Der aller-coolste Locken-Trick, den wir je gesehen haben

Schon mal was von Plopping gehört? Nein? Dann aber jetzt. Dauert auch nicht lang und dranbleiben lohnt sich – Stichwort: Traumlocken!

Es geht um eine Technik mit der aus aufgeladenen, trockenen Kringeln glänzende Wellen werden. Und zwar super easy und schnell.

Nach dem Haarewaschen werden die nassen Haare kopfüber in einem glatten (!) Baumwolltuch oder einem alten T-Shirt (noch besser, da es sich stretchen lässt) ‚abgelegt‘.

Dieses wird dann an den Ecken umgeschlagen und am Kopf befestigt – dein Turban 2.0! Dann Mähne trocknen lassen, Tuch entfernen, Glanz-Curls ausschütteln – fertig! Klappt übrigens auch super beim Schlafen über Nacht. Eilige können per Fön (aber Handtuch drauf lassen!) nachhelfen.

Wie das Ganze funktioniert? Durch das Kopfüber-Ablegen bleibt die natürliche Form der Locken erhalten, denn so hat die Schwerkraft keine Chance, sie auszuhängen.

Das Tuch verhindert wie eine Art Schutzschild, dass die Haarstruktur aufgeraut und gefrizzt wird. Das ist alles. Traumlocken im Handtuch-Umdrehen, sozusagen!

Und warum glatte Baumwolle und nicht das typische Frottee? Das Frottee entzieht dem Haar Feuchtigkeit, die es aber braucht, um schön zu glänzen. Im Video unten siehst du, nochmal alles im Schnelldurchlauf.

Wer will, besorgt sich noch dieses Profituch, ist aber eigentlich nicht nötig. Happy Plopping!

Credit: Le 21ème, Imaxtree

Das wird dich auch interessieren

bonnie_thumb
12. Mai 2022
by Très Click

Bonnie Strange hat eine neue Instagram-Show – und du MUSST sie sehen!

Nichts mehr verpassen mit dem Très Click Logo Newsletter.
Die heißesten Mode- und Beauty-Trends, die aktuellsten Promi-Storys und alles, was du deiner BFF erzählen willst, direkt in DEIN Postfach! Melde dich hier an!
X