chefärztin der Klinik für Gynäkologie und Geburtsmedizin am Vivantes Auguste-Viktoria-Klinikum) nachgefragt, um nach ihrer persönlichen Einschätzung zu fragen.

Es gibt kaum Forschungen zu Impfstoffen und Menstruationsveränderungen

Und auch während unseres Interviews wird deutlich, dass man aktuell noch kaum eine finale Antwort auf diese Frage geben kann. „Impfstoffe gegen Corona scheinen die Menstruation zu beeinflussen, genauso übrigens, wie eine Corona-Infektion auch den Zyklus durcheinanderbringen kann. Bei Impfungen oder besser gesagt nach Impfungen treten gelegentlich und bei manchen Frauen stärkere und frühere Blutungen ein. Warum das so ist, weiß man nicht ganz genau. Es ist interessant, wie wenig das erforscht ist. Die meist männlichen Wissenschaftler hatten das überhaupt nicht auf dem Schirm, auch das zu untersuchen“, so Mandy Mangler.

Und schon hier hat die Ärztin wichtige Dinge vorab zusammengefasst. Nämlich zum einen, dass Veränderungen im Zyklus definitiv möglich sind (und auch ernstgenommen werden sollten). Und zum anderen, dass es weiterer Untersuchungen bedarf, um final sagen zu können, ob es wirklich einen kausalen Zusammenhang zwischen der Corona-Impfung und den auftretenden Symptomen gibt.

Das Paul-Ehrlich-Institut (für Impfstoffe zuständig) sieht aktuell übrigens noch keine Zusammenhänge zwischen der Impfung und Zyklusveränderungen, wie SWR berichtet.

Demnach seien Verdachtsmeldungen zu Veränderungen im Zyklus nicht ungewöhnlich. Erst wenn die Anzahl der Meldungen über Zyklusveränderungen quasi die zu erwarteten „Zufallserscheinungen“ übersteigt, könnte man konkrete Schlüsse ziehen. Doch das sei aktuell noch nicht der Fall.

Jedoch könnte sich die Sache bald ändern. Ein Forschungsteam der Universität Illinois brachte kürzlich nämlich einen Fragebogen an den Start, der Zyklusveränderungen nach einer Corona-Impfung dokumentieren soll. „Eine deutsche Studentinnengruppe entwickelt gerade eine App, um die Nebenwirkungen auf den Zyklus abzufragen“, erzählte mir Mandy Mangler außerdem in unserem Gespräch. Und das ist verdammt wichtig. Denn wie die Gynäkologin bereits andeutete, sind Menstruationsveränderungen durch Impfungen einfach viel zu wenig erforscht.

Die Ursachen für Zyklusveränderungen können vielfältig sein

Und dennoch ist es wichtig, an dieser Stelle festzuhalten, dass unsere Periode durch viele verschiedene Dinge beeinflusst werden kann. Denn der Zyklus ist einfach eine unfassbar komplexe Sache für sich. Ergo: Auch die Ursachen für Störungen können super vielfältig sein. „Eine Erklärung ist, dass die Blutplättchen nach einer Impfung sinken, das ist normal. Blutplättchen sind für die Blutgerinnung zuständig und vielleicht ist das eine Ursache für die stärkeren Blutungen“, so Mandy Mangler.

Durch eine Impfung kann es außerdem zu einer verstärkten Ausschüttung von Östrogenen kommen (als eine Entzündungsreaktion). Auch diese Veränderung im Hormonhaushalt kann zu stärkeren Blutungen führen. Das berichtete unter anderem eine Expertin gegenüber ABC News.

„Vielleicht gibt es noch andere Ursachen, z.B. vermehrter Stress durch die Impfung, also Stress im Immunsystem“, deutete Mandy Mangler zudem in unserem Gespräch an. Und auch das ist ein interessanter Punkt. Denn ihr müsst euch vorstellen, dass sich in der Gebärmutter viele Immunzellen befinden. Diese könnten bei einer Impfung, wie gegen Corona, aktiviert werden. Das führt zu Immunstress, der Entzündungen im Körper auslösen kann. So auch in der Gebärmutter, was sich dann durch Blutungen äußern kann.

