Demi Lovatos empowerndes Bikini-Posting ist der Selflove-Reminder, den wir heute brauchen

Hach ja! Es ist mal wieder einer dieser Momente gekommen, in denen wir uns Bilder von Prominenten anschauen und einfach nur denken: „We! want! it! all!“. Die Kleidung, die getragen wird, die Ausgeglichenheit, die sie an den Tag legen, das Selbstbewusstsein, das uns entgegenstrahlt.

Demi Lovato ist zur Zeit eine von denjenigen, die gleich mehrere solcher Bilder postet. Und wir gönnen es ihr aus tiefstem Herzen. Denn nicht nur, dass wir ihren hotten Leoparden-Bikini auf der Stelle nachkaufen würden – wir feiern vor allem auch die Zufriedenheit und Positivität, mit der sie sich selbst und ihrem Körper zur Zeit begegnet.

Demi Lovato kämpft sich zurück

Wir erinnern uns: Die Sängerin hatte schon früh mit einer Bulimie-Erkrankung und dem Missbrauch von Drogen zu kämpfen, im Juli 2017 lag sie aufgrund einer Überdosis sogar im Krankenhaus. Und jetzt? Lassen zumindest ihre Insta-Postings auf einen wunderbaren Weg der Besserung schließen. Auf den sie uns freundlicherweise mitnimmt. Und von dem wir uns vielleicht sogar ein kleines oder großes Scheibchen abschneiden können …

Denn Demi Lovato scheint während ihres Urlaubs auf Bora Bora eine wunderbare Zeit gehabt zu haben. Und sie scheint vor allem mit sich selbst ins Reine gekommen zu sein. Sie treibt viel Sport, lernt ihren Körper nochmal ganz neu kennen und dabei vielleicht sogar, ihn zu lieben. Wir sehen eine Frau, die nur so strotzt vor Energie. Und die genau diese jetzt mit der Welt teilen möchte. Auf Instagram schreibt sie daher unter eines ihrer Urlaubsbilder:

„Eigentlich sitze ich gerade im Fitnessstudio und trinke meinen Shake nach dem Jiu-Jitsu-Training. Ich bin verschwitzt und sehe im Moment nicht ganz so glamourös aus, wie auf dem Bild. Aber verdammt, ich fühle mich großartig und das Posten gibt mir so viel Kraft, weil ich mich darauf mag, mich sexy fühle und ich mich gegen jeden verteidigen kann, der versucht mich anzugreifen.“

Und genau darum geht es doch. Wir müssen nicht der gesellschaftlichen Norm entsprechen, um sexy zu sein. Und wir müssen nicht von jedem sexy gefunden werden, um uns selbst sexy fühlen zu dürfen. Es ist unser Körper, also sind es auch unsere Regeln. Demi hat eine Leidenschaft für sich entdeckt, das Jiu-Jitsu-Training, das sie stark macht und sie (physisch und psychisch) unangreifbar fühlen lässt.

Sie ist stolz auf sich, fühlt sich stark – und das strahlt sie auch aus. Ist es nicht genau diese Einstellung, an die wir uns an schlechten Tagen öfter mal erinnern sollten? Schließlich fängt Zufriedenheit, riiichtig, immer erstmal bei uns selber an. Und vielleicht ist es ja auch die passende, individuelle Leidenschaft, die uns den entscheidenden Schubs in die richtige Richtung geben kann. Demi unterschreibt diese Meinung jedenfalls: „Ich hoffe einfach, dass jeder da draußen etwas findet, für das er so sehr brennt.“

Na dann. Lasst es uns Demi doch alle ein wenig gleichtun… ?

Das wird dich auch interessieren

bodyshaming-demi-lovato-instagram-game
7. Januar 2019

So emotional geht Demi Lovato gegen das Bodyshaming einer Instagram-Werbung vor

model-achselhaare-hate
29. April 2019

Nike postet das Bild eines Models mit Achselhaaren – und die Kommentare könnten kaum schlimmer sein

freethefeed-brueste
3. April 2019
by Très Click

Boobs so weit das Auge reicht! Was hinter dieser coolen Aktion steckt

ungeschminkt-kampagne
1. April 2019

Wir alle sind auch ungeschminkt wunderschön – und diese Bilder sind der beste Beweis

Jetzt meldet sich Demi Lovato nach ihrer Überdosis zu Wort: „Ich werde weiterkämpfen“
6. August 2018

Demi Lovato meldet sich nach ihrer Überdosis zu Wort: „Ich werde weiterkämpfen“

dove-kampagbe-showus
10. April 2019

Wie Dove mit einer einzigartigen Kampagne unrealistischen Schönheitsstandards den Kampf ansagt

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X