Netflix wagt mit „Criminal“ etwas völlig Neues – und die ersten Trailer versprechen schon jetzt Nervenkitzel

Ein Vernehmungsraum. Zwölf unterschiedliche Fälle. Vier Länder.

Genau das ist das Konzept der neuen Netflix-Serie „Criminal“. Ein Konzept, das so spannend klingt, das wir hier gerade am liebsten gar nicht mehr damit aufhören würden, uns die sage und schreibe fünf (!) neuen Trailer in Dauerschleife anzuschauen. Ja, fünf Trailer, liebe Leute… einer für jedes Land… und einer, der alles an einem Stück zusammenbringt.

Endlich neuer, interessanter Crime-Nachschub…

Na, kribbelt’s in den Fingern? Kauen die ersten Krimi-Fans schon nervös an den Nägeln? 😁 Das könnt ihr auch. Denn „Criminal“ bringt definitiv die richtige Portion Nervenkitzel mit sich – nur eben von Folge zu Folge auf völlig unterschiedliche Art und Weise verpackt. Und irgendwie eben auch nicht.

Wir erklären das kurz: Denn wie bereits erwähnt, spielen die einzelnen Verhöre in verschiedenen Ländern (in Großbritannien, Spanien, Frankreich und Deutschland, um genau zu sein) und wurden somit auch von Regisseuren und Schauspielern von dort kreiert und umgesetzt. Und genau das merkt man den einzelnen Teaser-Clips auch an. Jeder versprüht seine ganz eigene Note – trotz der Gemeinsamkeit, dass sie alle ausschließlich an ein und demselben Ort spielen: in einem Verhörraum.

Wir können also festhalten: Das Setting bleibt während der gesamten zwölf Folgen dasselbe, nur die Kommissare und die Angeklagten wechseln. Genauso wie der Ort und je nach Land dementsprechend auch die Sprache… Was zwei der Trailer für uns zugegebenermaßen eeeeetwas problematisch gemacht haben 😂 (Hola ist das höchste der Gefühle und Französisch hatten wir seit der Schule nicht mehr…).

Doch vielleicht ist es genau das, was uns gerade so begeistert. Denn angefixt hat uns – trotz kleiner Sprachbarriere – jeder der Trailer. Oder es lag an dieser KRASS einnehmenden Hintergrundmusik (die allein macht einen schon verrückt 😅). Ist aber auch ganz egal, wir wollen jetzt definitiv mehr (und wissen, was genau da wirklich abgeht 😆). Aber – und das muss euch natürlich klar sein – das bedeutet eben auch, dass die meisten Episoden mit Untertiteln ausgestrahlt werden.

Wer darauf keine Lust hat, sollte sich also vielleicht nochmal überlegen, ob „Crimimal“ das Richtige ist. Oder ihr startet einfach direkt mit den drei deutschen Folgen… die sahen im Trailer nämlich schon seeeeehr vielversprechend aus. 😜 Und außerdem sollen die einzelnen Verhörkrimis nicht miteinander zusammenhängen. Ein wenig Crime-Feeling steht also nichts mehr im Wege…

Und jetzt Trailer-Alarm: Hier kommen alle Clips zu „Criminal“:

Der deutsche Trailer:

 

Der britische Trailer:

 

Der französische Trailer:

 

4. Der spanische Trailer:

 

5. Der internationale Trailer:

 

„Criminal“ ab dem 20. September auf Netflix

Das wird dich auch interessieren

mindhunter-staffel-2
6. August 2019

Crime-Fans! ENDLICH ist der ausführliche Trailer zur 2. Mindhunter-Staffel raus

broadchurch
27. April 2015

OMG, diese Krimi-Serie macht uns süchtig

madeleinekopiethumb
20. März 2019

Diese eine Szene aus der Netflix-Doku über Madeleine McCann ist extrem verstörend

crime-serien-grund-psychologisch
7. August 2019

Das sagen Psychologinnen dazu, dass wir so gerne True-Crime-Serien gucken

"Strong Island" Filmplakat
24. August 2017

Die True-Crime-Doku „Strong Island“ hat 100% auf Rotten Tomatoes und wir MÜSSEN sie sehen

thumbnetflix
4. August 2017

Die neue Netflix-Crime-Doku ist wie „Making a Murderer“ und doch ganz anders

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X