„Dance Dance Dance“-Bahar hat die beste Antwort für alle Body-Shamer!

Wow, was war das für eine hammer Performance am vergangenen Freitag bei „Dance Dance Dance“: Zusammen mit Sandy Mölling kassierte Ex-Monrose-Mitglied Bahar Kizil satte 30 Punkte für ihren Auftritt! Die Beiden tanzten zum Welthit „Survivor“ von Destiny’s Child und flashten damit nicht nur die Jury, sondern auch das gesamte TV-Publikum (inklusive uns). Wir sind ja schon ganz gespannt, welche Tanzeinlage uns heute Abend erwartet!!!

Bahar Kizil sprach mit uns im exklusiven Très Click-Interview nicht nur über ein mögliches Monrose-Comeback und ihre Herausforderungen bei „Dance Dance Dance“, sondern auch über ihre Wohlfühl-Tipps, das Thema Ernährung und wie sie mit „Body-Shamern“ umgeht!

Denn Bahar wusste, dass ihr Gewicht bei der Ausstrahlung der Tanz-Show zum Thema werden würde, was wir einfach nicht verstehen können! Total Verständnis haben wir hingegen für das Motto der Sängerin: „Einfach mit sich selbst im Reinen sein und sich selbst zu lieben, wie man ist“. Das können wir uns wohl wirklich alle auf die Fahne schreiben!

Très Click: Einige Magazine haben in den letzten Monaten deine kurvige(re) Figur zum Thema gemacht – wie gehst du damit um?

Bahar Kizil: „Meine Prioritäten waren in den letzten Jahren andere. Als ich die Anfrage von „Dance Dance Dance“ bekommen habe, war ich mir dessen bewusst, dass mein Gewicht definitiv eine Rolle spielen wird. Ich hatte natürlich auch, wie das Frauen oft haben, einen schlechten Tag wegen diesem Thema. Aber ich habe mich in dieser Hinsicht persönlich relativ weit entwickelt. Ich habe viel trainiert, ich bin relativ fit geworden und ich habe ziemlich viel abgenommen in der Phase. Es gibt einem sehr viel Bewusstsein, es stärkt einen von innen heraus. Ich bin sehr froh, dass ich das Projekt „Dance Dance Dance“ damals angenommen habe, obwohl ich mich körperlich nicht zu 100 Prozent wohlgefühlt habe. Die Show hat mir tatsächlich das Gefühl gegeben, dass ich mich damit wohlfühlen darf.“ 

» Immer nur das Negative zu sehen, bringt keinen Menschen weiter «
Bahar Kizil

TC: Wann fühlst du dich am wohlsten?

BK: „Sich am wohlsten zu fühlen, ist ja meistens mit zweierlei Maß gemessen. Ich glaube, da spreche ich fast jeder Frau aus der Seele: Heute fühlen wir uns super und am nächsten Tag total schlecht und hässlich. Klar, ich habe auch schon Frauen gesehen, die Topfiguren haben, wirklich super in shape waren und trotzdem nie zufrieden mit sich selbst und ich kenne Frauen, die sind curvy, die sind sehr happy und selbstbewusst. Ich glaube, das ist die eigene Lebenseinstellung, die man für sich selbst klären und definieren muss: Ich bin so wie ich bin, ich kann es momentan nicht ändern, außer es zukunftstechnisch vielleicht in eine andere Richtung zu lenken. Immer nur das Negative zu sehen, bringt keinen Menschen weiter und deshalb habe ich auch immer wieder versucht, nach diesem Motto zu leben: Einfach mit sich selbst im Reinen zu sein, sich selbst zu lieben, wie man ist!“

TC: Was ist dir besonders wichtig bei deiner Ernährung? 

BK: Bei der Ernährung war es eigentlich schon immer so, dass ich mich kohlenhydratearm ernährt habe, gerade was Brot, Reis, Nudeln etc. angeht. Ich bin aber auch so ein Mensch: Wenn ich wirklich das Verlangen habe, was zu essen, dann esse ich das auch. Ich sage mir nicht: „Nee, heute nicht!“ Ich glaube, es ist ganz wichtig, dem Körper immer mal wieder eine Art von Belohnung zu geben. Ansonsten versuche ich, mich gesund zu ernähren und darauf zu achten.“

Ihr könnt Bahar Kizil weiterhin in der Tanzshow „Dance Dance Dance“ auf RTL bewundern: immer freitags um 20:15 Uhr!

Das wird dich auch interessieren

sextalk-rollenspiel-polizist
18. September 2020

SEXTALK – Wir haben Männer und Frauen nach ihren aufregendsten Rollenspielen gefragt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X