Das passiert, wenn man seinen Rasierer nicht oft genug wechselt!

Wann ist es an der Zeit seine Rasierklingen oder den Einmal-Rasierer zu wechseln? Wenn er selbst mit viel Rasierschaum nur noch stockend übers Bein geht? Wenn sich die Haare nicht mehr ausspülen lassen? Wenn er rostet? Ja, ja und definitiv ja!

Schon klar, Rasierklingen sind erstens nicht ganz günstig und zweitens denkt man auch nicht immer daran neue zu kaufen und rasiert mit der alten Klinge eben noch etwas weiter.

Dabei sollten ihr genau das lassen, wenn ihr nicht wollt, dass die folgenden fünft Dinge passieren!

Für diese Dinge ist ein alter Rasierer verantwortlich:

1. Pickelausbruch

Nein, dein Gesicht hat kein Exklusivrecht auf Pickel. Auch an den Partien, die rasiert werden, können leicht welche entstehen. Einer der Hauptgründe dafür ist ein zu stumpfer und unsauberer Rasierer. Manchmal sind es nur kleine Pickelchen, die kaum weiter auffallen und schnell wieder weg sind – manchmal entzünden diese sich auch, bleiben ziemlich lange und führen zu Narben.

2. Unerwünschte Mitbewohner

Eigentlich denkt man ja, man geht nur mit einem Stück Metall über die Haut. Wenn der Rasierer aber schon etwas länger in der Dusche liegt, haften irgendwann eine ganze Menge alter Haare, Hautschüppchen und Bakterien an den Klingen. Ihh! ?

3. Time goes by...

Wenn die Klingen nicht mehr so scharf sind, muss man wieder und wieder über die Haut gehen, bis man wirklich alle Haare entfernt hat. Und wer findet das Ganze schon so schön, dass er mit dem Rasierer gerne ein paar Extrarunden auf dem Bein dreht?

4. Verletzungen

Wenn der Rasierer nicht mehr der Jüngste ist, muss man nicht nur sehr lange rasieren, sondern tendiert auch dazu doller zu drücken. Und wer keine Mini-Version von Hitschcocks Psycho in seiner Dusche aufführen will, der lässt das lieber ganz schnell bleiben. Denn genau dadurch schneidet man sich ganz schnell ins eigene Fleisch.

5. Infektionen

Es sind gar nicht nur die großen Schnitte, die uns zu schaffen machen. Es gibt auch durch alte Klingen verursachte, winzig kleine Risse in der Haut, die wie eine offene Tür für allerhand Bakterien sind. Dadurch können so eklige Infektionskrankheiten entstehen, dass wir sie hier nicht mal im Einzelnen hinschreiben wollen! ?

Und jetzt?

Wie lange ein Rasierer hält, hängt von ganz vielen Faktoren ab: wie oft du dich rasierst, Menge und Struktur der Haare, Qualität des Rasierers und vielem mehr. Wir wissen aber wahrscheinlich alle, wie sich eine Klinge anfühlt, die in den Müll gehört. Ein Tipp noch: Wer seinen Rasierer immer gründlich ausspült, hat länger was davon!

Das wird dich auch interessieren

beauty-news-oktober-21-thumb
19. Oktober 2021

It’s hot, it’s new: Das sind die spannendsten Beauty-Neuigkeiten im Oktober

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X