Solche Entzündungsvorgänge sind nach Impfungen nicht ungewöhnlich. Das geht übrigens über mRNA-Corona-Impfungen hinaus. Es liegt eine Studie vor, die ungewöhnlich starke Vaginalblutungen beispielsweise auch nach einer HPV-Impfung dokumentiert hat. Laut BBC sind wohl neben der HPV-Impfung zudem auch Veränderungen im Menstruationszyklus durch eine Grippe-Impfung bereits bekannt. Infos über Infos, I know…

Doch eine mögliche Ursache für Veränderungen muss ich definitiv noch ansprechen. Und das ist schlichtweg: Stress! „Stress durch die Impfung spielt bestimmt ebenfalls eine Rolle“, meint auch Mandy Mangler. „Wir werden geimpft gegen ein gefährliches Virus, von dem alle Welt spricht. Klar hat das Auswirkungen auf unseren Körper.“ Und damit hat sie ganz sicher Recht. Unsere Welt steht aktuell Kopf. Und dass Corona und diese ganze Pandemie unseren Zyklus beeinflussen kann, darüber berichteten wir ja bereits. Stress ist ungesund. Und kann auch unsere Periode durcheinanderwürfeln, aussetzen lassen oder oder. Und für viele ist sicher auch eine Impfung mit Stress verbunden.

Puhhhh, da dampft einem der Kopf, oder? Also meiner definitiv. Aber wie gesagt, Leute… es ist zu früh, um konkrete Schlüsse zu ziehen und eine Corona-Impfung in direkten Zusammenhang mit den Menstruationsveränderungen zu setzen. Es muss einfach noch mehr geforscht werden. Mandy Mangler sagte mir zum Abschluss übrigens noch Folgendes: „Ich kenne viele Frauen, bei denen Auswirkungen auf den Zyklus auftraten und auch viele, bei denen nichts passierte. Die Zyklusveränderungen geben sich meist schnell wieder und haben keine bleibende Dauer. Meist ist der nächste Zyklus schon wieder ganz unkompliziert.“ Das lässt sich auch bei anderen Expert:innen heraushören. Und noch ganz wichtig: Es wird auch davon ausgegangen, dass die Fruchtbarkeit durch die Corona-Impfung nicht beeinträchtigt wird (auch darüber wurde ja schon hitzig diskutiert). Und daran halten wir jetzt doch alle einfach mal fest. Alles wird irgendwie gut. Mit der Welt und unseren Zyklen. 🙏🏻

Das wird dich auch interessieren

designohnetitel-33
19. Februar 2021

Menstruationsfrei und mehr Verständnis? Das wünschen sich Frauen während ihrer Periode in ihrem Job

pflanzliche-lebensmittel-mit-eisen
23. Oktober 2020

Eisenzufuhr, ganz ohne Fleisch: Diese pflanzlichen Lebensmittel helfen uns durch die Periode

was-will-frau-whrend-periode
21. Oktober 2020

Kuscheln, Verständnis, Ruhe? Das wünschen sich Frauen von Männern während der Periode wirklich

periode-haut-thumb
20. Oktober 2020
by Très Click

Unreine Haut und Pickel während der Periode? Diese Skincare zaubert euch wieder ein Strahlen ins Gesicht!

modibodi-echtes-periodenblut-thumb
12. Oktober 2020

Dieser Perioden-Clip zeigt Blut endlich realistisch – und ist das Beste, was du heute sehen wirst

periode-schlimmer-als-sonst-corona
30. September 2020

Deine Periode ist momentan NOCH schlimmer als sonst? Dann hat das einen guten Grund…

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X