Maxime Früh
05.03.2017 von Maxime Früh

Das ist der Nummer 1-Tipp, um sich sofort wohlzufühlen

Na, habt ihr die erste Folge zur neuen Staffel „Let’s Dance“ schon gesehen? Eine Kandidatin der diesjährigen Ausgabe ist Curvy Model Angelina Kirsch! Wir haben sie zusammen mit Designerin Anna Scholz, die unter anderem für das Label „sheego“ arbeitet, in Berlin getroffen.

Die beiden haben mit uns über Plus Size im Modebusiness gesprochen, über Ashley Graham und ihre Victoria’s Secret-Pläne und den besten Tipp ever, um sich ganz einfach wohlzufühlen.

Très Click: Plus Size ist im Modebusiness angekommen, was bedeutet das?

Anna Scholz: „Gerade in den letzten fünf Jahren hat sich viel getan: Mittlerweile gibt es viele Stimmen, die im Internet und auf Social Media zeigen, dass man positiv und glücklich jenseits von Kleidergröße 40 sein kann.“

Angelina Kirsch: „Ich finde auch, dass sich viel in der Mode getan hat: Die Schnitte sind lustiger geworden, die Drucke sind schöner und die Qualität besser. Das Business bekommt, wie Anna schon gesagt hat, viel mehr Aufmerksamkeit von den Medien, im Netz, aber auch im Fernsehen. Die ganzen Plus Size-Blogger haben richtig viele Leser und Erfolg: Ich glaube es ist wichtig, dass es diese neuen Vorbilder gibt.“

Très Click: Inwiefern hat Social Media dazu beigetragen?

Angelina Kirsch: „Ich glaube, es hat viel damit zu tun, dass du im Internet viel Aufmerksamkeit bekommst und meistens ist das Feedback sehr positiv. Natürlich gibt es auch mal negative Stimmen, aber die werden momentan von den positiven überstimmt: Endlich darf man so sein, wie man ist und es ist einfach nur schön. Ich glaube es gibt eine Art Aufatmen auf Social Media.“

Anna Scholz: „Ich denke, dass die Stimme der Frauen auch lauter geworden ist! Es gibt vor allen Dingen auch so viele Frauen, es ist keine Nische. Die Hälfte der Leute hat Größe 40 und deshalb mussten die Medien und die Marken auch mal zuhören. Die Stimme der Frauen war einfach zu geballt, um sie zu ignorieren.“

Très Click: Model Ashley Graham hat mal in einem Interview gesagt, dass sie gerne zu Victoria’s Secret gehen wollen würde, aber nur, ohne sich zu ändern. Was sagst du dazu, Angelina?

Angelina Kirsch: „Ich hätte auf jeden Fall auch Lust, zu Victoria’s Secret zu gehen! Ich finde das auch total wichtig, den Frauen zu zeigen: Ihr könnt euch in Wäsche zeigen und ihr seht toll aus. Nur weil ich kurvig bin, heißt es ja nicht, dass es nicht schön ist: ganz im Gegenteil! Ich würde es genauso sagen wie Ashley: Ich würde mich dafür nicht verändern wollen.“

» Es fängt ganz einfach mit ein bisschen Selbstliebe an! «

Très Click: Habt ihr den ultimativen Wohlfühl-Tipp für alle Frauen?

Angelina Kirsch: „Einfach machen, findet euch einfach schön. Stellt euch vor den Spiegel, das sage ich immer zu meiner Freundin: ‚Okay, stell dich vor den Spiegel ganz nah ran und sag dir: Was gefällt dir an dir und was nicht und warum gefällt dir irgendwas nicht? Gefällt es dir nicht, weil es DIR nicht gefällt, oder weil du von außen aufgedrückt bekommst, was dir nicht gefallen darf?‘ Ja, das ist Arbeit und jeder hat mal einen schlechten Tag, aber tu was du liebst und trag das, was du liebst. Fang einfach an, dich selbst zu lieben und du fühlst dich auch so. Denn dann strahlt man das auch aus und dann bekommt man das Kompliment auch von außen zurück und es schaukelt einen nach oben.“

Anna Scholz: „Das denke ich auch: Es kann ganz einfach anfangen mit ein bisschen Selbstliebe! Anstatt immer zu sagen: „Ich kaschiere jetzt die dicken Beine“ – sagst du lieber: „Ich betone meine Vorzüge!“ Es fängt schon allein mit der Körperpflege an, zum Beispiel indem man sich ein tolles Body Oil kauft und sich damit einölt. Es gibt einem ein schönes Gefühl. Sich etwas gönnen und sich selbst eine Freude machen, das ist wichtig.“

#onset #today #sunday #life as a #model #curves #love my #jumpsuit

A post shared by Angelina Kirsch (@angelina.kirsch) on

Mehr über: Fashion, Plus Size, curvy, Tipp, Leben, Spiegel, Angelina Kirsch, sheego, Anna Scholz, Lebensweisheit
Credits: Instagram.com/annascholz, Instagram.com/angelina.kirsch, Unsplash/BrookeCagle
  • Fascinated
  • Happy
  • Sad
  • Angry
  • Bored
  • Afraid

Erfahre als Erste, wenn Ryan Gosling wieder Single ist!

Nein danke, Ryan interessiert mich nicht
×
Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.